Du befindest dich hier: Home » Sport » Ritten verliert in Asiago

Ritten verliert in Asiago

Am Samstagabend musste sich Italienmeister Ritten am achten Spieltag der Alps Hockey League auswärts Champion Asiago, vor über 750 Zuschauern, knapp mit 2:3-Toren geschlagen geben.

Somit haben Tudin &. Co die Generalprobe für die bevorstehende zweite Runde des Continental Cups verpatzt.

Asiago und Ritten trafen erstmals in dieser Saison aufeinander, nachdem sich die „Stellati“ im Vorjahresfinale im alles entscheidenden siebten Spiel den AHL-Titel holten. Während die Lehtonen-Truppe ohne den Dauerverletzten Radovan Gabri auskommen musste, fehlte beim Tabellenzweiten Verteidiger Phil Pietroniro. An der Seitenlinie der Hausherren coachte heute Interimstrainer Nicola Tessari. Mit Scott Beattie hat sich Asiago aber bereits um die neue Trainerposition gekümmert, nachdem es Meister-Coach Tom Barrasso nach England zog.

Beide Mannschaften begannen offensiv, doch die Tore schossen die Hausherren. Bereits nach 3.49 Minuten brachte Mark Allan Naclerio Asiago in Führung. Der Meister blieb dann am Drücker und durfte nur 75 Sekunden, mit Alex Frei in der Kühlbox, erneut jubeln. Wieder war es der 26-jährige US-Amerikaner, der auf 2:0 stellte. Für Naclerio waren es die Saisontreffer Nummer 4 und 5. Danach hatte Ritten zwar leichte Vorteile, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. So endete das erste Drittel mit der doppelten Führung des Meisters.

Im Mitteldrittel mussten Chad Pietroniro und Lorenzo Casettifast zeitgleich auf die Strafbank. Die „Buam“ nutzten die doppelte Überzahlsituation eiskalt aus und verkürzten in der 31.08 Minute mit dem Grödner Angreifer Simon Kostner auf 1:2. Der Anschlusstreffer war zu diesem Zeitpunkt hochverdient.

In der 45.14 Minute stellte der Kanadier Anthony Bardarojedoch wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her. Die „Buam“ ließen aber nicht locker, warfen alles nach vorne und machten es nur drei Minuten erneut mit Simon Kostner spannend. Auch dieser Treffer fiel im Powerplay: Kein Team hat heuer so oft in Überzahl getroffen wie der Italienmeister (12 Mal). Danach passierte nichts mehr. Mit sehr viel Mühe brachte Asiago das Ergebnis über die Zeit.

Ritten wird kommende Woche in der Meisterschaft pausieren, da der Italienmeister von Freitag bis Sonntag in Klobenstein die zweite Runde des Continental Cup mit dem ungarischen Klub MAC Budapest, dem slowenischen AHL-Ligakonkurrenten Jesenice sowie den Serben aus CrvenaZvezda Belgrad bestreiten wird.

Asiago Hockey – Rittner Buam 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Asiago Hockey: Frederic Cloutier (Andrea Longhini); Lorenzo Casetti-Alexander Gellert, Francesco Forte-Enrico Miglioranzi, Chad Pietroniro; Anthony Bardaro-Marco Rosa-Fabrizio Pace, Michele Marchetti-Mark Allan Naclerio-Jose Magnabosco, Matteo Tessari-Michele Stevan-Federico Benetti, Davide Conci-Davide Dal Sasso-Simone Olivero

Coach: Nicola Tessari

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); KaiLehtinen-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Imants Lescovs, Alexander Brunner-Andreas Lutz; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink– Alexander Eisath-Stefan Quinz

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Miha Bajt, Simone Lega (Nicola Basso, Gregor Markizeti)

Tore: 1:0 Mark Allan Naclerio (3.49), 2:0 Mark Allan Naclerio (5.04), 2:1 Simon Kostner (31.08), 3:1 Anthony Bardaro (45.14), 3:2 Simon Kostner (48.31)

Alps Hockey League, 8. Runde, Samstag, 13. Oktober 2018

HDD Jesenice – Fassa Falcons 8:5 (2:2, 4:1, 2:2)

1:0 Luka Basic (10.41), 1:1 Channing Bresciani (18.16), 2:1 Erik Svetina (19.14), 2:2 Diego Iori (19.43), 2:3 Davide Schiavone (25.15), 3:3 Tadej Cimzar (30.52), 4:3 TadejCimzar (31.23), 5:3 Gasper Glavic (32.43), 6:3 BlazTomazevic (33.39), 6:4 Martin Graf (43.08), 6:5 Karl Östman(43.53), 7:5 Blaz Tomazevic (48.54), 8:5 Ziga Urukalo (50.39)

HC Mailand – WSV Wipptal Broncos 5:4 (3:1, 1:1, 1:2)

1:0 Eric Pance (1.49), 2:0 Edoardo Caletti (11.08), 3:0 Andreas Radin (15.59), 3:1 Matthias Mantinger (18.14), 3:2 Kyle Just (23.47), 4:2 Guillaume Doucet (38.02), 5:2 Guillaume Doucet (40.57), 5:3 Jure Sotlar (50.38), 5:4 Daniel Erlacher (51.08)

EC Klagenfurt II – EC Bregenzerwald 2:6 (0:1, 2:3, 0:2)

0:1 Daniel Ban (3.47), 0:2 Simeon Schwinger (27.21), 0:3 Mikko Virtanen (30.20), 1:3 Fabian Hochegger (31.50), 1:4 Samu Suominen (32.25), 2:4 Ramon Schnetzer (34.14), 2:5 Aleksi Järvinen (44.13), 2:6 Aleksi Järvinen (57.39)

EHC Lustenau – Red Bull Juniors 4:2 (3:1, 0:1, 1:0)

1:0 Marc-Olivier Vallerand (1.36), 1:1 Jesper Kokkila (1.50), 2:1 Christopher D’Alvise (7.38), 3:1 Marc-Olivier Vallerand(10.45), 3:2 Yannic Pilloni (32.30), 4:2 Marc-Olivier Vallerand (59.46)

EC Kitzbühel – VEU Feldkirch 1:6 (0:1, 0:5, 1:0)

0:1 Robin Soudek (11.21), 0:2 Robin Soudek (23.33), 0:3 Daniel Fekete (29.28), 0:4 Robin Soudek (30.37), 0:5 Christian Jennes (32.07), 0:6 Youssef Riener (37.53), 1:6 Manuel Rosenlechner (59.39)

Asiago Hockey – Rittner Buam 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

1:0 Mark Allan Naclerio (3.49), 2:0 Mark Allan Naclerio(5.04), 2:1 Simon Kostner (31.08), 3:1 Anthony Bardaro(45.14), 3:2 Henrik Eriksson (48.31)

HC Gherdeina – EK Zeller Eisbären 6:3 (2:0, 1:2, 3:1)

1:0 David Galassiti (6.20), 2:0 Benjamin Kostner (15.15), 2:1 Tobias Dinhopel (21.02), 2:2 Christoph Herzog (27.38), 3:2 Linus Lundström (29.31), 3:3 Peter LeBlanc (57.38), 4:3 David Roupec (57.38), 5:3 Colin Long (57.57), 6:3 Colin Long (59.24)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 8. Spieltag

1. HC Pustertal 24 Punkte

2. Asiago Hockey 24 (+1 Spiel)

3. EHC Lustenau 21 (+1 Spiel)

4. HDD Jesenice 21 (+1 Spiel)

5. WSV Wipptal Broncos 17

6. HK Olimpija 15 (-1 Spiel)

7. VEU Feldkirch 14

8. Red Bull Juniors 12

9. SG Cortina 10

10. EC Kitzbühel 10

11. Rittner Buam 9

12. HC Gherdeina 9 (+1 Spiel)

13. EK Zeller Eisbären 7

14. EC Bregenzerwald 6

15. HC Mailand 4 (-1 Spiel)

16. Fassa Falcons 2 (-1 Spiel)

17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen