Du befindest dich hier: Home » News » „Bock zum Gärtner“

„Bock zum Gärtner“

Mit Stefania Pucciarelli ist eine Lega-Senatorin zur Präsidentin der Kommission für Menschenrechte ernannt worden, die sich riesig freut, wenn Bagger Roma-Siedlungen plattmachen.

von Artur Oberhofer

Julia Unterberger ist konsterniert: „Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht.“

Die Lega-Senatorin Stefania Pucciarelli ist zur neuen Präsidentin der Kommission für Menschenrechte gewählt worden. Die Wahl der Politikerin aus Ligurien kam für viele überraschend, weil Stefania Pucciarelli in der Vergangenheit nicht durch politische Korrektheit aufgefallen ist.

Im Gegenteil!

Erst vor wenigen Tagen applaudierte Stefania Pucciarelli öffentlich über den Einsatz der Bulldozer, die ein Roma-Lager unweit von La Spezia plattmachten.

Vor Monaten kassierte die Lega-Politikerin sogar eine (inzwischen archivierte) Anzeige der Menschenrechtsorganisation „Associazione 21 luglio“ wegen Anstiftung zum Rassenhass, weil sie einen unsäglichen Post auf ihrem Facebook-Profil geliked hatte. Ein User hatte geschrieben, die italienische Regierung solle für die Migranten nicht Sozialwohnungen, sondern Verbrennungsöfen bauen. Oder den PD fragte sie, warum die Linken nicht protestierten, wenn – so geschehen in La Spezia – Casapound-Aktivisten angegriffen würden.

Die Wahl von Stefania Pucciarelli zur Präsidentin der Menschenrechtskommission hat für geharnischte Reaktionen gesorgt. Auch innerhalb der SVP.

TAGESZEITUNG Online: Frau Senatorin Unterberger, was sagen Sie zur Wahl Stefania Pucciarellis?

Julia Unterberger: Alles hat seine Grenzen. So jemanden zur Vorsitzenden der Kommission für Menschenrechte zu wählen, ist eine Veräppelung. Es kommt noch hinzu, dass die Einsetzung dieser Kommission auf eine Idee und auf einen Antrag von Emma Bonino zurückgeht, den Lega und 5-Sterne-Bewegung mitgetragen haben. Jetzt nehmen sie Emma Bonino ihr Konstrukt weg und setzen eine Lega-Politikerin als Präsidentin ein, die in der Vergangenheit bewiesen hat, dass sie alles andere als politisch korrekt und völlig ungeeignet ist, das Parlament in puncto Menschenrechte zu kontrollieren. 

Welche Aufgaben hat diese Kommission?

Sie sollte ein unterstützendes, mahnendes und zuarbeitendes Gremium für die Regierung sein. Jetzt aber haben wir eine Lega-geprägte Regierung mit diskutablen Äußerungen und eine Präsidentin der Menschenrechtskommission, die mit den gleichen Mitteln kommuniziert wie die Regierung, wenn nicht noch viel schlimmer.

Was erwarten Sie sich von der neuen Präsidentin?

Sie hat bereits in ihrer Einführungsrede erklärt, sie wolle alle strittigen Themen außen vor lassen und sich um die verfolgten Christen in der Welt kümmern – wie um den Fall der Asia Bibi …

… der pakistanischen Katholikin, die zum Tode verurteilt wurde, weil sie den Propheten Mohammed beleidigt haben soll …

Richtig. Natürlich ist der Fall Asia Bibi schlimm. Aber es gäbe auch in Italien genug zu tun.

Wie werden Sie sich und wie werden sich die PD-Senatoren verhalten?

Wir haben noch nicht entschieden, ob wir die Kommission boykottieren oder andere Formen des Protests ergreifen werden. Denn so vergeht einem wirklich die Lust, in der Kommission zu arbeiten. Wir werden in der Kommission sicher nicht über die Verfolgung der Christen in der Welt reden. Das ist ein wichtiges Thema. Aber die Menschenrechte gelten für alle: für Homosexuelle, für Minderheiten, für Schwarze und auch für Nicht-Christen.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (46)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • rambo

    Die Lega-Senatorin Stefania Pucciarelli schießt mit ihren Aussagen ziemlich weit übers Ziel hinaus, aber was will diese Frau Unterberger, hätte sie das Sagen würden alle, fast alle Männer im Verbrennungsofen landen.

    • besserwisser

      kennst du sie persönlich?

    • martasophia

      Der Lega-Senatorin geht es offenbar nicht um die Verteidigung der Menschenrechte, um Humanismus, sondern nur um einen Kreuzzug gegen die Muslime. Es ist richtig und wichtig, für die Rechte der verfolgten Christen einzutreten und sie mit allen MItteln zu verteidigen, nur das sollte nur ein Punkt von vielen sein! Alle heiklen Themen außen draußen lassen, das nennt man schlicht und einfach opportunistischen Populismus!

      Wie armselig, erbärmlich, kleinkariert, wenn hier nur ein shitstorm gegen Frau Unterberger stattfindet, weil sie für die Rechte von Frauen eingetreten ist, deren Männer sich vor dem Unterhalt für die gemeinsamen Kinder gedrückt haben.

      • leser

        Das hast du gut gesagt
        Die schafe haben nicht verstanden dass eine rechte regierung nur thekenargumente vertritt umd die eigentluchen probleme beiseite schiebt, beispiele in anderen eurostaaten gäbe es genug nur will das die mehrheit nucht sehen

    • tiroler

      Unterberger ist einer der Gründe, warum der SVP die Wähler abhanden kommen.

  • leser

    Nein nein rambo nur due, die den unterhalt fur ihre kinder nicht bezahlen

  • goggile

    Und was get in julias heimatstadt ab? Roma siedlung am fluss. Betreten fuer auswertige gefaerlic muell im fluss und boden pistolen bei minderjaerigen alles kriminalitaet. Alles in zeitungen gelesen in den letzten jaren

  • andreas

    Eine menschenverachtende Politikerin, welche Verbrennungsöfen für Menschen für eine gute Idee hält, kann wohl auch nur in Italien Präsidentin der Kommission für Menschenrechte werden.
    Diese Dilettanten in Rom scheinen jedes Maß an Anstand verloren zu haben bzw. ihr Oberguru Salvini hatte wohl nie einen.

    Wenn das Volk zu primitiv und leichtgläubig ist, um diese Regierung zum Teufel zu schicken und der EU die Hände gebunden sind, wird es wohl die Finanzwirtschaft richten müssen.
    Spätestens wenn der Staat die Gehälter und Renten nicht mehr bezahlen kann und italienische Banken mit einer höheren Zahl an Staatstitel ins Wanken kommen, werden die Italiener den Zauberlehrling Salvini wie einen räudigen Hund vom Hof jagen.

    • kurt

      @andreas
      Auch in der Brenner Straße braucht man nicht lange zu suchen um solche Dilettanten zu finden !!.

      • mannik

        Ceterum censeo Cartaghinem esse delendam…

        • watschi

          mannik, sagte immer „Cato der àltere“. das musst du schon dazuschreiben, sonst kennt sich niemand aus

          • george

            ‚watschi‘ gehört allerdings zu jenen, die Rom in den Untergang steuern.

          • franz

            george
            gehört zu jenen die Rom – Italien und Südtirol ins Chaos und und Ruin gesteuert haben – PD/SVP und Grüne ( mit den Grünen Kronbichler der unter anderem für das “Svuota Carceri“ gestimmt hat. )
            On. Florian KRONBICHLER
            gruppo: Art.1-MDP-LeU (Membro) ( dal 15/03/2013 al 28/02/2017: SI-SEL-POS ) – circoscrizione: Trentino-Alto Adige
            Ddl Unioni Civili – Pdl 3634 – voto finale – Favorevole
            Ddl Ius Soli – Favorevole
            Pene detentive non carcerarie – Favorevole
            Decreto Svuota-Carceri – Favorevole
            https://parlamento17.openpolis.it/parlamentare/florian-kronbichler/687748

          • mannik

            Soll der Kurt nur ein bisschen grübeln, vielleicht erweitert das seinen Horizont.

          • george

            ‚franz‘, für welche Blödsinne stimmt bzw. schreibst du? Das kann man schon gar nicht mehr Blödsinn bezeichnen, sondern Schwachsinn.

          • franz

            @george
            Das sind Fakten, Blödsinn ist das was die Grünen betreiben, wie die von Florian Kronbichler rin Rom oder am Brenner.*
            Oder ein niveauloser Verleumder wie george, der gleich all jene die nicht seiner Scheintorleranz zustimmen mit afrikanischen -Afghanischen Schlägern und Vergewaltiern vergleicht oder mannik der all jene die nicht mit seinen Lügen einverstanden sind,mit rechten Naziverbrecher vergleicht.
            Nur Du bist anscheinend zu dumm, um es zu begreifen.
            Ihr Grünen naive Gutmenschen seit eben so.
            Typisch zuerst etwas behaupten bzw. zu tun, um es nachher abzustreiten.
            Weil der Grüne F. Kronbichler der sich für die linksextremistische Anarchisten – Black Block No Border usw. verbürgt hat um nachher abzustreiten dass diese Anarchisten Geschäfte und Autos angezündet haben und auf Polizisten und Carabinieri eingeschlagen haben.
            Es sei eine friedlich Demo gewesen. so Kronbichler.
            http://www.tageszeitung.it/2016/05/08/znichte-menschen/#comment-325600

    • besserwisser

      unsere regierungspartner!

  • gestiefelterkater

    „Julia Unterberger ist konsterniert.“
    Aber Jule, ist es nicht frauenfeindlich einer Frau gegen über den Spruch
    „Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht“ zu gebrauchen?
    Es sollte doch besser heißen:
    „Da hat Frau eine Ziege zur Gärtnerin gemacht.“
    Ich glaube die Jule ist nur eifersüchtig, weil Stefania besser aussieht, so werden Weiber zu Hyänen!

  • franz

    Anzeige der Menschenrechtsorganisation „Associazione 21 luglio“ wegen Anstiftung zum Rassenhass ( inzwischen archiviert) ,
    Unterberger : “Wir werden in der Kommission sicher nicht über die Verfolgung der Christen in der Welt reden. Das ist ein wichtiges Thema. Aber die Menschenrechte gelten für alle: für Homosexuelle, für Minderheiten, für Schwarze und auch für Nicht-Christen“ [..]
    Eigentlich müsste Frau RA Dr. J.Unterberger – engagierte Frauenrechtlerin dann auch ihre Eigene Partei SVP bzw. Parteikollegin Renate Gebhard kritisieren . Immerhin hat de SVP- – SVP Abgeordnenten anlässlich zur Justiz Reform 2017 ( Regierung Gentiloni PD ) unter anderem für die Abschaffung des Art. 612 bi c. p das sogenannte Stalking Gesetz ( zum Schutz für Frauen ) gestimmt.
    Sowie die Anhebung einiger Strafen für Diebe und Räuber, jedoch unter der Grenze die es möglich machen würde, Straftäter ins Gefängnis zu schicken. ( als Wahlpropaganda )
    17G00116) (GU Serie Generale n.154 del 04-07-2017)
    Renate Gebhard SVP Uns als SVP war aber auch wichtig, und daher haben wir für die Reform gestimmt“ [..] Siehe Artikel in der Tageszeitung
    http://www.tageszeitung.it/2017/06/16/eine-abschreckung/#comment-348228
    Auf Druck mehrerer Politiker abgeändert per Dekret “ Legge 4 dicembre 2017, n. 172 di conversione, con modificazioni, del Decreto Legge 16 ottobre 2017, n. 148. http://www.altalex.com/documents/news/2017/12/06/stalking
    Die Regierung Lega & M5s mit Innenminister Salvini hat nun mit den DL – Sicurezza vom 05.10.2018 und im Senat gegen den Willen von SVP gebilligt. ( SVP hat ja dagegen gestimmt ) die Strafen angehoben, so dass Kriminelle Diebe Räuber Dealer effektiv ins Gefängnis müssen..

    • goggile

      franz genau hier liegt das Problem. sogenannte assosazionen die gerne anzeigen und sich an verfahren beteiligen als nebenklàger wie tierschutsorganisation die italienische..(chiku làsst gruessen!) muessen bei einer etwaigen Archivierung gegenklagbar sein. sonst artet der Denunziantentum alla Gutmenschen was in Wirklichkeit die neue europàische Diktatur ist wo immer weniger politker und stattdessen getrichtsmenschn von niemanden gewàhlt die Marschrichtungen ins linke abseits vorgeben

  • franz

    @andreas
    Die größten Dilettanten PD/SVP wurden zum Glück bei der Wahl abgestraft und zum Teufel ( in die Opposition ) geschickt
    Sobald bei der nächsten EU Wahl Mai 2019 das letzte Bollwerk der linken Kommunisten mit Tyrannen Junker, französiche Sozialist Pierre Moscovici ( Minister für Witschaft und Finanzen und Italienkritiker) Valdis Dombrovskis EU Vizepräsident,
    Antonio Tajani Vice presidente di FI und Nachfolge von Martin Schulz & Co und Merkel mit der Unbegrenzten Willkommenskultur, von Rechtpopulisten abgelöst wird, wird sich auch die Kritik gegen Italien legen.
    Dilettanten und Lobbyisten wie Monti – Letta- Renzi welchen den größten Schuldenberg in Italien angehäuft haben Banken durch Kreditvergabe ohne Garantie an Freunden ruiniert, zuerst die Kleinsparern sämtliche Ersparnisse gestohlen haben und anschließend mit 20 Milliarden € mit Steuergeld gerettet.
    Anstatt Banken bzw. deren Manager mit Steuergeldern zu retten sollte man solche Banken wie Mps ( Bankomat des PD ) verstaatlichen ähnlich wie in Amerika )
    Piercamillo Davigo Präsident der Nationalen Richterschaft
    „In genere rubano i poveri, ma qui la cosa singolare è che rubano i ricchi“. I politici, i colletti bianchi, i banchieri, fanno danni esponenzialmente superiori rispetto a un criminale comune, ma le pene che ricevono sono spesso inferiori rispetto alla microcriminalità. A dirlo, in un’intervista a Maria Latella su Sky Tg24 è
    “ il presidente dell’Anm Piercamillo Davigo,
    https://www.huffingtonpost.it/2016/06/19/piercamillo-davigo-anm-intervista-sky_n_10555880.html

  • franz02

    Diese Frau Pucciarelli gehört ins Gefängnis! Straftaten hat sie schon genug verübt. Die SVP sollte diese Kommission boykottieren, und zwar durch Präsenz und Störungen. Frau Unterberger kann man mögen oder auch nicht, in diesem Fall hat sie recht. Es ist aber typisch für einige Vollpfosten in diesem Forum, dass man sich über die Person auslässt und nicht fähig ist, einen Beitrag zur Sache zu liefern.Was in der Heimatstadt der Frau Unterberger tut hier nichts zur Sache.

  • franz

    franz02
    Diese Frau Pucciarelli gehört ins Gefängnis! Straftaten hat sie schon genug verübt.[..]
    Welche Straftaten ?
    https://www.tageszeitung.it/2018/11/14/arabisch-in-der-schule/#comment-391340
    franz02
    14. November 2018 um 13:29 Uhr
    ……Und was man nicht versteht, nicht begreift, nicht in der Lage ist zu erfassen, lehnt man ab, wie es halt üblich ist bei diesen rassistischen Hetzern. [..]Du meinst linksgrüne naive Gutmenschen die gegen die einheimische Bevölkerung hetzen, all jene die nicht der Scheintoleranz von linksgrün zustimmen, bzw. sich gegen die unbegrenzte illegale Zuwanderung von Kriminellen wehren, gleich in die rechte Ecke stellen, als rechte Nazi – Rassisten und Hetzer bezeichnen oder eingesperrt gehören.
    Ein weiterer Versuch den demografischen Wandel voranzutreiben, der besonders in Schulen ihre Blüten treibt.
    Flutung durch nicht deutsche Kinder.
    https://www.tageszeitung.it/2018/04/26/flutung-durch-nicht-deutsche-kinder/#comment-371580
    Wie geschrieben wenn Frau RA J Unterberger und SVP Genossen — Vasallen des PD sich nicht von den Postkommunisten trennen wollen, stattdessen andauernd gegen die Regierung hetzen bzw. bei jeder Gelegenheit gegen die neue Regierung stimmen ( bereits bei der Vertrauensfrage zu Regierungsbildung ) was ziemlich unklug und undiplomatisch ist, wie auch Alt LH Durnwalder und sogar Direktor Chefredakteur Toni Ebner meint. das zu enge Verhältnis zum PD in Rom gewesen, daher wohl auch der Stimmenverlust zu erklären. der Stimmenverlust sei einmal Fakt so Dolomiten-Chefredakteur Toni Ebner. [..] auf rai südtirol “Pro und Contra “ gesendet am 24. Oktober 2018 )
    Um sich nachher zu wundern und beklagt wenn man dann bezüglich Forderungen nichts erreicht.
    Lieber sollten sich die SVP Genossen fragen was sie mit der uneingeschränkten Unterstützung der linksgrünen- postkommunistischen des PD Regierungen der letzten 5 Jahre mit bürgerfeindlichen – Frauenfeindlichen Gesetzen bzw. durch die Unkontrollierte illegale Zuwanderung von Kriminellen falsch gemacht haben und sogar . Ohne etwas als Gegenleistung erhalten zu haben )
    Mit der Folge von Chaos exponentiellen Anstieg von Kriminalität und dementsprechenden Unsicherheitsgefühl bei den Bürgern. Wie auch Richter C. Busato meint.
    Il giudice giudice Carlo Busato, presidente della sezione penale del Tribunale di Bolzano: Certezza della pena? «Ormai il carcere è un’eccezione anche a Bolzano Tra la gente c’è una diffusa sensazione di insicurezza, anche se in Alto Adige probabilmente in misura minore rispetto al resto d’Italia.
    http://www.altoadige.it/cronaca/bolzano/certezza-della-pena-ormai-il-carcere-%C3%A8-un-eccezione-anche-a-bolzano-1.11153

  • drago

    „Wir werden in der Kommission sicher nicht über die Verfolgung der Christen in der Welt reden. Das ist ein wichtiges Thema. Aber die Menschenrechte gelten für alle: für Homosexuelle, für Minderheiten, für Schwarze und auch für Nicht-Christen.“
    Dass einige Politiker (und derzeit ist die Lega zumindest in der Presse damit federführen) Ansichten verbreiten, die im Inhalt und Form menschenverachtend sind, stimmt und diese Dame scheint dazu zu gehören.
    Dass aber die liebe Abgeordnete der SVP darüber entscheidet, welche Menschenrechte diskussionswürdig sind und welche nicht, sagt auch einiges über das Verständnis dieser Dame aus. Im kleinen hat die SVP (und der südtiroler Wähler) da auch eine Ziege zur Gärtnerin gemacht (um genderpolitisch korrekt zu schreiben).

  • franz

    Apropos Unsicherheitsgefühl ( Dank Politik von PD/SVP& Grüne )
    Beispiel : Zerfall ganzer Stadtteile- Bahnhofs Park – Perathonerstraß.- Verdiplatz- Siegesplatz +++ durch Kriminalität – Drogendealer – Delinquenten die Bürger belästigen, ausrauben Polizisten und Carabinieri attackieren und Frauen belästigen vergewaltigen – bzw. versuchen zu vergewaltigen – ! Oder Zugführer verprügeln attackieren und Frauen belästigen ohne das Zugticket zu bezahlen.
    16.11.2018
    http://www.altoadige.it/cronaca/merano/maria-importunata-sul-treno-tra-l-indifferenza-della-gente-1.1813499?fbclid=IwAR06TkJm6VOHSr3A3kkZrv1zIag4vuetPNCc0LHmOY9Qb4yK_su6kHnVeIs

  • robby

    Irgendwie muss unser Julchen bei ihrem Ex nicht auf ihre Kosten gekommen sein, so wie sie verbiestert geworden ist. Aber es hat ja auch ihr Vater mal gesagt: die ist nicht zum Aushalten. Wenn der das sagt…….

  • george

    ‚robby, von wem soll sie es schon haben? Das brauchst du nicht etwa den Vater nachäffen! Nur weil ihr männlich seid, meint ihr, ihr wäret zum Aushalten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen