Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Tomatensauce & Koks

Tomatensauce & Koks

Foto: Finanzwache Trient

Die Finanzwache von Trient hat am Sonntag 4,5 Kilogramm Heroin und Kokain beschlagnahmt. Zwei Nigerianerinnen sitzen im Knast.

Im Zuge von Kontrollen auf der Brennerautobahn ist der Finanzwache von Trient am Sonntag ein Schlag gegen den internationalen Drogenhandel geglückt.

Die Fahnder stoppten einen Fernbus, der von München nach Rom unterwegs war. Bei der Kontrolle der Gepäckstücke schlugen die Drogenhunde bei einer dunklen Reisetasche an.

Die Businsassen wurden aufgefordert, ihre Gepäckstücke aus dem Depot im Busbauch herauszunehmen.

Am Ende blieb die dunkle Tasche übrig.

Die einzigen Businsassinnen, die kein Gepäckstück hatten, waren zwei Nigerianerinnen.

Unter Tränen gaben die beiden Frauen, die eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung für Italien besitzen, schließlich zu, dass ihnen die Tasche gehört.

In der Reisetasche befanden sich acht Konservendosen, in denen sich – neben Tomatensauce – zahlreiche, mit Drogen gefüllte Kapseln befanden.

Eine der beiden Frauen hatte – wie sich später bei einer Kontrolle im Spital herausstellte – 50 Kapseln verschluckt. Währende eine der beiden Frauen – weil schwanger – auf freien Fuß gesetzt wurde, wurde die andere Nigerianerin in das Gefängnis von Spini di Gardolo eingeliefert.

Die beiden Frauen sind 20 bzw. 23 Jahre alt, eine ist in Verona ansässig, die andere in Neapel.

Insgesamt wurden 130 Kapseln sichergestellt: 3,5 Kilogramm Heroin und ein Kilogramm Kokain.

Der Marktwert des Rauschgiftes hätte rund 400.000 Euro betragen, hieß es am Montag.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen