Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Mure kappt Trinkwasserzuleitung

Mure kappt Trinkwasserzuleitung

Mure kappt Trinkwasserzuleitung

Die Gemeinde Altrei hat das Notfallprotokoll aktiviert. Eine Mure hat die einzige Trinkwasserzuleitung für das Gemeindegebiet gekappt. 

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle wurde die einzige Trinkwasserzuleitung für die Gemeinde Altrei im Cadinotal durch eine Mure stark beschädigt.

Die Versorgung mit Trinkwasser für das Gemeindegebiet von Altrei erfolgt mit den vom Zivilschutz vorgegebenen Maßnahmen.

„Wir haben das Notfallprotokoll aktiviert und die Berufsfeuerwehr Bozen wird mit einem Tankfahrzeug Trinkwasser nach Altrei bringen“, erklärt Bürgermeister Gustav Mattivi.

Der Bürgermeister wird noch am Vormittag einen Lokalaugenschein vornehmen, um klären zu können, wie lange die Trinkwasserzuleitung unterbrochen bleibt.

Die Bevölkerung wird in der Zwischenzeit aufgerufen, bis auf weiteres besonders sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen. Auch darf das Trinkwasser nur nach Aufkochen desselben konsumiert werden

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen