Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Pflichtsieg

Der Pflichtsieg

Foto: Pattis

Die „Buam“ setzten sich am Stephanstag zu Hause gegen die Fassa Falcons klar mit 5:1-Toren durch.

Pflichtsieg für Italienmeister Ritten am 24. Spieltag der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Stephanstag zu Hause gegen die Fassa Falcons klar mit 5:1-Toren durch. „Man of the Match“ war Verteidiger Ivan Tauferer, der einen Hattrick erzielte. In der Tabelle bleibt Ritten mit 45 Punkten auf dem fünften Platz.

Coach Riku Lehtonen musste heute neben Stürmer Kevin Fink auch den Kalterer Topscorer Alex Frei sowie den lettischen Verteidiger Aleksandrs Jerofejevs vorgeben. Dafür kehrte Abwehrchef Andreas Lutz in die Aufstellung zurück.

Das Match begann ganz nach Wunsch der Hausherren. Bereits in der 9.51 Minute brachte Markus Spinell die „Buam“ mit seinem fünften Saisontor mit 1:0 in Führung. Als Martin Castlunger für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen musste, war es Ivan Tauferer, der in Überzahl auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Zwischenstand gingen die Teams ins Mitteldrittel.

Dort passierte bis zur 30.43 Minute nichts mehr, ehe Karl Lars Östman mit einem Penalty auf 1:2 verkürzte. Kurz vor der zweiten Drittelpause war es dann Thomas Spinell, der den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellte.

Im Schlussdrittel trumpfte Verteidiger Ivan Tauferer noch einmal groß auf. In der 47.28 Minute verwertete RittensNummer 3 ein Zuspiel von Simon Kostner zum 4:1, lediglich 94 Sekunden später machte er seinen persönlichen Hattrick komplett und stellte auf 5:1. Für Tauferer war es der erste Dreierpack in seiner Karriere. Beide Tore fielen, wie bereits das 2:0, im Powerplay. Danach war Schluss, Ritten sichert sich die nächsten wichtigen drei Punkte.

Ritten bereitet sich jetzt auf das Rückspiel gegen Fassa vor. Bereits in 48 Stunden sind die „Buam“ auswärts in Alba di Canazei bei den „Falcons“ zu Gast. Spielbeginn ist 20.45 Uhr.

Rittner Buam Fassa Falcons 5:1 (2:0, 1:1, 2:0)

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Ivan Tauferer-Alexander Brunner, Andreas Lutz-Imants Lescovs, Christoph Vigl-Tobias Brighenti, Michael Lang; Stefan Quinz-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Olegs Sislannikovs-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Adam Giacomuzzi

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Fassa Falcons: Gianni Scola (Matthew Hewitt); Marco Marzolini-Channing Bresciani, Sebastiano Soracreppa-Hannes Oberrauch, Dennis Kustatscher; Diego Iori-Martin Castlunger-Martin Gran, Cesare Sottsass-Nik Trottner-Andrea Odorizzi, Martin Graf-Alexander Vigl-Karl Lars Östman, Alfeo Deluca-Davide Schiavone-Massimo Zanet

Coach: Teppo Kivela

Schiedsrichter: Federico Giacomozzi, Alex Lazzeri (Davide Mantovani, Daniel Rigoni)

Tore: 1:0 Markus Spinell (9.51), 2:0 Ivan Tauferer (16.02), 2:1 Karl Lars Östman (30.43), 3:1 Thomas Spinell (38.49), 4:1 Ivan Tauferer (47.28), 5:1 Ivan Tauferer (49.02)

Alps Hockey League, 24. Runde, Mittwoch, 26. Dezember

HC Mailand – SG Cortina 2:6 (1:3, 1:0, 0:3)

0:1 Devin Di Diomete (3.31), 1:1 Edoardo Caletti (4.32), 1:2 Luca Barnabo (13.21), 1:3 Toumas Vänttinen (14.21), 2:3 Aleksander Petrov (20.44), 2:4 Luca Barnabo (49.59), 2:5 Devin Di Diomete (51.45), 2:6 Devin Di Diomete (57.53)

Wipptal Broncos – HC Pustertal 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)

0:1 Raphael Andergassen (11.59), 1:1 Jure Sotlar (30.33), 1:2 Max Oberrauch (32.15), 1:3 Armin Hofer (59.48)

EK Zeller Eisbären – Red Bull Juniors 2:3 n.V. (0:1, 2:0, 0:1, 0:1)

0:1 Maximilian Rebernig (9.10), 1:1 Fabian Scholz (20.45), 2:1 Fabian Scholz (22.04), 2:2 Valtteri Meisaari (47.59), 2:3 Filip Varejcka (62.04)

EHC Lustenau – VEU Feldkirch 2:3 (0:3, 2:0, 0:0)

0:1 Christian Jennes (2.32), 0:2 Stefan Wiedmaier (8.46), 0:3 Steven Birnstill (10.43), 1:3 Philip Putnik (29.34), 2:3 Martin Grabher Meier (34.38)

EC Bregenzerwald – EC Kitzbühel 1:4 (0:0, 1:2, 0:2)

1:0 Christian Haidinger (28.23), 1:1 Christopher Feix (36.10), 1:2 Adam Havlik (37.30), 1:3 Adam Havlik (54.11), 1:4 Peter Lenes (58.36)

EC Klagenfurt II – HK Olimpija 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)

0:1 Aljaz Chvatal (14.23), 0:2 Gal Koren (24.13), 1:2 SimonHammerle (26.26), 1:3 Saso Rajsar (33.21), 2:3 Markus Pirmann (58.55)

Asiago Hockey – HC Gherdeina 2:2 (0:1, 2:1, -:-) – nach 40Minuten

0:1 Samuel Moroder (9.44), 0:2 David Roupec (23.46), 1:2 Alexander Gellert (30.17), 2:2 Michele Marchetti (38.54)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 24. Spieltag

1. HC Pustertal 65 Punkte

2. EHC Lustenau 52 (+1 Spiel)

3. VEU Feldkirch 49 (+1 Spiel)

4. HK Olimpija 48 (-2 Spiele)

5. Rittner Buam 45 (-2 Spiele)

6. Red Bull Juniors 43 (-1 Spiel)

7. Asiago Hockey 43 (-3 Spiele)

8. Wipptal Broncos 39

9. SG Cortina 38

10. HDD Jesenice 37 (-2 Spiele)

11. HC Gherdeina 31 (+1 Spiel)

12. EK Zeller Eisbären 27 (+2 Spiele)

13. EC Kitzbühel 26​ (-1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 20 (-1 Spiel)

15. HC Mailand 14

16. Fassa Falcons 11 (-2 Spiele)

17. EC Klagenfurt II 8 (-1 Spiel)

IHL Serie A

1. HC Pustertal 30 Punkte/12 Spiele

2. Rittner Buam 27/12

3. Asiago Hockey 22/11

4. SG Cortina 20/12

5. Wipptal Broncos 16/10

6. HC Gherdeina 11/13

7. HC Mailand 9/13

8. Fassa Falcons 6/11

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen