Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Volk-in-Not-Losung

Die Volk-in-Not-Losung

Die SVP-Spitze: „Italien im Chaos“

Zum Wahlkampfabschluss zieht die SVP über die „römische Chaostruppe“ her und sieht die Autonomie in Gefahr. Eine Koalition mit der Lega wird dennoch nicht ausgeschlossen. 

v0n Matthias Kofler

Zwar betonte Parteichef Philipp Achammer, dass es ihm nicht darum gehe, vor dem Urnengang am Sonntag noch einmal die „Parole des Zusammenhalts“ zu schwingen – und damit Wählerstimmen zu angeln. Er sei vielmehr „ernsthaft besorgt“ angesichts dessen, was in Rom zurzeit ablaufe.

„Die Politik der italienischen Regierung ist für Südtirol nur von Nachteil und verunsichert die Bürger“, erklärte der SVP-Obmann auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz („Aus aktuellem Anlass“). „Es kann nicht angehen, dass ein Regierungsvertreter zu Einwänden aus Brüssel mit einem ,Me ne frego‘ antwortet und ein anderer Minister den Bau des BBT stoppen will“, echauffierte sich Achammer.

Auch Lega-Chef Matteo Salvini wurde auf der PK hart angegriffen, weil er auf dem Spatzenfest versprochen hatte, „unsere Grenzen zu sichern“. „An solchen Aussagen erkennt man, von wessen Geist er geprägt ist“, so der SVP-Chef.

Die italienische Regierung wurde im Zuge der 15-minütigen Stellungnahme von Achammer und LH Arno Kompatscher mit einer Reihe von negativen Attributen bedacht: „Absolute Chaostruppe“, „Italien im Chaos“, „Da sind völlig unerfahrene und ahnungslose Politiker am Werk“, „ohne klares Programm und ohne Regierungsverantwortung“, „Hass, Neid, Hetze“.

Zudem bemühte die SVP-Spitze ihre alte Losung vom Zusammenhalten gegen den römischen Feind, indem sie aufgrund von Aussagen der Lega- und 5-Stelle-Politiker die „Autonomie in Gefahr“ sah. Trotz internationaler Absicherung, trotz „weltbester Autonomie“. Das ganze Horrorszenario klang dann doch etwas konstruiert.

Achammer und Kompatscher ging es darum, eine klare Botschaft nach außen zu senden: „Wir wollen den Schaden von unserem Land fernhaften. Deshalb braucht es ein starkes Votum für die SVP und klare politische Verhältnisse.“

Ziel sei es, mit nur einem italienischen Partner eine Koalition einzugehen. Auf die Frage, ob man eine Koalition mit der Lega ausschließe, kam eine ausweichende Antwort: „Wir haben diesbezüglich noch nichts entschieden. Laut Autonomiestatut müssen wir mit einem italienischen Partner eine Koalition eingehen und der italienische Partner muss vom italienischen Wähler legitimiert worden sein. Die Basis für eine Zusammenarbeit ist ein konkretes Bekenntnis zur Autonomie, zu Europa und zum friedlichen Zusammenleben. Das lassen wir jetzt bewusst so offen stehen.“

Die SVP weiß, dass sie nach den Wahlen nur schwer um eine Regierungsbeteiligung der Lega (und damit indirekt auch von Salvini) umhinkommen wird. Dann sitzt man plötzlich mit jener Partei in einem Boot, der man zwei Tage vor der Wahl vorgeworfen hat, das Land ins Verderben zu schicken.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (30)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kleinlaut

    Haben die ein Schwein, dass sie im letzten Moment wieder ein Feindbild hervor zaubern ( wie schon seit eh und je )! Obwohl sie mit der Bezeichnung “ Chaostruppe “ wohl recht haben.

    • reinhold

      die schlimmste Chaostruppe ist die SVP selbst.
      Volk in Not werden bald wir Südtiroler sein, bei diesen teuren Skandalen und Fehlern. denn ausbaden und bezahlen werden wir das alles

      – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
      – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
      – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
      – der SEL Skandal (Millionengrab)
      – der Flughafen (Millionengrab)
      – der SafetyPark (Millionengrab)
      – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
      – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
      – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
      – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
      – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
      – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
      – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
      – der Technologiepark (Millionengrab)
      – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
      – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
      – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
      – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
      – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
      – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
      – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
      – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
      – der SE Hydropower Skandal
      – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
      – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
      – der Wanzen-Affären Skandal
      – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
      – der Toponomastik Skandal
      – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
      – die vielen Bürgermeister-Skandale
      – der Treuhandgesellschaften Skandal
      – der Sonderfonds Skandal
      – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
      – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
      – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
      – die Behinderung der Direkten Demokratie
      – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
      – der WOBI Skandal
      – der Kaufleute-Aktiv Skandal
      – der Ausverkauf der Heimat
      – der allgegenwärtige Postenschacher
      – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
      – der Egartner Skandal
      – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
      – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
      – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
      – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
      – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
      – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
      – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
      – Millionen Euro Schulden der SVP
      – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
      – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
      – ESF Gelder Skandal
      – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
      – gebrochenes Versprechen GIS
      – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
      – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
      – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
      – Wahllüge „Vollautonomie“
      – Brennercom Skandal
      – Forellen-Skandal (Millionengrab)
      – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
      – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
      – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
      – Zustimmung zur Verfassungsreform
      – MEMC/Solland (Millionengrab)
      – SAD Skandal (Millionengrab)
      – SVP Basiswahl Farce
      – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
      – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
      – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
      – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
      – uvm.

  • rota

    O Ton Hans Benedikter Ex SVP Kammerabgeordneter

    Kompatscher und Achammer tragen die Verantwortung dafür, dass eine moderne Volkstumspolitik, deren Güte auch im Bewahren liegt, sozusagen auf den Misthaufen geworfen wurde. Ja, die angeblich „Ewig Gestrigen“, die so unbequem waren, daran zu erinnern. Peinlich und beschämend, dass man für die Kandidatenliste verzweifelt einen patriotischen Alibi-Mann suchte, wo die großen Anliegen des Volkstums doch für alle verbindlich und verpflichtend sein müssten.

    “ italophile politische Ausrichtung “ harte Worte kurz vor Wahlen über Arno Kompatscher auf salto

    • tiroler

      Benedikter soll schön ruhig bleiben. Er spuckt ins Teller, aus dem er jahrzehnte lang und immer noch köstlich herausisst. Er kassiert eine Wahnsinnspolitikerrente und ist einer der grössten Verfechter dieser sowie der Politikerprivilegien

  • checker

    Ich war mehr besorgt, was der PD in Rom angerichtet hatte und wenn wir heute nicht Lega und M5S hätten, wäre die Mehrwertssteuer lange schon auf 24%, das sollte auch jedem klar sein. Alle weltweiten Wirtschaftswissenschaftler sind sich darüber einig, dass die EU so wie sie jetzt besteht und arbeitet keine Zukunft hat. Nur die SVP ist offenbar da anderer Meinung. Dies ist aber reine Wahlkampfpanikmache, denn man will noch einmal zur Geschlossenheit appellieren, nur bei mir zieht dies nicht, denn ich habe mir schon lange über die SVP ein Urteil gebildet und nicht erst 2 Tage vor der Wahl. Die PD Linie („für Europa“, aber was heisst das? Gegen Italien und für Deutschland und Frankreich wie wir jetzt im Flüchtlingsstreit gesehen haben) teile ich nicht und halte sie sogar für schädlich. Das Volk sieht dies mit 60 % ebenfalls so. Diese dummen Äusserungen der SVP führen nur dazu, dass die Verhandlungen mit der LEGA teurer werden. Viel Spass.

    • pantone

      Und was hat der PD in Rom angerichtet? Das würde ich mal gern leicht verständlich erklärt haben. Ihre Bezeichnung „Checker“ – nomen est omen, erleichtert Ihnen dies.
      Und dass ich nicht lache zur Aussage, dass ohne Lega und M5S die MWSt. längst schon 24 % wäre. Die vorherige Regierung hat die Schulden im Griff bekommen, eine erste Voraussetzung, die MWSt. nicht erhöhen zu müssen. Sie hatten ein Haushaltsdefizit von 0,8 % für 2019 angepeilt, die neue Regierung genehmigt sich 2,4 % um einige total wiedersinnige Maßnahmen umzusetzen in der Erwartung, dass die Wirtschaft um knappe 2 % im Jahr steigt. Und wenn sie nicht wächst? Sicher ist, dass die Konsequenz eines steigenden Spreads steigende Zinsen sind.
      Und was hat das mit Europa zu tun??? Ja wenn ich sowie schon stark verschuldet bin und mir allerhand Komoditäten genehmigen will, die ich mir gar nicht leisten kann und die auch wiedersinnig sind dann gibt mir die Bank vielleicht gar kein Geld und wenn schon nur mit höheren Zinsen, oder?
      Die EU ist eine, nennen wir sie, Vereinigung die uns in den letzten 70 Jahren Frieden und steigenden Wohlstand gesichert hat.
      Wer sind die weltweiten Wirtschaftswissenschaftler, die sich darüber einig, daß die EU keine Zukunft hat? Wohl schon zuviel Gehirnwäsche von Salvini genossen? Die Vor – oder Nachteile der EU kann man nicht nicht nur an die Flüchtlingsfrage knüpfen. Daß in Italien nicht alle Flüchtlinge bleiben können, die übers Meer ankommen versteht sich. Gerade die Freunde von Salvini und Lega, Orban (Ungarn), Kurz (Österreich), und alle ex Ostblockländer wollen keine Flüchtlinge aufnehen.

      Und was heißt das „Volk“ (dämliche faschistoide Bezeichnung, Bürger finde ich angebrachter) teilt diese Meinung zu 60 %. 60 % Zustimmung hat das Lega – 5Sterne Bündnis in Italien.

      Und nicht vergessen: als Salvini Innenminister geworden ist waren die Flüchtlingszahlen bereits stark zurückgegangen. Minniti hatte bereits mit Lybien Vereinbarungen getroffen, wodurch dieses Problem eingegrenzt werden konnte.

      Ich sehe keine dummen Äusserungen der SVP, wenn schon sehr geschickte Äußerungen der Lega und besonders von Salvini und Bürger, die sich davon stark beeinflussen lassen ohne selber mehr zu denken. Die 5 Sterne Bewegung schließlich hat so absurde Ideen, dass einen die Spucke weg bleibt.

      Ich hoffe, dass sich die Wähler darauf besinnen, wie gut es uns allen im Grunde geht und gemäßigte Parteien wählen.

      • franz

        pantone
        Die EU ist eine, nennen wir sie, Vereinigung die uns in den letzten 70 Jahren Frieden und steigenden Wohlstand gesichert hat.,
        Eine Gemeinschaf kann aber nicht funktionieren indem ein paar Bürokraten in Brüssel alles alleine bestimmen, ohne Mitspracherecht.
        ..als Salvini Innenminister geworden ist waren die Flüchtlingszahlen bereits stark zurückgegangen. Minniti hatte bereits mit Lybien Vereinbarungen getroffen, wodurch dieses Problem eingegrenzt werden konnte..
        Fakt ist jedoch, dass Innenminister Salvini bezüglich Immigration und Sicherheit in 4 Monaten bereits mehr geleistet hat , wie die postkommunistischen Regierungen des PD mit Unterstützung von SVP und Grünen in den letzten 5 Jahren.
        Immerhin kommen kaum mehr ONG Schlepper Schiffe mit “Flüchtlingen“ an.Mit den Maßnahmen von Inneminister Minniti kamen weniger Flüchtlinge aber immer noch 30.000 / Jahr
        Erst nachdem Inneminister Salvini den Schleppern- ONG die Einfahrt zu den Häfen in Italien untersgat hat ist der Flüchtlingsstrom zum Erliegen gekommen.
        Und die Maßnahmen von Innenminister mit den Sicherheitsdekret vom 05.10.2018 fängt an Früchte zu tragen Asylanten die kein Recht auf Asyl haben bzw, die sich strafbar machen werden demnach unverzüglich ausgewiesen,

  • franz

    SVP&PD in NOT.
    „Italien im Chaos“, „Da sind völlig unerfahrene und ahnungslose Politiker am Werk“, „ohne klares Programm und ohne Regierungsverantwortung“, „Hass, Neid, Hetze“.
    Na ja die größten Hassprediger und Hetzer sind die linken Postkommunisten die in 5 Jahren Regierung mit Unterstützung von SVP Vasallen des PD mehr Schaden angerichtet die Bürger belogen haben, wie sämtlich Regierungen vorher.
    Viel versprochen aber nichts von dem was sie versprochen haben gehalten.
    Die Erdbebenopfer von 2016 warten immer noch auf Hilfe bzw. auf ihr Häuschen was ihnen Renzi & Gentiloni versprochen hat
    Hinterlassen haben sie Chaos und Niedergang
    Wie bereits geschrieben.
    https://www.tageszeitung.it/2018/10/19/svp-wird-federn-lassen/#comment-388559

    • pantone

      Vor so vielen einfältigen Feststellungen bleibt mir die Spucke weg.
      Die von PD geführte Regierung hat ab 2013 einen Sparkurs eingelegt. Anderen Ländern der EU, die ebenso hohe Schulden hatten, wurde dies vorgeschrieben, und von der sogenannten Troika schließlich eisern kontrolliert: Irland, Portugal und Griechenland. Letztere hatte es am schlimmsten erwischt.
      Den Bürgern Italiens hat die Rentenreform „Fornero“ nicht behagt, weiters hat die Bewältigung der von Lehman Brothers 2008 ausgelösten weltweiten Wirtschaftskrise länger gedauert. Die Wirtschaft Italiens kommt nicht in die Gänge weil nötige Strukturreformen auf die lange Bank geschoben werden. Italien ist seit Jahren bereits Europa’s Schlußlicht im Wirtschaftswachstum.
      Die Maßnahmen der aktuellen Regierung:
      a) „reddito di cittadinanza“
      b) Pensionsreform
      c) Flat Tax

      Werden auch nicht zu Wirtschaftswachstum führen. Der Condono ist ein Versuch einen Teil dieser Kosten zu decken.

      Und zu den Erdbebenopfern: nicht nur Renzi & Gentiloni versprechen den Erdbebenopfern Geld. 2009 gab es das große Erdbeben in L’Aquila. Da waren die Rechtsparteien an der Regierung. Und, ist was passiert?
      Wenn was passiert ist, dann nur in Friaul, wo 1976 ein zerstörierisches Erdbeben gewütet hatte. Da hatte es aber nicht lange gedauert und alles war wieder aufgebaut. Warum wohl?

    • pantone

      Noch ein Zusatz zur vorherigen Antwort auf den Beitrag von Franz.

      Die aktuelle Regierung verfolgt das Ziel, Wirtschaftswachstum durch Steigerung des Defizits zu erreichen. Die Chancen dafür stehen sehr schlecht. Es geht wohl mehr darum, Wahlversprechen einzuhalten.
      Gerade gestern war im italienischen Fernsehen, Italia7 glaube ich, die Feststellung zu hören, dass die Gesamtschulden aller 28 europäischen Staaten weit über 100 % waren. Dank der Sparmaßnahmen liegen sie nun bei 85 %, die Arbeitslosigkeit ist gesunken und die Wirtschaft ist gestiegen.

      Also ist dieses Rezept so falsch auch nicht. Empirisch betrachtet.

  • drago

    Über die Parteien in Rom herziehen, aber koalieren würde man dann doch. Und wenn Achammer über „völlig unerfahrene und ahnungslose Politiker“ herzieht, dann denkt er wahrscheinlich an sich selbst. Übrigens, hat der Achammer schon mal gearbeitet, oder war er immer Politiker?

    • kurt

      Wenn ein Kompatscher und Achammer über die Römer herziehen haben sie wohl die von ihnen so hoch gepriesene Sonderautonomie vergessen auch mit dem sie jahrelang die Südtiroler Bevölkerung verarscht haben und solchen Menschen soll man glauben und auch noch wählen nein Danke!!!!, Jetzt ist wieder der Pilgermarsch nach Wien angesagt !!!!.
      ES REICHT NÄMLICH SCHON LANGE:

    • sepp

      drago wos soll der orbeiten Matura isch gleich viel wie olksschul obschluss und solche leute sein landesräte solche sollte man wählen nein danke hab auch mein leben lang noch nie keinen SVPler gewählt was ich froh bin

  • franz

    Apropos Hass,Hetze und Gewalt, wie bereits geschrieben die schlimmsten sind die Postkommunisten, während Faschisten bereits als ausgerottet gelten, sind linksgrüne Kommunisten Weltweit verbreitet,
    Typisches Beispiel die Postkommunisten des PD Ihr wahres Gesicht zeigen diese Postkommunisten bei Antifaschismus und Antirassismus Demos, wo sie gemeinsam mit linken Anarchisten, Black block , Sozialzentren oder NO BORDER halbe Stadtteile demolieren, Geschäfte und Autos in Brand setzen, Carabinieri und Polizei mit Molotows -Brandbomben gefüllt mit Benzin, Nägel, Glassplitter und Metallteilen, sowie mit Plastersteinen. ( Sassi San Pietrini ) :, Mailand beim Anti EXPO , In Macerata, Hamburg G20 Gipfel oder am Brenner . gegen die Grenzkontrollen.
    http://www.tageszeitung.it/2016/04/24/pfefferspray-am-brenner/
    Anstatt die Demos zu verbieten, meint LH Kompatscher:
    Auf “rai-südtirol vom 06.05.2016 20:00 eine Deeskalation dürfte nicht funktionieren wenn wie angekündigt Hundertschaften von österreichischen Polizisten aufmarschieren.
    ( Schuld sind also die österreichischen Polizisten
    Kronbichler Znichte Menschen
    .http://www.tageszeitung.it/2016/05/08/znichte-menschen/#comment-325600

  • franz

    Was hingegen. den Tiefpunkt Niveaulosigkeit von Hasspredigern angeht sind die linken Schreier, die Größten. Der luxemburgischen Außen- und Innenminister Jean Asselborn , der Salvini beim EU Gipfel in Innsbruck als Faschist und Scheiße bezeichnet.
    Oder im Bundestag. Schultz die Schnapsdrossel der zuerst gemeinsam mit Junker , Europa und dann seine Partei an die Wandgefahren hat und jetzt gemeinsam mit seine Parteigenossen von SPD Johannes Kahrs die Afd mit niveaulosen Beleidigungen attackiert.
    http://www.anonymousnews.ru/2018/09/12/spd-rosettenkasper-johannes-kahrs-saeht-hass-im-bundestag-afd-verlaesst-geschlossen-den-saal/
    Dementsprechend fallen die Wahlen aus.
    Landtagswahl Bayern 2018
    SPD 9,7 Prozent
    AfD 10,2 Prozent.

    Wenn heute Bundestagswahlen wären
    Wahltrend vom 19.10.2018
    CDU/CSU 26,9% (±0%)
    Grüne17,6% (+1,4%)
    AfD 16,1% (−0,5%)
    SPD 15,7% (−0,4%)
    Linke 9,8% (−0,5%)
    FDP 9,2% (−0,1%)

  • besserwisser

    nicht ausschliessen?
    im wahren leben gibt es ja oder nein.
    auf salto.bz im videoduell mit dem köllensberger hat der parteiobmann nein gesagt (und dabei geschmunzelt).

  • goggile

    Italien fliegt aus der eu und wir bleiben mit den Schuldenberg übrig. Südtirol wach aus und trenne dich vom italienischen busen!

  • iceman

    dass die SVP in Betracht gezogen hat, eventuell mit der Lega Koalitionsgespräche zu führen, war für mich der entscheidende Faktor diese Partei nicht zu wählen.
    Nun bin ich am überlegen den Pöder zu wählen, damit ich ihn nicht womöglich nach verlorener Wahl als Radiomoderator täglich in meinen Ohren habe.
    In Frage käme auch der Knoll, wer weiß was der als Gebissmechaniker anstellt wenn er nicht mehr seinen strammen Scheitel im Landtag kämmt.
    Beim TK habe ich Zweifel ob diese Schnellsiedetruppe auch nach den Wahlen harmonisch bleibt.
    Die Blauen sind zwar immer für lustige Sachen zu haben, aber wenn Ulli mal vom Bahnhofspark umsiedelt dann haben sie überhaupt kein Thema mehr.
    Vielleicht wähle ich doch die Grünen, aber nur wenn sie nicht mehr auf die Damensauna bestehen.

    In diesem Sinne, don’t worry be happy

  • franz

    @pantone
    Nicht nur die aktuelle Regierung verfolgt das Ziel, Wirtschaftswachstum durch Steigerung des Defizits zu erreichen. Da haben alle vorigen Regierungen gemacht .
    die Arbeitslosigkeit in anderen Staat ist gesunken und die Wirtschaft ist gestiegen.
    Genau , mit den letzen Regierungen des PD sind die Staatschulden auf ein Rekordschuldenstand angestiegen, ebenfalls angestiegen sind die Arbeitslosen auf 5 Millionen in Italien . Schuld war die Politik von Monti Renzi , Gentiloni und Zingaretti der gestern auf La7 “Piazza pulita“ sich als neuer Parteivorsitzender des PD – Nachfolger von Renzi präsentierte und mit entsprechende linker Rhetorik bzw. Schmutzkampagne gegen Rechts.
    http://www.la7.it/piazzapulita/video/rampini-%E2%80%98l%E2%80%99italia-ha-una-delle-amministrazioni-fiscali-pi%C3%B9-scassate-dell%E2%80%99occidente%E2%80%99-18-10-2018-253306
    Die von PD geführte Regierung hat ab 2013 einen Sparkurs eingelegt. ?
    den größten Schuldenberghaben die PD Regierungen mit Monti Renzi & Gentiloni angehäuft.
    Sparkurs ja bei den einfachen Bürgern Rentenreform – Monti „Fornero.& Renzi mit den JOBS ACT mit der Streichung des Art. 18..
    Anderen Ländern der EU, die ebenso hohe Schulden hatten, bzw. auch Italien mit der PD geführten Regierungen wurden weiterhin Schuldenerhöhungen genehmigt während, jetzt weil den EU- Büroraten die Politik der Lega oder anderen rechts populistischen EU Staaten nicht passt, weil sich diese nicht bedingungslos unterwerfen man schwere Geschütze auffährt.
    Wo waren die ganzen EU Genossen als Monti die Staatsschulden exponentiell erhöht der
    Spread
    auf 500 anstieg und 4 Milliarden € IMU Gelder zur Rettung von Mps ausgab. Renzi Gentiloni die 20 Milliarden zu Bankenrettung ausgab. Bze die Kleinsparer um ihr ganzes Erspartes brachten.
    Der “Reddito di cittadinanza “ a prescindere ist ein totaler Schwachsinn, obwohl man noch nicht genau weiß wie es funktionieren soll.
    Ähnlicher Schwachsinn waren auch die 80 € von Renzi bzw. “ reddito di inclusione`“
    Die Pensionsreform Quota 100 ist eine gute Sache. Immerhin können Menschen mit 62 Jahren in Rente gehen und dafür bekommen junge Menschen eine Arbeit, Genauso die Streichung der “Goldenen Renten über 4500 netto ( Renten deren Renten nicht mit entsprechenden Beiträgen gedeckt sind.
    Flat Tax: wichtig den Steuerdruckdruck für Unternehmen und hoffentlich auch für Lohnabhängige und Rentner zu senken, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln,
    Mit der Steuerpolitik der vorigen Regierungen waren jährlich tausende Unternehmer gezwungen aufzugeben bzw. ins Ausland abzuwandern, mit hundertausenden Arbeitsplatzverlusten.. schlecht für die Wirtschaft.
    Fakt ist, dass Innenminister Salvini bezüglich Immigration und Sicherheit in 4 Monaten bereits mehr geleistet hat , wie die postkommunistischen Regierungen des PD mit Unterstützung von SVP und Grünen in den letzten 5 Jahren.
    Immerhin kommen kaum mehr ONG Schlepper Schiffe mit “Flüchtlingen“ an.
    Und die Maßnahmen von Innenminister mit den Sicherheitsdekret vom 05.10.2018 fängt an Früchte zu tragen Asylanten die kein Recht auf Asyl haben bzw, die sich strafbar machen werden demnach unverzüglich ausgewiesen,

    • rambo

      …respekt Franz, gut geschrieben.

    • pantone

      @franz
      zu „Staatschulden sind unter den PD Regierungen gestiegen“. Ja, wenn bei einer geringen Neuverschuldung, die PD geführte Regierung hatte für 2019 0,8 % geplant, der Schuldenberg trotzdem gestiegen ist, wie soll dann mit einer Neuverschuldung von 2,4 % der Schuldenberg sinken?
      zu „die Arbeitslosen sind auf 5 Milionen gestiegen“. Dies war die Folge der Wirtschaftskrise die 2009 ihren Anfang genommen hat.
      Der ab 2013 eingeführte Sparkurs hat Erfolge gebracht. Monti ist übrigens ein „Techniker“, der die von Berlusconi geführte Rechtsregierung abgelöst hatte. Ab 2013 gabe es eine von der PD (übrigens ein Zusammenschluß von ex Christdemokraten und ex Sozialdemokraten) geführte Regierung, zuerst mit Letta, dann mit Renzi und schließlich mit Gentiloni. Dank Jobs Act und Abschaffung des Art. 18 kamen wieder mehr Menschen in Arbeit.
      Die Fornero Reform war aus folgenden Gründen nötig: die Menschen leben länger, nun gehen die geburtenstarken Jahrgänge von 1955 bis 1970 etwa in Pension, was der Rentenkasse viel Geld abverlangt. Die jungen Leute, die in die Arbeitswelt eintreten, sind zu wenig, um mit ihren Beiträgen diese Pensionen zu bezahlen. Zudem werden der INPS immer mehr Zahlungen anvertraut.
      zu „Wo waren die ganzen EU Genossen als Monti die Staatsschulden exponentiell erhöht der Spread auf 500 anstieg und 4 Milliarden € IMU Gelder zur Rettung von Mps ausgab. Renzi Gentiloni die 20 Milliarden zu Bankenrettung ausgab“.
      Ja lieber Franz, der Spread stieg 2011 unter Berlusconi auf 500 weshalb er durch Monti ersetzt wurde, Monti und seine Ministerin Fornero haben radikale Sparmassnahmen eingesetzt um den Staat zu retten. Vergessen?
      Wenn nun 5 Stelle und Lega Ihre Pläne umsetzen, wird es in kürzester Zeit wieder soweit kommen. Ist das so schwer zu verstehen?
      Quota 100 ist ein Blödsinn siehe oben. Es ist kein Geld da. In Südtirol gibt es ja jetzt schon keine Arbeitskräfte mehr, wenn die Leute nun früher in Pension gehen wegen dieser Rentenreform werden halt noch mehr Ausländer kommen. So wird gerade durch diese Reform ein noch größerer Ausländerzugang erreicht.
      Das mit Sicherheit ist ein Krampf, denn alles Statistiken, gerade die vom Innenministerium, dessen Chef ja Salvini ist, aussagen, dass es von allen Verbrechen weniger gibt: Morde, Einbrüche, und und und. Vielleicht täten ein paar EN Tropfen zur Beruhigung gut.
      Salvini ist es halt gelungen, die Bürger wengen den Einwanderern in ihren NIEDERSTEN INSTINKTEN zu MANIPULIEREN, wodurch er von einem Wahlergebnis von 17 % im März auf nun 32 % gekommen ist.

  • sepp

    hoben die zwoa buiben ongscht von den wahlen stiehn do wie sie die hosen voll haten isch jo a ihr verdienst miessts enk lei denken meaulpa mea culpa noch dem wos ihr vor den letzten wahlen versprochen habt und nett eingehalten habt braucht ihr euch nett wundern

  • pingoballino1955

    Ja was nun SVP Chaostruppe??? Zuerst über die Lega herziehen und dann doch eventuell mit Ihr in Südtirol regieren???? Und nicht wissen???? Ihr seid im höchsten Masse UNGLAUBWÜRDIG!

  • franz

    @pantone
    Die Arbeitslosen sind auf 5 Millionen gestiegen“. Dies war die Folge der Wirtschaftskrise die 2009 ihren Anfang genommen hat und mit den postkommunistischen Regierungen des PD mit dem Marktschreier Renzi und Gnetiloni mit Unterstützung von SVP Vasallen des PD noch einmal verschlimmert wurde, Dank Jobs Act und Abschaffung des Art. 18.
    “Dank Jobs Act und Abschaffung des Art. 18 kamen wieder mehr Menschen in Arbeit.“ ?
    Ja 1 Million prekäre Arbeitsstellen mit prekären Zeitverträgen mit den junge Menschen als Sklaven behandelt und ausgenutzt werden. Ohne Perspektive und ohne Sicherheit.
    ( Beispiel , keine Bank gibt einen Lohnabhängigen mit Zeitvertrat ein Darlehen ohne Bürgschaft )
    Eine Rente bekommen junge Menschen die mit Zeitverträgen – Voucher beschäftigt sind nie.
    Monti und seine Ministerin Fornero haben radikale Sparmassnahmen eingesetzt um den Staat zu retten. Vergessen?
    Ja um die Banken zu retten und die Bürger zu massakrieren indem man Rentnern mit 1500 € Brutto die Inflationsanpassung gestoppt hat. Dank Fornero 150.000 “Esodati“ ohne Rente und ohne Arbeit da standen, von denen es immer noch rund 15000 gibt.
    Wie schon geschrieben für die Banken gab es immer wieder Geld aus Brüssel, Staatsschulden hin oder her
    Quota 100 ist kein Blödsinn siehe oben. Wenn älter Menschen endlich in Pension gehen können, bekommen junge Menschen eine Arbeit. 1 gibt es viele junge einheimische – italienische Menschen die eine Arbeit suchen bzw. jährlich ca. 120.000 abwandern müssen um sich im Ausland eine Arbeit zu suchen.
    2. Ausländer die zu uns kommen hier arbeiten ihre Steuern bezahlen sich ordentlich benehmen sind herzlich willkommen .
    ( was wir nicht brauchen illegale Immigranten , Schmarotzer die nur auf Kosten des Steuerzahler in 4 -Sternehotels logieren den ganzen Tag mit ihren IPHONE spielen , die Bürger belästigen , Frauen vergewaltigen, Carabinieri und Polizisten attackieren und alte Menschen in ihren Wohnungen ausraube und umbringen.
    Flat Tax
    Nur wenn man die horrenden Steuerdruck der letzten Regierungen inklusive PD senkt, kann di e Wirtschaft wieder in Schwung kommen.
    Warum habe die Postkommunisten das nicht verstanden ? anstatt über die neue Regierung
    Dass es weniger Verbrechen gibt ist eine typischer Slogan linke Postkommunisten.PD & SVP.
    Und Tatsachenverdrehung.
    Abgesehen davon , dass der Großteil der Verbrechen von Ausländern verübt werden, dazu die letzen Daten vom “Ministerio della giustizia / Staistiche “ vom 30.09.2018
    Demnach sitzen zur Zeit in Italien im Gefängnis ein
    Total- 59.275 davon Stranieri 20.098
    In Bozen Total 94 davon 73 Stranieri
    . ( Anteil der Ausländer in Italien 8 % )
    Bei den Anzeigen liegt die Zahl ungefähr gleich.
    Aufgrund von Gesetzen wie das “Svuota craceri“ 2014 % DL-Depenalizzazione 2016 sowie der Justiz Reform 2017 der linken postkommunistischen Regierungen Renzi -Gentiloni des PD / mit Unterstützung von SVP Vasallen des PD sind die Anzeigen offiziell zurückgegangen . ganz einfach weil es aufgrund diese Gesetze keinen Sinn macht jemand anzuzeigen bzw zivilrechtlich zu verklagen der mittellos ist.
    Während italienische Staatsbürger mit den selben DL-Depenalizzazione zivilrechtlich massakriert werden..

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen