Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Buskonzessionen verlängert

Buskonzessionen verlängert

Die Landesregierung hat beschlossen, die Konzessionen für die außerstädtischen Busdienste bis Ende 2019 zu verlängern. SAD und Libus können also weiterfahren.

Die derzeitigen Konzessionen für die außerstädtischen Buslinien des öffentlichen Nahverkehrs verfallen Ende November 2018. Die Landesregierung hat deshalb am Dienstag beschlossen, die Buskonzessionen bis zum 31. Dezember 2019 zu verlängern. „Die technischen und wirtschaftlichen Bedingungen bleiben im Wesentlichen unverändert“, heißt es in einer Aussendung des Landes.

Die Konzessionäre SAD und Libus mit seinen angeschlossenen 19 Unternehmen können also weiterfahren.

„In der Zwischenzeit wird das Land das Vergabeverfahren für die Konzession zur Führung der außerstädtischen Linienverkehrsdienste neu ausschreiben“, informiert Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Mit Beschluss der Landesregierung wurde die Landesabteilung Mobilität beauftragt, die weiteren Schritte für diese Ausschreibung vorzubereiten.

Die bereits im Sommer in die Wege geleitete Ausschreibung der öffentlichen außerstädtischen Linienverkehrsdienste mit Autobussen in der Zuständigkeit des Landes, war von der Landesregierung annulliert worden, um die gleichen Wettbewerbsvoraussetzungen für alle Teilnehmer sicherzustellen. Es war vor der Abgabefrist das für die Konkurrenz wichtige Detail bekannt geworden, dass die Konsortien Libus und KSM nicht die Teilnahmevoraussetzungen hatten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (17)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen