Du befindest dich hier: Home » Sport » Die schweren Drei

Die schweren Drei

Dominik Paris (Foto: dominikparis.com)

Unglaublich: Beim verkürzten Super-G von Beaver Creek kamen mit Dominik Paris, Aksel Lund Svindal und Aleksander Aamodt Kilde drei Athleten auf Rang drei.

Da wurde es verdammt eng auf dem Podium:

Dominik Paris, Aksel Lund Svindal und Aleksander Aamodt Kilde Erreichten beim verkürzten Super-G in Beaver Creek mit 1.02,32 Minuten dieselbe Zeit – und belegten damit am Ende ex aequo den dritten Platz.

Den Sieg im Schnee-Rennen von Beaver Creek holte sich der Österreicher Max Franz. Für ihn war es bereits der zweite Saisonsieg. Der Schweizer Mauro Caviezel kam mit 0,33 Sekunden Rückstand auf Rang zwei.

Die ORF-Reporter haben nachgerechnet: Paris, Svindal und Kilde brachten gemeinsam fast 290 Kilo aufs Podium.

Christof Innerhofer verlor 1,30 Sekunden auf Sieger Franz. Am Ende musste sich der 33-Jährige mit Rang 24 begnügen.

Peter Fill verzichtete nach seinem Sturz bei der Abfahrt am Freitag auf den Start. Riccardo Tonetti kam auf den 38. Platz.

Quelle: Orf.at

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen