Du befindest dich hier: Home » Kultur » Tantenalarm in Auer

Tantenalarm in Auer

In Auer herrscht „Tantenalarm“! Regisseur Christian Mair inszeniert mit der Heimatbühne eine Komödie mit Schmiss und Rock’n’Roll.

Alarm, Alarm, die Tante kommt! So geschieht es Tommy Flitter. Der wohnt mit seinen zwei Freunden zur Untermiete bei drei unverheirateten Schwestern. Als Tommy von seinem Onkel als Erbe eingesetzt wird, nimmt die Komödie ihren Lauf. Denn an die Erbschaft ist eine fast unannehmbare Bedingung geknüpft: Er muss die Witwe des Verstorbenen mit übernehmen. Bedeutet: Tantenalarm!

Denn ausgerechnet jetzt hat sich Tommy ernsthaft verliebt. Und den drei Vermieterinnen muss ein geordnetes Leben vorgegaukelt werden. Wie kann es also anders kommen: Es gibt Stress mit Tante Samantha, Ärger mit den drei Vermieterinnen, Zoff mit Freundin Susi, dazu Probleme mit ihrem Vater, aber viel Lachen für das Publikum. Und das Ganze im Rhythmus von Rock’n’roll-Musik

„Rasante Komödie“

Regisseur Christian Mair lehnt sich mit „Tantenalarm!“ an das Stück „Thommys tolle Tanten“ von Reinehr Wilfried an. „Das Publikum kann sich auf viele Lacher freuen und aufs Mitschunkeln im Rhythmus der Musik der 50er-Jahre“, prophezeit Mair. „‘Tantenalarm!‘ ist eine rasante Komödie mit Paraderollen für eine versierte Theatergruppe, wie es die Aurer Heimatbühne ist.“

Mair, der regelmäßig an den Vereinigten Bühnen Bozen, der Carambolage, am Stadttheater Bruneck und dem Theater in der Altstadt Meran inszeniert, arbeitet nicht das erste Mal mit der Heimatbühne Auer zusammen. Von 2012 bis 2015 hat er in Auer drei Stücke inszeniert („Vorsicht Ladys (Ladysitter)“, „Im Ferienparadies“, „Männer haben’s auch nicht leicht“) und mit der Heimatbühne beim „5. music.project.auer“ mitgemacht. Heuer kommt man wieder zusammen. „Es ist eine große Freude, wieder mit dieser tollen Truppe zu arbeiten, aber auch neue, talentierte Schauspieler dabei zu haben. Sie machen jeden Wahnsinn, den ich inszeniere, mit und setzen ihn mit Bravour um“, schmunzelt Mair.

Auch Heimatbühne-Obmann Egon De Nadai ist von Stückauswahl und Regisseur angetan: „Das Stück ist wirklich amüsant. Mit Christian haben wir einen Regisseur, der der unserer Gruppe sehr nahesteht. Er arbeitet professionell und versteht es zugleich, jeden einzelnen Spieler zu motivieren.“

Premiere am 24. November

Erleben kann man „Tantenalarm!“ ab dem 24. November um 20 Uhr in der Aula Magna Auer. Weitere Vorstellungen gibt es am 25. November (17 Uhr), 28. November (20 Uhr), 1. Dezember (20 Uhr) und am 2. Dezember (17 Uhr). Reservierungen werden unter 334/7060612 von Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr entgegengenommen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen