Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Expansion

Die Expansion

Das  Logistikunternehmen Fercam setzt seinen  Expansionskurs fort und gründet ein Joint Venture mit dem israelischen Logistikpartner Isline.

Den Vertrag für das Joint Venture unterzeichneten Fercam-Geschäftsführer Hannes Baumgartner und Reuven und Orel Hershkovitch, Eigentümer der namhaften israelischen Speditionsfirma ISsline am 10. Dezember 2018 am Firmensitz der Fercam in Bozen.

Erklärtes Ziel des Joint Venture ist es, der führende Logistikanbieter für europäische See- und Luftfahrtverkehre von und nach Israel sowie Zypern zu werden, mit maßgeschneiderten Projekten für diese beiden Märkte. Besonderes Augenmerk wird dabei von beiden Partnern auf Zypern und seine mittelfristig zentrale Rolle als eine der wichtigsten E-Commerce Plattformen für den Mittelmeerraum gerichtet. Das Leistungsspektrum von A Class Worldwide by ISLINE & FERCAM reicht von Luft- und Seefrachtgeschäften bis hin zur Zollabwicklung.

Joint Venture für gemeinsame spezifische Projekte

Mit dem Joint Venture mit dem israelischen Logistikpartner will Fercam die eigenen Air&Ocean Abteilung weltweit weiter ausbauen und damit zugleich seine eigene Marktposition auf dem israelischen Markt stärken. Hauptsitz des Gemeinschaftsunternehmens ist Mailand, wobei das gesamte Niederlassungs- und Korrespondentennetz der Fercam und der israelischen Isline dem neuen Joint- Venture Unternehmen als Verteilerpunkte  zur Verfügung stehen.

Damit verfügt A Class Worldwide ab sofort über ein sehr enges Verteilungsnetz auf dem gesamten europäischen Kontinent und im Nahen und Mittleren Osten.

Geschäftsführer von A Class Worldwide ist Antonio Bucci, der über eine langjährige Erfahrung im In-und Ausland im Bereich der Luft- und Seefahrtverkehre verfügt.

Für uns und viele unserer weltweit agierenden Kunden sind Israel und der Nahe Osten ein bedeutender Markt und ein wichtiger internationaler Knotenpunkt„, so Hannes Baumgartner, Geschäftsführer der FERCAM. „ISLINE ist unser langjähriger Partner und ein Unternehmen, das denkt wie wir. Vielleicht ist es kein Zufall, dass es sich bei beiden Unternehmen um Familienunternehmen handelt, die gegenüber Konzernen den Vorteil haben, dass Entscheidungswege wesentlich kürzer sind und Absprachen über strategische Entscheidungen direkt vorangetrieben werden; außerdem ist die Kenntnis der gebietsspezifischen Besonderheiten sicher gewährleistet.“

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen