Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Auerhahn-Studie

Die Auerhahn-Studie

Auerhahn (Foto: Maurizio Foradori)

Seit über 25 Jahren studiert der Naturpark Paneveggio Pale di San Martino den in den Alpen rar gewordenen Auerhahn. Die Ergebnisse dieser Studien werden am 4. Dezember im Naturmuseum vorgestellt. 

Der Auerhahn ist in den Alpen so gut wie ausgestorben, einige Exemplare leben jedoch noch im Naturpark Paneveggio Pale di San Martino im nordöstlichen Trentino. Seit über 25 Jahren ist der Auerhahn auf Grund seiner Seltenheit Objekt umfassender Studien des Naturparks und seit 2008 läuft dazu ein Forschungsprojekt zum Erhalt dieser Spezies. Dank 19 Gramm leichter Sendehalsbänder können die Fachleute die Bewegungen der Tiere verfolgen sowie Informationen zu deren Lebensraum, Gewohnheiten und Bedürfnisse sammeln.

Die Forscher dieses Projekts werden die Ergebnisse ihrer Studien am Dienstag, 4. Dezember um 20 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen vorstellen. Mit dabei sein werden der Direktor des Naturparks, Vittorio Ducoli, Projektleiter Piergiovanni Partel und die Forscher Luca Rotelli und Michael Berchtold. Der Eintritt ist frei.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen