Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Klapprige Kiste

Klapprige Kiste

Ein TAGESZEITUNG-Leserreporter hat am Freitag in Bozen einen Stadtbus fotografiert, der in einem sehr desolaten Zustand ist.

Der TAGESZEITUNG-Leserreporter war sprachlos: „So etwas ist nach dem Busunglück in Tramin, das noch glimpflich ausgegangen ist, einfach unverantwortlich.“

Der Leserreporter hat am Freitag gegen 09.00 Uhr vor dem Krankenhaus in Bozen den Stadtbus der Linie 8 fotografiert.

„Mir ist aufgefallen, dass am rechten Hinterrad Reifenfetzen runterhingen. Bin dann extra direkt hinter dem Bus stehen geblieben als, dieser am Krankenhaus Leute aufgenommen hatte. Einfach unglaublich.“

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • huwe

    Ein klitze kleiner Beweis, wo das reichen Landes süd Tirol sein Gesicht nicht zeigen möchte

  • prof

    @ huwe
    Was hat dies mit reichem Land Südtirol zu tun?
    Ist hier nicht Herr Gatterer zuständig??

    • andreas

      Nein, die Stadtbusse in Bozen sind von der Sasa und das ist Land.
      Wäre mir aber nicht aufgefallen, dass viele so sind.

      • latemarbz

        Eine Präzisierung: „SASA SpA-AG ist eine Aktiengesellschaft mit öffentlicher Beteiligung. Die Gesellschafter sind die Gemeinden Bozen, Meran und Leifers sowie die Autonome Provinz Bozen!“ Und letztere erst seit Kurzem.
        „Der SASA wurde von der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol der Auftrag zur Durchführung der Nahverkehrsdienste im Sinne des Landesgesetzes Nr. 15 vom 23. November 2015 „Öffentliche Mobilität“ erteilt“.

  • morgenstern

    Ich lach mich krumm, das Kennzeichen schwärzen und gleichzeitig schreiben es ist der Stadtbus der Linie 8 von Bozen.

  • goggile

    WAS IST MIT DEN RIESENLÖCHERN SEIT ETLICHEN WOCHEN AUF DER BRÜCKER INDUSTRIEZONE BRIXEN! EIN TOTALER WAHNSINN! WER IST DAFÜR VERANTWORTLICH! UNFASSBAR: DAS NÄCHSTE MAL GEHE ICH DIE STRECKE ZU FUSS AB MIT FOTOAPPARAT UND METERSTAB UM DIE TIEFE UND BREITE ZU DOKUMENTIEREN!

  • sougeatsnet

    @andreas
    wenn man selbst nicht mit dem Bus unterwegs ist sollte man besser still sein. Dass die Stadtbusse teilweise in einem erbärmlichen Zustand sind, ist mir auf alle Fälle lange bekannt, bei der Sauberkeit happert es auch. Politiker fahren nicht mit Öffis. Dass bei der SASA schon seit längerer Zeit nicht mehr investiert wurde, weil die Städte Bozen und Meran Geld anderswo einsetzen wollen, war auch zu sehen. Wie Herr Gatterer damit verdienen will, ist mir ebenso schleierhaft. Alles muss man ja nicht verstehen.

  • hubi

    Lieber aus Prestigegründen horrend teure Wasserstoffbusse anschaffen. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol sind ansonsten recht gut und zu 70 % auch pünktlich.

  • latemarbz

    Ja bei SASA gibt es viele klapprige Kisten -besonders jene, die so aussehen, wie die abgebildeten.! Ich habe mich diesbezüglich und auch wegen der ruckartigen Fahrweise einmal per E-Mail an die SASA-Direktorin gewand und folgende Antwort erhalten: „..durch Automatikprobleme unserer älteren Erdgasbusse kann es zu „ruckhaftem Anfahren“ beim Beschleunigen und „abruptem Bremsen“ beim Zurückschalten kommen.“ Wo finden sich solche Busse noch? Ein Vergleich mit der SAD ist nicht denkbar! Total durch-gesessene Sitze, wo dir nach fünf Minuten der Arsch schmerzt. Michele di Luca, ein Blogger auf salto.bz, hat schon viele Vorstöße bei SASA gemacht und die Ergebnisse in seinem Blog beschrieben. Es gibt keine Transparenz. Anscheinend herrschen bei SASA andere Verhältnisse (Ex DC- und folgender PD-Erbhof)? Aber anscheinend erhält SASA auch weniger Geld als SAD (bis Gatterer SVP-Pfründe)!

  • esmeralda

    bitte Goggile schrei nicht immer so

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen