Du befindest dich hier: Home » Landtagswahl 2018 » „Ein klarer Auftrag“

„Ein klarer Auftrag“

Die Landtagswahlen haben das politische Klima im Land verändert. Was Landeshauptmann Arno Kompatscher zum starken Abschneiden von Paul Köllensperger und der Lega sagt und wie es nun weitergehen soll. 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (28)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kurt

    Herr Landeshauptmann jammert das ihm sein Namenskollege viel Stimmen weggenommen habe ,wieder so eine billige Ausrede bei rund 4600 Stimmen was soll er ihm dann groß Stimmen gekostet haben diese Schönrederei ist mehr als widerlich.

    • markp.

      Vor den Wahlen hat er sogar behauptet, mit diesem Namenskollegen würde er sicherlich 10.000 Stimmen verlieren. Wenn denn dem so wäre, dann hätte er dies lauter rausposaunen sollen, daß alle ja auch seinen Vornamen dranhängen.

    • marting.

      der Lugenbeitl hat fast 11.000 Vorzugsstimmen verloren.
      ein klarer Auftrag an ihn seinen Hut zu nehmen

      • yannis

        Der LB hat wohl die Stimmen an seinen Oberschwätzer verloren, womit wieder mal klar wird dass die Hirne der Südtiroler über eine sehr begrenzte Speicherkapazität verfügen.
        Wenn der SVP-Führer redet überschreibt es in in deren Köpfen alles bisher dagewesene, kurioser Weise haben sie für die Missetaten der FH‘ wohl einen extra Speicher-Chip im Schädel oder wie erklärt sich sonst dass der Rentenskandal nur an den FH’s hängen blieb.
        Von daher kann Kompatscher & Co das Flughafen-Thema gestrost weiterhin aussitzen.

  • checker

    Wie ich es gesagt habe, jetzt fängt diese widerliche Schönrederei an, man wird am Kurs nichts ändern. Am liebsten würden sie noch dem PD nachweinen, eine Partei die für einen beispiellosen Niedergang in Italien steht. Ich freue mich nur auf eines: Auf die Koalitionsverhandlungen. Denn dann wird diesem Saftladen schon die LEGA einheizen. Blöderweise gibt es eine Alternative und die heisst Grüne und PD.

  • prof

    Wenn bei uns der LH direkt gewählt würde wie in der Provinz Trient bekäme Arno Kompatscher über 80.000 Stimmen,vielleicht auch die von markp.
    Jetz kann er mich wieder Lügner nenen.

  • andreas

    Herrlich das Gejammere zu lesen.

  • kira2000

    Namensgleichheit….,, bei nur 1,8% = 5.325 ungültige Stimmen wird das nicht ausschlaggebend gewesen sein, dass der LH soviel Stimmen eingebüßt hat. Team Köllensperger hat zwei „Ploner“ auf der Liste und beide sind gewählt worden. Folglich kann man nicht dem System und den Wählern die Schuld am Stimmenverlust geben!

    • andreas

      Wenn der Namen der Vorzugsstimme nicht zugeordnet werden kann, ist nicht automatisch der Stimmzettel ungültig.
      Und es macht wohl einen Unterschied ob man von 5.000-6.000 oder 68.000 Stimmen spricht.
      Nebenbei ist es nachvollziehbar, dass beim LH einige nur den Nachnamen schreiben, da sie es vielleicht als logisch ansehen, dass sie den LH meinen.

    • kurt

      @kira
      Ist ja von vorherein eine mit den Haaren herbeigezogene Begründung ,aber für den andreas ist es ja so schön das Gejammerere zu lesen!!!.

  • noando

    wenn die grünen vernünftig wären, würden sie in den imigrationsgeschichten das ruder der svp überlassen, und eine koalition anbieten. wir sind ja alle tiroler, so grün wie der nordn – 🙂 – ich bin gegn die lega, rechts ist rechts

  • gestiefelterkater

    Der Herr Landeshauptmann scheint seine Wähler ja doch für ganz schön blöd zu halten, die können anscheinend nur Ziffern schreiben.

  • franz

    @noando
    Immigrationsgeschichten der SVP überlassen ?
    Die SVP – Grüne und Postkommunisten haben gezeigt wie das funktioniert,
    Das Resultat von 5 Jahre SVP/PD und Grüne. Chaos, Niedergang, illegale Massenimmigration exponentieller Anstieg von Kriminalität in diesen Zusammenhang bzw. liberalen Gesetzen wie das “svuota carceri“ 2014 & DL-Depenalizzazione. 2016 , Justizreform 2017 usw.
    Gesetze die von der Regierung Lega /M5s wieder Rückgängig gemachte werden, wie zum Teil bereits durch das Dekret “ decreto sicurezza“ vom 05.10.2018 umgesetzt.
    Wichtig wie auch General Staatsanwalt von Molise und frühere Leitender Bozner Staatsanwalt Guido Rispoli, meint.
    Er teilt alle im Regierungsabkommen vorhandenen Vorhaben zum Thema Justizreform.
    Abschaffung des “Svuota carceri “ 2014 sowie das Depenalizzazions Dekret der Regierung der Regierung Renzi Die Gewissheit und Wirksamkeit der Strafen sei essenziell so Rispoli.
    Quelle: Dolomiten 19.05.2018

  • rota

    Klarer Auftrag mit Beigeschmack: Wie hoch waren nochmal die Aufwendungen für die Wahlwerbung?

  • sepp

    du die sein no stolz wen sie das erstemal in der geschichte die absolute Mehrheit verloren hoben und oans hoffe wen sie mit der lega in koaliton gehen das die ihnan amol richtig ein heitzen dia scheinheiligen bande

  • staatsfeind

    Auftrag? Gibt es keinen. Ein Auftrag erfolgt nach freiwilliger Zustimmung von zwei oder mehreren Parteien. Eine derartige Vereinbarung gibt es nicht. Falls ich mich irren sollte, kann mir ja jemand noch den Vertrag zukommen lassen. Wenn das gelingt, würde ich mich aber sehr wundern.

  • nanu

    In diesen Kommentaren verbirgt sich so mancher Mathe-Genie:

    Herr Kurt ist der Meinung, „billige Ausrede bei 4600 Stimmen die Herr Franz Kompatscher erhalten hat“

    Die 4600 waren eindeutig Herr Franz Kompatscher zugeordnet, die hat der LH sicherlich nicht gemeint.
    Gemeint hat der LH vorrangig jene Vorzugsstimmen, wo nur Komptscher drauf stand und von denen beide Kompatschers nicht profitiert haben.

    Kira2000 geht bei seinen Rechenkünsten noch weiter: „Namensgleichheit ….. bei nur 1,8% = 5.325 ungültigen Stimmen wird das nicht ausschlaggebend gewesen sein“.

    Ungültige Stimmen haben mit ungültigen Vorzugsstimmen herzlich wenig gemeinsam, denn eine ungültige Vorzugsstimme bewirkt keinesfalls die Ungültigkeit der abgegebenen Stimme.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen