Du befindest dich hier: Home » Sport » Mission 3 Punkte

Mission 3 Punkte

Der FC Südtirol empfängt am Sonntag  die Mannschaft aus Pesaro. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Diesen Sonntag, den 18. November, steigt der 12. Spieltag der Serie C-Meisterschaft (Gruppe B).

Der FC Südtirol, welcher letzte Woche in Gorgonzola gegen Giana Erminio ein 0 zu 0 gespielt hat, empfängt diese Woche im Bozner Drusus-Stadion den letztjährigen Serie D-Meister (Gruppe F) Vis Pesaro.

Die Mannschaft aus den Marken, welche zurzeit mit einem Punkt Vorsprung auf den FCS den 8. Tabellenplatz belegt, konnte in den letzten vier Spielen 8 Punkte einfahren: zwei Unentschieden Zuhause (Imolese und Monza) sowie zwei Auswärtssiege (Albinoleffe und Virtus Verona). Der Anpfiff des Spiels erfolgt um 14.30 Uhr.

Der FC Südtirol, der mit nur sechs Gegentreffern die zweitstärkste Abwehr der Meisterschaft hat, konnte Zuhause bisher acht Punkte einfahren: zwei Siege (Teramo und Triestina), zwei Unentschieden (Fano und Albinoleffe) und eine Niederlage (Feralpisalò) die Zwischenbilanz.

Vis Pesaro hat sich in der bisherigen Meisterschaft als äußerst auswärtsstark bewiesen, da sie 10 der insgesamt 16 Punkte in Gastspielen geholt haben.

 

Coach Zanetti muss am Sonntag auf die beiden Verteidiger Marco Crocchianti (Kreuzbandriss) und Kevin Vinetot (leichte Muskelverletzung) verzichten.

Der Gegner:

Dank des letztjährigen Serie D-Meistertitels (Gruppe F) ist Vis Pesaro nach 13 Jahren ins Profigeschäft zurückgekehrt Insgesamt kann die Mannschaft aus den Marken – gegründet im Jahre 1898 – 24 Serie C-Teilnahmen vorweisen.

Vis Pesaro hat im Sommer 24 Neuzugänge verpflichtet, von denen 11 Spieler auf Leihbasis von Sampdoria gekommen sind. Zu den wichtigsten Neuverpflichtungen gehören Goalie Matteo Tomei (früher bei Pordenone und Siracusa), Innenverteidiger Marco Briganti (früher für Gubbio in der Serie B im Einsatz), der linke Außenverteidiger Simone Rezzati (kommt von 10 aufeinanderfolgenden Serie B-Meisterschaften), Mittelfeldspieler Alessandro Marchi (Ex-Rimini- und Piacenza-Profi, Serie B), Offensivkünstler Flavio Lazzari (zwei Serie A-Einsätze mit Udinese und über 200 Serie B-Einsätze mit Modena, Messina, Grosseto, Padova, Gallipoli, Empoli, Novara, Pescara und Ascoli) und der 25-jährige Angreifer Abou Diop, welcher es mit Torino auf 4 Serie A-Einsätze gebracht hatte.

Die Mannschaft von Coach Leonardo Colucci (ehemaliger Reggiana- und Pordenone-Coach) hat mit 12 erzielten Treffern den siebtstärksten Angriff der Meisterschaft.

Die Top-Torschützen der Mannschaft sind Lazzari und Olcese, welche beide bereits vier Treffer erzielt haben. Lazzari, der letzte Woche gegen Virtus Verona einen Doppelpack erzielt hat, fällt diesen Sonntag verletzungsbedingt aus.

Serie C (Gruppe B) – 11. Spieltag (Sonntag, 18. November 2018)

FERMANA – FANO (14.30 Uhr)

GUBBIO – GIANA ERMINIO (14.30 Uhr)

IMOLESE – TERNANA (14.30 Uhr)

MONZA – PORDENONE (14.30 Uhr)

SAMBENEDETTESE – FERALPISALÒ (14.30 Uhr)

FC SÜDTIROL– VIS PESARO (14.30 Uhr)

VIRTUS VERONA – TERAMO (14.30 Uhr)

ALBINOLEFFE – RENATE (18.30 Uhr)

RAVENNA – RIMINI (18.30 Uhr)

TRIESTINA – VICENZA (18.30 Uhr)

Die Tabelle:

Triestina°, Fermana 20 Punkte; Vicenza, Pordenone 19; Ternana**, Feralpisalò* 18; Imolese 17; Vis Pesaro, Ravenna 16; FC Südtirol, Monza 15; Teramo 14; Gubbio, Giana Erminio 10; Rimini* 11; Fano 9; Renate, Sambendettese*8; Albinoleffe, Virtus Verona 7.

° ein Strafpunkt

** drei Spiele weniger

* ein Spiel weniger

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen