Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Neue Lehrgänge

Neue Lehrgänge

Das Land hat dem Ausbau der Ausbildungsplätze an der „Claudiana“ im kommenden akademischen Jahr ebenso zugestimmt wie der Einführung von vier neuen Lehrgängen.

Die Gesellschaft altert, chronische Krankheiten nehmen zu, die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Der Bedarf an Pflegekräften nimmt nicht nur in Krankenhäusern, sondern auch in Altersheimen oder in der Hauskrankenpflege zu. Diesem Trend will der neue Ausbildungsplan der Fachhochschule für Gesundheitsberufe „Claudiana“ entgegenkommen, welchen die Landesregierung in ihrer letzten Sitzung genehmigt hat und der nun von der „Claudiana“ umgesetzt wird. Dieser sieht eine Erhöhung der Ausbildungsplätze für Hebammen und Krankenpfleger vor und stellt vier neue Ausbildungsberufe auf den Lehrplan.

Der Hebammen-Lehrgang startet zur Stärkung des Leistungsangebots im neuen landesweiten Modell zur Betreuung rund um die Geburt nicht nur alle drei Jahre wie bisher, sondern jährlich. Zugelassen werden sollen außerdem jährlich nicht wie bisher 20, sondern insgesamt 30 angehende Geburtshelferinnen.

Für die Krankenpflege wird die Ausbildungszahl von 150 auf 250 aufgestockt. Mittels eines Bedarfserhebungsprozesses, den der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit dem Verband der Seniorenwohnheime Südtirol vorgenommen hat, wurde aber nicht nur der steigende Bedarf von Krankenpflegern ermittelt. „Die Erhebung machte einen veränderten Bedarf von sozialen Berufsgruppen im privaten und öffentlichen Gesundheitsdienst deutlich“, erläutert Gesundheitslandesrätin Martha Stocker die Entscheidung für die Einführung neuer Ausbildungslehrgänge.

Neu auf der Liste der Ausbildungslehrgänge der „Claudiana“ stehen daher vier Berufsgruppen, die hauptsächlich im öffentlichen Gesundheitsdienst benötigt werden. Hierzu zählen der Beruf des Technikers der Neurophysiopathologie, dieser führt diagnostische Untersuchungen in der Neurologie wie EEG (Elektroenzephalogramm), Elektromyografie, evozierte Potenziale und Doppler durch. Auf dem Ausbildungsplan neu ist auch der Ausbildungslehrgang zum Audiometristen, also dem Beruf eines Technikers, der Hörprüfungen durchführt. Ein ebenso wichtiger und gefragter Beruf, der nun das Ausbildungsprogramm der „Claudiana“ erweitert, ist der Beruf des Technikers der psychiatrischen Rehabilitation. Diese Berufsgruppe arbeitet in psychiatrischen Einrichtungen für die Rehabilitation der Patienten mit den Ergotherapeuten und Ärzten zusammen. Der letzte Neuzugang auf dem Lehrplan 2019/2020 ist der Ausbildungslehrgang zum Berufserzieher, einer Berufsgruppe, die vor allem in der vorschulischen Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung tätig ist.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen