Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Wertvolles Mineral

Wertvolles Mineral

Foto: 123RF.com

Während die Forst AG vor Gericht gegen die neuen Gebühren für die Mineralwasser-Abfüllung kämpft, wurde bei der Neuausschreibung des Plose-Mineralwassers ein beeindruckendes Angebot vorgelegt.

von Heinrich Schwarz

Als die Landesregierung im Vorjahr die bis dahin mickrigen Gebühren für die Mineralwasser-Abfüllung reformierte und deutlich erhöhte, kam das bei den Mineralwasser-Produzenten verständlicherweise nicht gut an. So hoch seien die Gewinnmargen nun auch wieder nicht, um locker einen weit höheren Jahreszins ans Land zu zahlen, hieß es.

Die Neuausschreibung der Konzession für die Mineralwasser-Quellen auf der Plose zeigt nun, dass die Hersteller durchaus in der Lage sind, der öffentlichen Hand für die Nutzung der Quellen viel Geld zu zahlen. Und dass die Mineralwasser-Abfüllung also nach wie vor ein gutes Geschäft ist.

Nach Informationen der TAGESZEITUNG hat der Sieger der Ausschreibung, der in den nächsten Tagen den formellen Zuschlag erhalten soll, ein beeindruckendes Angebot vorgelegt: rund das Hundertfache der bisherigen Zahlungen an die öffentliche Hand.

EINEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL DAZU LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Man hat diesen leuten jq eh schon uber generationen das allgemeingut wasser geschenkt und leute wie fuchs und co konnten sich als kaiser über das proletengesindel hinwegheben, dass immer mit dem segen der politik
    Aber forst , plose und co qerden auch hier eine inigumg finden, wie sue ihr aristokratendasein fortsetzen kann

  • ollaweilleiselber

    @leseer
    bitte den Kommentar zuerst über ein Schreibprogramm laufen lassen, damit ein lesbarer Text draus wird.

  • goggile

    unfassbar dass goliahts immer wieder weiter bereichert werden in vielen gebieten Südtirols.

  • paul1

    …. aber ihr habt nicht verstanden, dass dadurch auch das Minerlawasser um dies teurer wird, die leidtragenden sind immer der Verbraucher.
    Warum soll das Land immer und überall kräftig mitkassieren, habe immer gedacht das Wasser gehört der Allgemeinheit. Für das Nutzungsrecht wied ja schon bezahlt

  • yannis

    >>>>auch das Mineralwasser auch teuerer wird……. ..
    Man stelle sich vor niemand kauft dies Kohlensäure geschwängerte Wasser………..
    Zumal aus den meisten Südtiroler Trinkwasserhähnen dieselbe Qualität plätschert und wenn schon Kohlensäure drin sein muss, gibt es längst die Möglichkeit dies in der eigenen Küche zu bewerkstelligen.
    Warum man überhaupt Tonnen von Glasflaschen sinnlos die Berge hinauf/herunter karrt, weis wohl nur der liebe Gott

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen