Du befindest dich hier: Home » Chronik » Glück im Spiel

Glück im Spiel

Foto: 123RF.com

In Kastelruth hat vor wenigen Tagen ein glücklicher Spieler mit einem Fünfer im SuperEnalotto 55.000 Euro gewonnen.

Er oder sie hat zwar den Jackpot knapp verfehlt, aber immerhin 55.000 Euro gewonnen.

Ein glücklicher Spieler oder eine glückliche Spielerin hat vor wenigen Tagen in Kastelruth mit einem Fünfer im SuperEnalotto 55.000 Euro gewonnen.

Der Schein wurde in der Atlas-Trafik in der Paniderstraße gespielt.

Der Jackpot liegt indes bei 84,6 Millionen Euro. In der Geschichte des SuperEnalotto hat noch nie ein Südtiroler den Jackpot geknackt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ahaa

    Welcher Idiot schreibt solche Artikel?Ein Bekannter hat 2 Hàuser verspielt und seine Familie!

    • yannis

      @ahaa
      Genau, solche Artikel und das ständige Kolportieren des Jackpot Inhalts verführt die Leute dazu auch ihre Kröten hinzu zu werfen, bei einer Chance die weit über 100 Millionen zu eins liegt, vielleicht auch mal ein paar Euronen zu ergattern.

  • prof

    Idiot ist nicht der den Artikel geschrieben hat,sondern der dies der TZ zugespielt hat.

  • ahaa

    Wer den Scheiss veròffentlicht!Mùssen doch nicht auf jeden Idioten reagieren .Wie yannis schreibt1 :100.000.000.Das ist so al liegen vom Brenner bis ans Ende vom Stiefel jeden Meter ein Euro.Wer beim Richtigen hòlt hat den Lottogewinn.Genau der Meter.Viel Spass .Die Provinz zu treffen ist vielleicht ein 3er.
    Nut Vollidioten spielen.Die meisten sind entweder nach 5 Jahren hoch verschuldet oder unter der Erde.

  • andreas

    @Artur Oberhofer
    Ich finde es großartig, wenn der Chefredakteur eine so qualifizierte Kritik an seiner Person stehen lässt. 🙂

  • ollaweilleiselber

    Allein bei der Schuldnerberatungsstelle der Caritas werden jede Menge Fälle gemeldet und bearbeitet, wo Spielsüchtige alles verloren haben und nun auf der Straße stehen.
    Deshalb wäre es sicher sinnvoll gewesen, wenn im Artikel auch auf die Gefahren des Glücksspiels hingewiesen worden wäre.

  • hudterer

    Solche Berichte sind wie Benzin aufs Feuer! Das macht nur noch mehrere noch zu mehr Problemen!Spielsucht ist ein Problem mit Folgen ,siehe Kommentare ,die Berichte sollten nur im Zusammenhang mit Spielsuchtaufklährungsmasnahmen veröffentlicht werden .

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen