Du befindest dich hier: Home » News » Sexuelle Gewalt in Brixen?

Sexuelle Gewalt in Brixen?

Foto: 123RF

Ein 19-jähriger Mann aus Nigeria wurde verhaftet. Zuerst war von einer Vergewaltigung die Rede. Jetzt heißt es, im Aufnahmezentrum in Brixen habe es eine tätliche Auseinandersetzung gegeben.

Es war der Innenminister persönlich, der die Nachricht über Facebook lancierte.

Matteo Salvini postete am Sonntagmittag:

Wie in der Folge auch die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf das Innenministerium berichtete, soll ein 19-jähriger Nigerianer am Freitag die Leiterin eines Flüchtlingszentrums in Brixen vergewaltigt haben.

Was genau passiert ist, war zunächst unklar. Zum Vorfall in Brixen gab es nämlich verschiedene Versionen.

Die Carabinieri sprachen am Sonntagnachmittag von einer „versuchten sexuellen Belästigung“.

Das rasche Eingreifen der Sicherheitskräfte, so hieß es, habe Schlimmeres verhindert. Der Mann aus Nigeria soll auch die Carabinieri attackiert haben.

Vonseiten des Aufnahmezentrums hieß es, es sei zu keinem sexuellen Übergriff gekommen.

Die Leiterin des Zentrums habe sich beim Versuch, den Mann aus Nigeria zu beruhigen, leicht verletzt. Der Flüchtling, der psychische Probleme haben soll, habe die Leiterin im Zuge der Auseinandersetzung gegen eine Wand gedrückt und ihr auf die Brust gegriffen.

Unklar ist auch, warum die Sicherheitsbehörden die Nachricht von der Verhaftung des Nigerianers zwei Tage lang zurückgehalten haben.

Der Tatverdächtige befindet sich in U-Haft.

Der Nigerianer könnte aufgrund der neuen Bestimmungen des Sicherheitsdekrets sofort in seine Heimat abgeschoben werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (39)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Versuchte sexuelle Belästigung macht Salvini also zu einer Vergewaltigung.
    Dieser Innenminister gehört wegen Volksverhetzung abgesetzt.

    • asterix

      So ein Blödsinn. Ich denke zuerst gehört einmal der Belästiger oder versuchte Vergewaltiger eingesperrt und das in einem Knast in seinem Heimatland. So und jetzt könnt ihr mir den Post wieder löschen.

    • herrbergsteiger

      @andreas,
      alles was den Linken nicht in den Kram passt, ist Volksverhetzung. So einfach ist die Welt geworden …

      • andreas

        Verstehst du den Unterschied wirklich nicht?
        Das wãre so als würde er bei einer Körperverletzung mit Mord hausieren gehen
        .
        Ein Innenminister hat sich an Tatsachen zu halten und nicht der rechten Mob mit Lügen zu bedienen, damit sie etwas von Linken faseln können. Du magst bewusste Lügen unterstützen, ich tue es nicht..

      • george

        Alles, was ihr als „links“ interpretiert, ist bei euch Volksverhetzung. So ist das und nicht anders ‚herrbergsteiger‘ u. co. Ihr wisst ja gar nicht mehr was politisch „links, Mitte oder rechts“ ist ob eurer gehirngewaschenen Einstellung. Natürlich ist jede sexuelle Gewalt zu verurteilen, aber seid ihr etwa dabei gewesen, dass ihr sofort behauptet, dass das so war und ihr sogar die Feststellungen der Polizeibeamten in Frage stellt.

    • yannis

      Volksverhetzung ? mein Gott, dann dürfte ja kein Medium über derartige Vorfälle berichten, sicher dies wäre den Linken Patrioten am liebsten, sozusagen die Gleichschaltung der Medien in ihrem Sinne?

    • michih

      Andreas, ich stimmer dir hier zu! Soeiner ist nicht fähig, nicht würdig und nicht in der Lage ein Minister dieser Republick zu sein! Wo bleibt der Staatspräsident?

      Außerdem war eis KEINE Belästigung irgendeiner Art, sondern der Versuch eine Rangelei zu schlichten, der schief lief. THAT’S IT!

    • hubi

      Der Andreas, der Anwalt und Verteidiger von Verbrechern.

  • herrbergsteiger

    ja, Herr Salvini, Alto Adige ist auch nicht mehr das, was es einmal war.
    Jetzt ist AA bunt, Weltoffen und multikulturell …

  • franz

    Für andreas muss man Kriminellen Immigranten völlige Straffreiheit gewähren.
    Ganz im Sinne von links liberalen Gesetzen wie das “Svuota carceri“ & DL Depenalizzazione der linksgrünen Regierung Renzi PD/SVP und Grüne.
    Natürlich sind Opfer von Fanatikern des Islam, selbst schuld.
    Bereit zum Anschlag auf Chalie hebdo meinte andreas
    “’Wenn unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit ein derbes und sexistisches Schmierenblatt von anscheinend spätpubertierenden Erwachsenen herausgegeben wird, welches in den meisten Staaten der Welt verboten wäre, sehe ich trotz des schockierenden Attentats beim besten Willen keine Veranlassung den Inhalt des Blattes auch nur annähernd gut zu heißen oder mich damit zu solidarisieren.
    Diese absichtliche Provokation mit dem Wissen, dass es neuerlich zu Toten kommen kann, was in Pakistan passiert ist, es gab bei Demos gegen das Blatt 4 Tote, ist ein menschenverachtendes Öl ins Feuer gießen.
    Diese typisch westliche Überheblichkeit und Arroganz trägt sicher nicht dazu bei, dass Religionen und Völker mehr Verständnis füreinander entwickeln. Es trägt aber dazu bei, dass der Hass auf den dekadenten Westen immer größer wird.
    Ich sehe das Attentat nicht als Angriff auf die Meinungsfreiheit, sondern als Aktion von 2 radikalen Idioten, welche sich berufen sahen durch die massive und kontinuierliche Provokation irgend etwas zu unternehmen. Die sozialen Verhältnisse der Attentäter und die Integrationspolitik Frankreichs spielen dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Menschen denen es gut geht und dessen religiösen Gefühle ernst genommen und respektiert werden, tendieren eher nicht zu solchen Attentaten.“ [..]
    http://www.tageszeitung.it/2015/01/18/knallkoepfe-charlie/#comment-226690
    Ich bin nicht Charlie.

  • michih

    Liebe Tageszeitung wie wäre es, wenn ihr mal den Titel richtigstellen würdets, falls ihr nicht in der Lage seits zu recherchieren schaut mal bei der Tagesschau nach! https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2018/11/tag-Asylbewerber-Brixen-Vergewaltigung-bfb649a7-1b0d-400d-9a7c-9e4d0af27a32.html

  • felixvonwohlgemuth

    Ein Innenminister, welcher zu so einem Fall falsche Informationen auf Facebook postet?
    Willkommen im postfaktischen Polit-Zeitalter ✅

  • andreas

    Die Betroffene schreibt auf der Facebookseite von Salvini, dass es ihr für die Salvinianhänger leid tut, dass sie nicht vergewaltigt wurde….

  • franz

    @michih
    Du gehörst also auch zu den naiven Gutmenschen und Realitätsverweigerern.
    Erstens woher willst Du wissen was wirklich passiert ist ?
    Selbst wenn es nur versuchte Vergewaltigung & Widerstand gegen die Staatsgewalt war,( immerhin wurde der Mann verhaftet, das scheint schon mal ein Hinweis auf einer Straftat zu sein )
    Abgesehen von diesen Fall in Brixen, gibt es jeden Tag Verbrechen von kriminellen Immigranten. Und somit ist das Dekret DL – Sicurezza mit verschärften Maßnahmen dringend notwendig. wie Haft bei “Wiederstand gegen die Staatsgewalt“ der mit den DL-Depenalizzazione der Regierung Renzi PD/SVP und Grünen vom Strafrecht gestrichen worden ist.
    Und die sofortige Ausweisung oder das Gefängnis von Asylantragsteller usw. die eine Straftat begehen
    Ein Glück dass das DL -Sicurezza von Salvini im Senat gegen den Willen von SVP/PD gebilligt wurde und damit bald in Gesetz umgewandelt wird.

  • franz

    @felixvonwohlgemuth
    @michih
    @andreas
    falsche Informationen ?
    Selbst wenn es sich nur um eine versuchte Vergewaltigung sowie “ Widerstand gegen die Staatsgewalt “ handelt es sich um eine Straftat.
    ( Immerhin haben in die Carabinieri den Mann verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert )
    Nachdem der Art 337 c. p “Widerstand gegen die Staatsgewalt„ & Art. 336 c . p Violenza o minaccia a un pubblico ufficiale “ von der linksgrünen Regierung Renzi PD/SVP& Grüne mit den DL-Depenalizzazione vom Strafgesetz gestrichen wurde.
    Ist Widerstand gegen die Staatsgewalt„ & Violenza o minaccia a un pubblico ufficiale per DL – Sicurezza von Innenminister Salvini wieder eine Straftat.
    Was für Asylanten den sofortigen Verlust des Rechts auf Asyl bzw. die Ausweisung zur Folge hat.
    http://www.ansa.it/trentino/notizie/2018/11/11/richiedente-asilo-accusato-di-stupro_92881f6f-adf2-491c-875c-a44531f5fa62.html

  • franz

    Enrico Pigozzo, comandante del Reparto Operativo dei Carabinieri di Bolzano: “ I carabinieri di Bressanone sono intervenuti nella struttura gestita dalla Croce Rossa in seguito alla segnalazione di una aggressione in atto“.
    E questo, come dice il ministro, è avvenuto venerdì sera. „L’arrivo delle forze dell’ordine ha bloccato il presunto aggressore – afferma il colonnello – un nigeriano di 19 anni che ha reagito dando in escandescenze nei confronti dei militari intervenuti. Per questo – spiega – è scattato l’arresto con l’accusa di resistenza a pubblico ufficiale“.
    A cui si aggiunge un’altra accusa: „E‘ stata formulata anche quella di tentata violenza sessuale nei confronti di un’operatrice“. Quindi nessuna violenza ‚consumata‘, l’operatrice non è stata „violentata“ come scrive il ministro, lasciando supporre che nel centro di accoglienza si sia verificato uno stupro.
    https://www.ildolomiti.it/cronaca/2018/i-carabinieri-lo-bloccano-nel-centro-di-accoglienza-profughi-per-aggressione-per

  • esmeralda

    Aus einer Rauferei macht der Brandstifter aus Rom vorschnell eine Vergewaltigung und unsere drei lokalen Wutbürger schreien sofort mit. Eine Person in dieser hohen Position sollte nicht unsachliche und gehässige Äußerungen von sich geben, ohne genaue Kenntnis des Sachverhalts. Damit erzeugt er Hassgefühle, feindselige Stimmungen und Emotionen gegen Einzelne bzw. ganze Gruppen. Das nennt man Hetze. Leicht beeinflussbare Zeitgenossen, wie die drei üblichen Verdächtigen hier im Forum, werden dann ganz narrisch.

  • andreas

    Zitat der Betroffenen auf der FB Seite von Salvini
    „Pensate che me lo merito? Per vostro malgrado e per mia fortuna non sono stata violentata, ma ho subito solo delle molestie sessuali da parte di una persona malata psichicamente, e ho deciso di portare la questione a denuncia per fare capire a tutti che anche se sei malato certe cose non possono restare impuniti. Sono troppo buona? Se lo dite voi, forse ci devo credere… io faccio il mio lavoro in un ambito sociale e continuerò a farlo.“

  • cicero

    Du hast recht, dass Salvini via Twitter Sachen kommentiert, von denen man nicht genau weiß wie sie sich zugetragen haben, ist skandalös. Salvini hat als Innenminister für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen. Dazu gehört GRUNDSÄTZLICH einmal, dass Leute (in diesem Fall Asylwerber) deren Identität und deren Absichten wir nicht kennen, und die mit der Mafia hergekommen sind, dass wir diese Menschen nicht einfach in unsere Gesellschaft hineinlassen dürfen, weil einfach das RISIKO zu groß ist. Wenn wir nichts wissen, dann können es Vergewaltiger, Attentäter, Räuber, Mörder, psychisch kranke Gefährder oder auch Heilige sein. Diese Menschen haben VOR der Bearbeitung ihres Asylantrages abgesondert betreut und NICHT bis in die letzten Dörfer verteilt zu werden. Einfach aus Sicherheitsgründen. Das sollte eigentlich wohl jedem einleuchten.

  • cicero

    @andreas
    Auch ich verurteile das Post von Salvini. einen Fall zu bewerten der nicht klar ist. Aber das eigentliche wichtige Moment ist jenes, dass Salvini als Innenminister für die größtmögliche Sicherheit der Bürger zu sorgen hat. Wenn aber Asylwerber mit unbekannter Identität und mit unklaren Absichten in gant Italien bis in die letzten Dörfer verteilt werden, dann hat das mit Sicherheit nichts mehr zu tun. Menschen die aus aller Welt mit der Mafia herkommen in gutem Glauben in unsere innere Gesellschaft hereinzulassen, in der bloßen Hoffnung sie wären eben alle rechtschaffen, ist mehr als naiv und kann für manche unserer Bürger gar lebensgefährlich werden. dazu brauchen wir nur nach Deutschland zu schauen. Also Salvini, möge dafür sorgen dass illegal Einreisende abgesondert von der Gesellschaft betreut werden,das ist seine Aufgabe.

  • franz

    @esmeralda
    @andreas
    Wenn es sich die Frau jetzt anders überlegt hat ist ihre Sache.
    Fakt ist
    Selbst wenn es sich nur um eine versuchte Vergewaltigung sowie “ Widerstand gegen die Staatsgewalt “ handelt es sich um eine Straftat.
    ( Immerhin haben in die Carabinieri den Mann verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert )
    Und so gesehen hat Innenminister Salvini ja nicht unrecht.
    ( Zwischen einer Vergewaltigung und eine versuchten Vergewaltigung ist ein kein großer Unterschied. )
    Fakt ist, dass es laut Enrico Pigozzo, comandante del Reparto Operativo dei Carabinieri di Bolzano: der Mann verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert wurde bzw. gegen den Mann Strafanzeige wegen “versuchter Vergewaltigung“ sowie .“Widerstand gegen die Staatsgewalt„ erstattet wurde
    Wie ich bereits geschrieben habe.
    https://www.tageszeitung.it/2018/11/11/vergewaltigung-in-brixen/#comment-390938
    Hassgefühle feindselige Stimmungen und Emotionen erzeugen, Immigranten die bei uns Schutz suchen und anstatt sich dankbar zu zeigen, Straftaten begehen, Frauen mit Drogen fügig machen in Gruppen Vergewaltigen , ( wie im Fall Pamela in Macerata oder Desiere in Rom San Lorenzo ) Bürger attackieren ausrauben Polizisten und Carabinieri attackieren.
    Und ganze Stadtteile unbewohnbar machen.
    http://www.altoadige.it/cronaca/bolzano/via-perathoner-il-degrado-%C3%A8-tornato-1.1807772
    Dank linksgrünen Gutmenschen des PD / SVP und grüne sowie Sozialzentren welche diese kriminellen Machenschaften verteidigen.

  • andreas

    @franz
    Die Frau hat es sich nicht anders überlegt, sondern ihn berechtigterweise angezeigt, lesen kannst du?
    Nach Widerstand gegen die Staatsgewalt sieht es auch nicht aus, da es eher so aussieht, als wären diese erst später in Kenntnis gesetzt worden.
    Freitag Abend war der Vorfall, Sonntag hat Salvini etwas von Vergewaltigung getwittert, wobei es niemals um eine solche ging.

    Der italienische Innenminister gehört schleunigst abgesetzt, auch aus dem Grund, weil er auf FB den ganzen Tag einen Komnentar mit über 1.000 Like hat stehen lassen, dass der Migrant erschossen gehört.
    Anstand hat der Zauberlehrling schon gar keinen.

    Da dir jegliche Objektivität fehlt, lass es bleiben mir zu antworten, ich lese deine Hetzerei nicht.

  • franz

    rai radio – südtirol 12.10.2018 12:30
    Wilma Huber, Leiterin der Flüchtlingsunterkunft, bestätigte den Vorfall, die Betreuerin spricht von sexueller Belästigung, von unsittlichen Berührungen, wie auch in meiner Anzeig zu lesen ist. ( also versuchte Vergewaltigung) – zwischen einer Vergewaltigung und eine versuchten Vergewaltigung unter Anwendung von Gewalt gibt es rechtlich gesehen keinen großen Unterschied.( tentata violenza sessuale artt. 56 & 609 bis c. p. )
    Der Mann wollte nicht von mir ablassen. so Wilma Huber, Leiterin der Flüchtlingsunterkunft.
    “ Nach Widerstand gegen die Staatsgewalt sieht es auch nicht aus, da es eher so aussieht, als wären diese erst später in Kenntnis gesetzt worden.“
    Warum haben ihn die Carabinieri dann wegen Wiederstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. ?
    Laut Enrico Pigozzo, comandante del Reparto Operativo dei Carabinieri di Bolzano: der Mann verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert wurde bzw. gegen den Mann Strafanzeige wegen “versuchter Vergewaltigung“ sowie .“Widerstand gegen die Staatsgewalt„ erstattet wurde
    Wie ich bereits geschrieben habe.
    https://www.tageszeitung.it/2018/11/11/vergewaltigung-in-brixen/#comment-390938
    Innenminister Salvini hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und ihn gebührt voller Respeckt, im Gegensat zu den linken Gutmenschen welche für das ganze Chaos mit der importierten Kriminalität mit illegalen kriminellen Elementen.sowie Fanatiker Jihadisten willkommen sind , sowie Für Sympathisanten , von IS Fanatikern und Kopfabschneidern. . welche unschuldige Menschen Frauen Kinder oder Journalisten erschießen mit den Auto überfahren oder den Kopf abschneiden oder in die Luft sprengen. Für andreas sind die Opfer schuld nicht die Jihadisten.-Kompfabschneider.

    • mannik

      Franz, Salvini hat auf FB behauptet, die Frau sei vergewaltigt worden („…è stata violentata..) und das stimmt nicht. Da können Sie sich noch so winden. Salvinis Behauptung und Ihre sind schlichtweg falsch. Punkt.

    • silverdarkline

      Lieber Franz, der Herr Minister Salvini hat sich nicht zu schulden kommen lassen, das ist wohl wahr, allerdings hat er eine Falschmeldung in die Welt gesetzt, auch dies muss man akzeptieren. Es ist schon lustig wie heutzutage die Politiker über soziale Medien kommunizieren, sind wohl mittlerweile alles Donald Duck…..äääh Trump-Fans, keine Ahnung. Jedenfalls ein Unding, den Politikern sollte untersagt werden über diese sozialen Medien zu kommunizieren, so ein Unfug. Aber damit will man halt seriöse Zeitungsberichte umgehen, sie verteufeln, in den Dreck ziehen, und den eigenen Unfug so schnell wie möglich unter die Leute bringen (siehe Dondald Duck…ääh Trump)
      Und noch was..niemand heißt irgendwelche „Kopfabschneider“ willkommen, das sind nun mal religiöse Fanatiker, die schwer zu identifizieren sind. Und zu Ihrer Information, denken Sie mal daran was unsere katholische Kirche so alles verbrochen hat und heute noch anstellt, also bitte.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen