Du befindest dich hier: Home » Politik » Neuer STF-Bezirkschef

Neuer STF-Bezirkschef

Bernhard Zimmerhofer und Herbert Campidell

Der Ex-Landtagsabgeordnete Bernhard Zimmerhofer ist der neue Bezirksprecher der Süd-Tiroler Freiheit im Pustertal.

Anlässlich einer Pressekonferenz der Süd-Tiroler Freiheit Pustertal am Freitag im Hotel Post in Bruneck wurde neben einer kurzen Rückschau auf die jüngste Landtagswahl und einer Vorschau auf die kommenden wichtigen Wahlen im Mai 2019 (Europawahlen) und 2020 (Gemeideratswahlen), auch der neue Bezirkssprecher vorgestellt.

Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, wird ab sofort Herbert Campidell als Bezirkssprecher für den mitgliederstärksten Bezirk Pustertal ablösen.

Zimmerhofer bedankte sich beim scheidenden Bezirkssprecher für die langjährige sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit im Bezirksausschuss und für die hervorragende Arbeit, die er für das Pustertal und weit darüber hinaus geleistet hat. „Der Zusammenhalt im Bezirksausschuss, das freundschaftliche Miteinander, die vielen Erfolge der Bewegung im Bezirk, sind vorbildhaft und zu einem guten Teil auch der Arbeit von Herbert Campidell gut zu schreiben“, betonte Zimmerhofer.

Der scheidende Bezirkssprecher Herbert Campidell bedauerte den Umstand, dass nach der geschlagenen Landtagswahl im Oktober 2018 der Bezirk keinen direkten Ansprechpartner mehr im Landtag hat und somit dessen besonderen Bedürfnisse und Interessen nicht mehr direkt vertreten kann.

Der Bezirk Pustertal habe nur geringe Verluste hinnehmen müssen, dank des selbstlosen Einsatzes jedes einzelnen im Wahlkampf Beteiligten. Um so bedauerlicher sei der Verlust des dritten Mandats für die Bewegung. Campidell wünschte dem neuen Bezirkssprecher viel Erfolg und betonte, dass er der Bewegung auch weiterhin helfend mit Rat und Tat zur Seite stehen werde, wann immer es notwendig sein wird.

Gemäß dem Motto: „Nach den Wahlen ist vor den Wahlen“, wird sich der Bezirksausschuss intensiv mit den kommenden Europawahlen im Mai dieses Jahres und den Gemeinderatswahlen 2020 auseinandersetzen. Wir sind überzeugt, die Europawahlen im Mai werden die EU nachhaltig verändern, und deshalb ist es wichtig, dass auch wir uns alle Möglichkeiten einer direkten Einflussnahme offen halten.

Auch bei den Gemeinderatswahlen im Jahr 2020 will die STF der Bevölkerung wieder eine gute Alternative bieten und in so vielen Gemeinden wie möglich mit eigenen Listen antreten, um weiter an Gemeinderäten zuzulegen.

Mit einer Mitgliederversammlung am Freitag, 11. Jänner um 19.30 Uhr im Gasthof Steinhaus im Ahrntal, beginnt die Süd-Tiroler Freiheit eine Reihe von Mitgliedertreffen im gesamten Pustertal.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen