Du befindest dich hier: Home » Sport » IBU Cup in Ridnaun

IBU Cup in Ridnaun

Vor wenigen Tagen hat der IBU Cup 2018/19 im schwedischen Idre begonnen. In der kommenden Woche schlägt die zweithöchste Wettkampfserie der Internationalen Biathlon Union in Ridnaun ihre Zelte auf.

Nicht weniger als 539 Biathletinnen und Biathleten, sowie Offizielle aus 42 Nationen haben sich für die insgesamt sechs Rennen im Südtiroler EM-Ort eingeschrieben. Los geht’s am Donnerstag, 13. Dezember mit einer Single-Mixed-Staffel (10 Uhr), sowie einer Mixed-Staffel (12.30 Uhr).

Rund um das Stadiongelände wird in Ridnaun derzeit eifrigst an den Loipen gebaut. Schnee ist in den vergangenen Wochen fast gar keiner gefallen und deshalb müssen die anspruchsvollen Kurse mit Kunstschnee präpariert werden.

„Im Jänner, kurz vor der EM, haben uns die Schneemassen fast erdrückt. Elf Monate später müssen wir uns mit dem anderen Extrem auseinandersetzen. Aber so ist es nun einmal als Veranstalter einer Wintersportart. Unser Team arbeitet fast rund um die Uhr. Der Schnee wird mit Traktoren angeliefert und dann mit unserem Pistengerät entlang der Strecke verteilt. Auch die restlichen Vorbereitungen laufen und wir befinden uns eigentlich voll im Plan. Unsere Organisation ist mittlerweile sehr erfahren, ein Uhrwerk, in dem jedes Rädchen ins andere greift“, sagt OK-Chef Manuel Volgger nicht ohne Stolz.

42 Nationen wollen dabei sein, wenn in der Südtiroler Biathlon-Hochburg die zweite Etappe des IBU Cups über die Bühne geht. Gemeldet sind 185 Biathleten, 162 Biathletinnen und 192 Offizielle. Eine sehr große Delegation schickt auch Gastgeberland Italien nach Ridnaun.

Hier stehen bei den Frauen Michela Carrara, Samuela Comola, Eleonora Fauner, sowie die beiden Südtirolerinnen Irene Lardschneider und Alexia Runggaldier im Aufgebot. Das Männerteam besteht indessen aus Daniele Cappellari, Michael Durand, Pietro Dutto, Mattia Nicase, Paolo Rodigari, Rudy Zini, sowie den beiden Südtirolern Patrick Braunhofer und Simon Leitgeb.

Sechs Wettkämpfe – Tolles Rahmenprogramm am Wochenende

Am Montag, 10. Dezember reisen die meisten Teams voraussichtlich in Südtirol an. Am Mittwoch, 12. Dezember ist ein offizielles Training vorgesehen. Dann stehen insgesamt sechs Wettkämpfe an. Nach den Staffeln am Donnerstag und einem weiteren Trainingstag am Freitag wird das umfangreiche Wettkampfprogramm am Samstag, 15. Dezember mit dem Sprint der Frauen (10 Uhr) und dem Sprint der Männer fortgesetzt (13 Uhr). Abgeschlossen wird die Südtiroler IBU-Cup-Woche im Ridnauntal am Sonntag, 16. Dezember mit dem Verfolger der Männer (10 Uhr) und jenem der Frauen (12.30).

Der Sport steht in Ridnaun an oberster Stelle und hat absolute Priorität. Wichtig ist den Veranstaltern aber seit jeher auch ein umfassendes Rahmenprogramm. „Am Wochenende wollen wir die hoffentlich vielen Zuschauer im Rahmen eines Frühschoppens unterhalten. Aus diesem Grund werden auch Live-Gruppen auftreten. Wir hoffen, dass wir viele biathlonbegeisterte Menschen bei uns in Ridnaun begrüßen dürfen. Der Eintritt zu den Wettkämpfen ist auf alle Fälle frei“, sagt OK-Chef Manuel Volgger abschließend.

 IBU Cup Ridnaun (10.-16. Dezember 2018)

Montag, 10. Dezember

Anreise der Delegationen

Dienstag, 11. Dezember

Training

Mittwoch, 12. Dezember

Offizielles Training

Donnerstag, 13. Dezember

10.00: Single Mixed Staffel

12.30: Mixed Staffel

Freitag, 14. Dezember

Offizielles Training

Samstag, 15. Dezember

10.00: Sprint Frauen (7,5 km)

13.00: Sprint Männer (10 km)

Sonntag, 16. Dezember

10.00: Verfolgung Männer (12,5 km)

12.30: Verfolgung Frauen (10 km)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen