Du befindest dich hier: Home » Sport » Ebner holt Titel

Ebner holt Titel

Andrea Ebner (Foto: Limonti)

Andrea Ebner hat sich bei den Boulder-Italienmeisterschaften in Turin den Sieg in der Kombiwertung und Silber im Bouldern geholt.

Am Sonntag fanden in Turin die Italienmeisterschaften in der Disziplin Boulder statt.

Gleichzeitig wurden auch die Titel in der Kombinationswertung aus den Disziplinen Lead, Speed und Boulder vergeben. Andrea Ebner (AVS Brixen) holte sich bei den Frauen den Gesamttitel. Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) wurde im Boulderbewerb dritter.

Tolle Erfolge für Südtirols AVS Athleten:

Andrea Ebner (AVS Brixen) wird Vizemeisterin im Bouldern und holt sich gleichzeitig den Sieg in der Kombiwertung! Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) wird ausgezeichneter dritter und David Oberprantacher (AVS Passeier) schafft es bis ins Finale und wird sechster!

Andrea Ebner (AVS Brixen) hatte ein Leistungshoch zu verzeichnen.

Ihr gelang ein ausgeglichener Bewerb im Spitzenfeld. Mit drei Tops und vier Zonen kam sie der erstplatziertenGiorgia Tesio aus Cuneo gefährlich nahe. Der zweite Rang reichte Andrea Ebner allerdings aus, sich denItalienmeistertitel in der Kombinationswertung zu holen, und zwar mit nur einem Punkt Vorsprung auf Giorgia Tesio. Dritte bei den Boulderitalienmeisterschaften wurdeMiriam Foguaus Perugia.Nora Rainer undElisabeth Lardschneider kamen auf die Ränge 12 und 14.

In der männlichen Kategorie konnte sich Stefan Scarperiaus St. Pauls kontinuierlich verbessern und die Rangordnung emporklettern. Er qualifizierte sich als 12., kam im Halbfinale als 5. weiter. Im Finale konnte er zwei Boulder bis zum Top klettern und schaffte drei Zonen, was ihm schlussendlich den dritten Platz brachte. Als einziger drei Tops geschafft, hatte der Weltklasse Athlet Marcello Bombardiund siegte klar. Zweiter wurde Davide Marco Colombo aus Mailand.

Hervorzuheben ist auch die Leistung des jungen David Oberprantacher (AVS Passeier), der schon eine Meisterleistung erbracht hatte, als er sich im hochkarätigen Boulderathletenfeld für das Finale der besten sechs qualifizieren konnte. Mit drei Zonen kam er einem Top jedes Mal nahe, schaffte es aber doch nicht ganz. Er blieb auf dem sechsten Rang.

Die Platzierungen der Südtiroler Athleten.

Weiblich:

1 Tesio Giorgia, B-Side Torino

2 Ebner Andrea, AVS Brixen

3 Fogu Miriam, Arrampicata Libera Perugia

12 Rainer Nora, AVS Meran

14 Lardschneider Elisabeth, AVS Meran

22 Moser Lisa, AVS Meran

23 Sanin Jana, AVS Meran

30 Benazzi Alina, AVS Meran

Männlich:

1 Bombardi Marcello, Centro Sportivo Esercito

2 Colombo Davide Marco, Climbers Triuggio

3 Scarperi Stefan, AVS St.Pauls

6 Oberprantacher David, AVS Meran

19 Sigmund Moritz, AVS Brixen

22 Piccolruaz David, AVS Meran

30 Amplatz Lukas, AVS Meran

34 Sanin Elias, AVS Meran

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen