Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Coutndown

Der Coutndown

In weniger als 50 Tagen ist es wieder soweit, dann wird im Skigebiet Carezza die Weltcup-Saison der alpinen Snowboarder eröffnet.

Bei den Organisatoren, Athleten und Fans hat längst das Rückwärtszählen begonnen.

Es ist seit Jahren so üblich, dass der FIS Snowboard Weltcup in Südtirol in die neue Saison startet. Diese Tradition wird auch heuer fortgesetzt, wenn die Wintersportler am 13. Dezember zum insgesamt achten Mal am Fuße des Latemars Station machen. Bereits jetzt, rund anderthalb Monate vor der Austragung des Parallelriesentorlaufs, wird im Rennbüro emsig gearbeitet, auch entlang der Pra-di-Tori-Piste werden erste Vorbereitungsmaßnahmen getroffen, damit den Weltcupstartern perfekte Bedingungen geboten werden können.

Zu diesen zählen auch wieder zahlreiche Athleten der Gastgebernation – unter ihnen die Südtiroler Lokalmatadore Roland Fischnaller, Aaron March, Edwin Coratti, Daniele Bagozza, Gabriel Messner und Nadya Ochner. Der Großteil von ihnen bereitet sich seit Wochenbeginn am Stilfserjoch auf das erste Saison-Highlight vor.

Ester Ledecka ist der große Star

In Carezza werden allerdings nicht nur die „Azzurri“ im Rampenlicht stehen, sondern in erster Linie auch Ester Ledecka, die bei den Olympischen Spielen in Südkorea als erste Doppel-Goldmedaillengewinnerin im Ski Alpin und Snowboard Geschichte geschrieben hat. Sie wird in Südtirol ihr erstes Saisonrennen auf dem „Brettl“ bestreiten. Tags zuvor, am 12. Dezember, ist der Fokus erstmals auf das tschechische Ausnahmetalent gerichtet, wenn ihr für ihren Vorjahressieg in Carezza – genauso wie dem Russen Andrey Sobolev – eine personalisierte Gondel am Hubertus-Lift gewidmet wird.  

Das OK-Team in Carezza feilt dieser Tage nicht nur am Renn- und Rahmenprogramm, sondern arbeitet an vielen weiteren kleinen Baustellen, um für den 13. Dezember bestens vorbereitet zu sein. Die jüngste Neuerung betrifft den Online-Auftritt der Weltcup-Ausrichter, der in den vergangenen Monaten überarbeitet wurde und sich nun unter folgendem Link https://carezza.it/en/Latest-News/Snowboard-Worldcup-2018 in völlig neuem Kleid präsentiert.

Ein besonderes Augenmerk richten die Organisatoren auch auf die Ausrichtung des Weltcups als „Green Event“. Nach dem reibungslosen Ablauf im Vorjahr wird das Engagement in Sachen Energieeffizienz, Müllmanagement und regionale Wertschöpfung nochmal verstärkt. Außerdem sind die Veranstalter in diesen Wochen bemüht, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen in Südtirol auszubauen und deren Projekte in Hinblick auf die Weltcupveranstaltung zu fördern.

Das Programm beim Weltcup in Carezza:

Mittwoch, 12. Dezember 2018

14 Uhr: Feierliche Gondel-Übergabe an die Vorjahressieger

18 Uhr: Eröffnungsfeier mit Startnummernverlosung

Donnerstag, 13. Dezember 2018

8 – 8.30 Uhr: Streckenbesichtigung

8.45 Uhr: Qualifikation Parallelriesentorlauf

12.30 Uhr: Finale Parallelriesentorlauf

Freitag, 14. Dezember 2018

20 Uhr: After World Cup Party im Festzelt

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen