Du befindest dich hier: Home » Sport » Derby gegen Fassa

Derby gegen Fassa

Foto: Max Pattis

Am Mittwoch wird in der Alps Hockey League der 24. Spieltag ausgetragen, der gleichzeitig auch als 12. Runde der Italienmeisterschaft gewertet wird. Dabei kommt es in Klobenstein um 20.00 Uhr zum regionalen Derby zwischen Gastgeber Ritten und den Fassa Falcons. 

Die „Buam“ kommen vom überzeugenden 4:0-Auswärtssieg in Gröden, wo Goalie Thomas Tragust zum zweiten Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber hielt. Mit 42 Zählern aus 21 Partien belegt Ritten den fünften Platz in der Tabelle, hat aber noch zwei Partien nachzuholen und könnte somit sogar auf Rang 3 klettern.

Der Italienmeister peilt gegen Fassa drei weitere Pflichtpunkte an. Die „Falcons“ liegen momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz mit 11 Zählern und haben in dieser Saison erst vier Mal gewonnen. Zwei dieser vier Siege holte Fassa jedoch in den letzten vier Partien: Gegen Meister Asiago siegte die Kivela-Truppe vor etwas mehr als zwei Wochen überraschend mit 4:3 im Penaltyschießen, vor 10 Tagen sicherte sie sich das Derby gegen Mailand klar mit 7:3-Toren.

Ritten geht am Mittwoch trotzdem als haushoher Favorit ins Match. In Klobenstein gewann der Italienmeister bisher neun seiner zehn Partien und hat durchschnittlich 5,3 Treffer erzielt und nur 2,2 Gegentore kassiert. Diese Zahlen sprechen Bände. Für Fassa wird es sicherlich nicht einfach zu treffen, auch weil die „Falcons“ mit 56 Saisontreffern den drittschlechtesten Sturm der Liga stellen. Außerdem haben die „Falcons“ gegen Ritten keine gute Bilanz: In 114 Aufeinandertreffen gewannen sie 40 Mal, während die „Buam“ 69 Mal das Eis als Sieger verließen, bei fünf Unentschieden.

Nächsten drei Spiele entscheidend für die IHL Serie A

Ritten wirft nicht nur ein Auge auf die AlpsHL, sondern auch auf die Italienmeisterschaft. Die nächsten drei Partien entscheiden nämlich, ob die Lehtonen-Truppe das Final-Four der IHL Serie A bestreiten darf. In dieser Tabelle liegt der Titelverteidiger nach 11 Runden auf Rang 2 mit 24 Punkten, drei Punkte hinter Spitzenreiter Pustertal und sieben vor dem Viertplatzierten Cortina.

Ritten trifft nach dem Spiel am Mittwoch nur 48 Stunden später erneut auf Fassa (auswärts), am 30. Dezember ist dann Meister Asiago in der Arena Ritten zu Gast. Dieses Spiel steht ganz im Zeichen der Familie. Um 14.00 Uhr findet auf dem Eisring der Publikumslauf statt, ab 15.45 Uhr wird der Zauberer Markus Gimbel in der Hockeybar die anwesenden Gäste verzaubern. Bis 16.00 Uhr ist der Eintritt in die Arena frei, Spielbeginn ist um 16:30 Uhr. Nach dem Spiel haben die Fans noch die Möglichkeit, mit den Spielern eiszulaufen und Fotos zu machen. Alle Partien zählen auch als AHL-Meisterschaftsspiele.

Alps Hockey League, 24. Spieltag, Mittwoch, 26. Dezember 2018

18.00 Uhr: HC Mailand – SG Cortina

19.30 Uhr: Wipptal Broncos – HC Pustertal

19.30 Uhr: EK Zeller Eisbären – Red Bull Juniors

19.30 Uhr: EHC Lustenau – VEU Feldkirch

19.30 Uhr: EC Bregenzerwald – EC Kitzbühel

19.30 Uhr: EC Klagenfurt II – HK Olimpija

20.00 Uhr: Rittner Buam – Fassa Falcons

20.45 Uhr: Asiago Hockey – HC Gherdeina

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 23. Spieltag

1. HC Pustertal 62 Punkte

2. EHC Lustenau 52 (+1 Spiel)

3. VEU Feldkirch 46 (+1 Spiel)

4. HK Olimpija 45 (-2 Spiele)

5. Rittner Buam 42 (-2 Spiele)

6. Asiago Hockey 42 (-3 Spiele)

7. Red Bull Juniors 41 (-1 Spiel)

8. WSV Wipptal Broncos 39

9. HDD Jesenice 37 (-1 Spiel)

10. SG Cortina 35

11. HC Gherdeina 30 (+1 Spiel)

12. EK Zeller Eisbären 26 (+2 Spiele)

13. EC Kitzbühel 23 (-1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 20 (-1 Spiel)

15. HC Mailand 14

16. Fassa Falcons 11 (-2 Spiele)

17. EC Klagenfurt II 8 (-1 Spiel)

IHL Serie A 

1. HC Pustertal 27 Punkte/11 Spiele

2. Rittner Buam 24/11

3. Asiago Hockey 21/10

4. SG Cortina 17/11

5. Wipptal Broncos 16/9

6. HC Gherdeina 10/12

7. HC Mailand 9/12

8. Fassa Falcons 6/10

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen