Du befindest dich hier: Home » Kultur » Kunst ist Frau

Kunst ist Frau

Siebte Auflage des Kunstprojektes „Kunst ist Frau“. Dauerausstellung in den Schaukästen in der Waltherpassage und Ausstellungen im Foyer des Rathauses.

Mit dem Projekt „KUNST ist Frau“ unterstützt und fördert die Stadt Bozen junge Kunstschaffende unter 35 Jahren, die ihrer Kreativität mit verschiedensten künstlerischen Mitteln – Malerei, Fotografie, Grafik und Make-up – Ausdruck verleihen. Heute wurde die siebte Ausgabe des Kunstprojektes den Medien vorgestellt. Sechs der zehn Ausstellerinnen waren mit dabei.

„Kunst ist Frau“will jungen weiblichen Kreativschaffendenmit vielfältigen Talenten, die wenig Möglichkeiten haben, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, dazu verhelfen, ihre Arbeit einem breiteren Publikum vorzustellen. Das Projekt fördert gezielt Künstlerinnen, die sich durch ihre außergewöhnliche Innovativkraft auszeichnen und auch neue Formen der Kommunikation wagen.

Viele dieser Künstlerinnen haben eine akademische Ausbildung abgeschlossen und möchten die Kunst zu ihrem Beruf machen. „Es ist der Stadt ein wichtiges Anliegen, dass junge Künstlerinnen die Chance erhalten, dass ihre Werke von vielen Menschen wahrgenommen werden und dass durch diese Initiativen motiviert werden ihre Fähigkeiten zu entwickeln und zu pflegen“ – sagt Stadträtin für Umwelt, Mobilität und Chancengleichheit Maria Laura Lorenzini..

Auch die siebte Ausgabe von „KUNST ist Frau“ besticht wieder durch eine große Bandbreite an künstlerischen Darstellungen, in denen die Gefühls- und Erfahrungswelt jener Einzelnen durch Verwendung unterschiedlichster Kreativtechniken, die nicht selten miteinander kombiniert werden, und durch individuelle Interpretationsformen zum Ausdruck kommt.

Von Oktober 2018 bis Mai 2019 präsentieren die jungen Künstlerinnen ihre Werke abwechselnd im Foyer des Rathauses. Im Juni findet eine Abschlussausstellung statt, die die diesjährige Ausgabe von „KUNST ist Frau“ schließt und in deren Rahmen alle Werke noch einmal gezeigt werden.

Heuer wird dieser Ausgabe noch mehr Qualität verliehen, da eine Zusammenarbeit mit dem Künstlerverband der schon seit 100 Jahren seine Tätigkeit ausführt, angebahnt wurde. Ziel ist es unsere lokalen Künstlerinnen vorzubereiten, auszubilden und einzugliedern. Ein Mitglied und Künstler steht den jungen Frauen für den Aufbau der Austellung, der Pflege der Public Relations und der Werbung zur Seite, um ihnen die Kenntnisse und Erfahrungen im Kunstbereich zu vermitteln. Auf diese Weise wird Kunst ist Frau noch mehr mit Ausbildungsmöglichkeiten und Professionalität bereichert; nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Museion, das den Künstlerinnen einen gemeinsamen Tag anbietet, um die eigenen Arbeitsbereiche kennenzulernen, experimentiert man auch diese neue individuelle, an jede Teilnehmerin gerichtete Form. Eine weitere Wachstumsgelegenheit und Lernmöglichkeit mittels dem Austausch mit Experten/Innen des Sektors.

Um den Interessierten einen kleinen Vorgeschmack auf die Abschlussausstellung und einen Überblick über die Arbeiten und Ausdrucksweisen der jungen Künstlerinnen zu geben, stellt die Stadtverwaltung den Teilnehmerinnen auch heuer die Schaukasten in der Passage zwischen dem Waltherplatz und der Weintraubengasse zur Verfügung Es werden während der 8-monatigen Ausstellungszeit ausgewählte Werke im Rahmen einer Dauerausstellung vorgestellt. Jeder Schaukasten wird dabei von einer anderen Künstlerin gestaltet, die auf diese Weise auf ihr Schaffen und die anstehende Einzelausstellung im Rathaus aufmerksam machen kann.

Ausgestellt werden die Arbeiten der Künstlerinnen im Foyer des Rathauses in der Gumergasse 7 von  Montag bis Mittwoch 7.30 – 17.00 h, Dienstag bis Donnerstag 7.30 – 17.30 h und Freitag 7.30 – 14.30 h

Die Künstlerinnen und Ausstellungstermine im Foyer des Rathauses: Gabriela Rungger (25.10.2018 bis 7.11.2018), Samira Mosca (20.11.2018 bis 3.12.2018), Michela Di Paola (13.12.2018 bis 26.12.2018), Ferdaous Harfi (8.1.2019 bis 21.1.2019), Shakira Casin (29.1.2019 bis 11.2.2019),  Federica Bertagnolli (21.2.2019 bis 6.3.2019), Maria Giusti (19.3.2019 bis 1.4.2019), Anna Allegrezza (11.4.2019 bis 24.4.2019), Morgana Morelato (30.4.2019 bis 13.5.2019), und  Margit Pittschieler (16.5.2019 bis 29.5.2019).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen