Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus für Titelverteidiger

Aus für Titelverteidiger

Beim ATP Sparkasse Challenger Val Gardena Südtirol ist am Mittwoch Titelverteidiger Lorenzo Sonego in der ersten Runde gegen Constant Lestienne mit 1:6, 6:4 und 4:6 ausgeschieden.

Turnierfavorit Pierre-Hugues Herbert und Gregoire Barrere aus Frankreich sowie der italienische Davis-Cup-Spieler Simone Bolellizogen hingegen ins Viertelfinale ein.

In St. Ulrich stand der dritte Turniertag ganz im Zeichen der Franzosen, die die ersten vier Matches allesamt gewannen. Constant Lestienne warf Vorjahressieger Lorenzo Sonego aus dem Bewerb.

Drei Tage nach seiner Halbfinal-Niederlage beim Challenger in Florenz auf Sand, hatte Sonego Mühe, sich auf dem schnellen Belag in Gröden zurechtzufinden. So verlor er den ersten Satz klar mit 1:6. Danach kam der 23-jährige aus Turin besser ins Spiel und schaffte den Satzausgleich. Im dritten Speilabschnitt entschied Lestienne dann aber doch noch das Match für sich.

Nach dem Break zum 3:2 gewann er schließlich 6:4. Während Sonego am kommenden Montag wieder aus den Top 100 der Weltrangliste fallen könnte, spielt Lestiennemorgen im Achtelfinale um 18.30 Uhr gegen Jannik Sinner.

Der 17-jährige Sextnerhatte gestern in Gröden gegen Luca Giacomini sein erstes Challenger-Match seiner Karriere gewonnen. Im Doppel ist Sinner nicht mehr dabei. Heute musste er gegen die topgesetzten Briten Bambridge/O´Mara w.o. geben, da sein Doppelpartner Stefano Napolitano ausgefallen ist.

Quentin Halys Lucky schaltete den italienischen Lucky Loser Fabrizio Ornago mit 7:6(5), 6:4 aus. Im Achtelfinale trifft er auf seinen französischen Landsmann Ugo Humbert, der heute den Siegeszug des deutschen Qualifikanten Benjamin Hassan mit 6:4, 6:3 beendet hat.

Turnierfavorit Pierre-Hugues Herbert im Viertelfinale

Der Weltranglisten-55. Pierre-Hugues Herbert qualifizierte sich als erster Spieler für das Viertelfinale. Der Turnierfavorit aus dem Elsass musste zwar im Tiebreak des ersten Satzes gegen den Italiener Liam Caruana einen Satzball seines Gegners abwehren, gewann danach aber verdient mit 7:6(6), 6:4. Gregoire Barrere (ATP 152) bezwang hingegen den Kroaten Ante Pavic (ATP 338) in zwei Tiebreaks 7:6(1), 7:6(3).

Nach sechs Jahren steht auch der italienische Davis-Cup-Spieler Simone Bolelli in Gröden wieder im Viertelfinale. Der 33-Jährige stoppte mit seinem starken Aufschlag den Siegeszug von Kirill Kivattsev. Der Russe, der heute seinen 21. Geburtstag feierte, musste sich nach 65 Minuten Spielzeit mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Nur drei Gesetzte im Achtelfinale

Nach dem heutigen Erstrunden-Aus des als Nummer 8 gesetzten Matthias Bachingerhaben in diesem Jahr nur drei der sieben Gesetzten das Achtelfinale erreicht. Die Nummer 7 Yannick Maden hatte ihre Nennung kurzfristig wegen einer Ellbogenverletzung zurückgezogen. Bachinger, der 2014 das Gröden-Finale gegen Andreas Seppi verloren hatte, unterlag trotz einer 4:1-Führung im dritten Satz dem Österreicher Dennis Novak mit 6:1, 3:6 und 6:7(1).

Novak spielt morgen gegen seinen Doppel-Partner Dustin Brown um einen Platz im Viertelfinale. Der Deutsch-Jamaikaner, der mit seinem unkonventionellen Spiel Fans auf der ganzen Welt hat, fertigte den Italiener Salvatore Caruso in nur 50 Minuten mit 6:2, 6:4 ab. Brown schlug 20 Asse meist mit über 200 Stundenkilometern und steht als vierter Spieler aus Deutschland in der zweiten Runde. Am Donnerstag finden in St. Ulrich die letzten fünf Achtelfinalspiele statt.

ATP Sparkassen Challenger Val Gardena Südtirol (64.000 Euro Preisgeld)

Hauptfel

1. Runde

Pierre-Hughes Herbert (FRA/ATP 55/1) – Tomislav Brkic (BIH/ATP 271) 7:5, 6:4

Liam Caruana (ITA/ATP 727/WC) – Stephane Robert (FRA/ATP 157) 4:6, 7:6(8), 6:2

Oscar Otte (GER/ATP 194) – Daniel Masur (GER/ATP 287) 0:6, 6:4, 7:6(4)

Ricardas Berankis (LTU/ATP 107/5)Tobias Simon (GER/ATP 433/Q) 7:6(5), 6:4

Kirill Kivattsev (RUS/ATP 701/Q)Jaume Munar (ESP/ATP 79/3) 6:3, 7:6(3)

Simone Bolelli (ITA/ATP 150)Sergiy Stakhovsky (UKR/ATP 149) 7:6(4), 6:3

Dustin Brown (GER/ATP 228)Salvatore Caruso (ITA/ATP 164) 6:2, 6:4

Dennis Novak (AUT/ATP 145) – Matthias Bachinger (GER/ATP 141/8) 1:6, 6:3 7:6(1)

Ugo Humbert (FRA/ATP 112/6) – Benjamin Hassan (GER/ATP 421/Q) 6:4, 6:3

Quentin Halys (FRA/ATP 154)Fabrizio Ornago (ITA/ATP 366/LL) 7:6(5), 6:4

Jannik Sinner (ITA/Sexten/ATP 870/WC) – Luca Giacomini (ITA/ATP 647/WC) 7:6(4), 6:1

Costant Lestienne (FRA/ATP 156) – Lorenzo Sonego (ITA/ATP 86/4) 6:1, 4:6, 64

Kevin Krawietz (GER/ATP 265/Q) – Antoine Hoang (FRAU/ATP 166) 7:6(4), 4:6, 7:6(5)

Mats Moraing (GER/ATP 163) – Raul Brancaccio (ITA/ATP 336/WC) 6:2, 6:2

Gregoire Barrere (FRA/ATP 152) – Stefano Napolitano (ITA/ATP 219) 7:5, 6:7(6), 6:2

Ante Pavic (CRO/ATP 338) – Lukas Lacko (SVK/ATP 80/2) 7:6(7), 7:6(16)

Achtelfinale

Pierre-Hughes Herbert (FRA/ATP 55/1) – Liam Caruana (ITA/ATP 727/WC) 7:6(6), 6:4

Oscar Otte (GER/ATP 194) – Ricardas Berankis (LTU/ATP 107/5)

Simone Bolelli (ITA/ATP 150)Kirill Kivattsev (RUS/ATP 701/Q) 6:3, 6:2

Dustin Brown (GER/ATP 228)Dennis Novak (AUT/ATP 145)

Ugo Humbert (FRA/ATP 112/6) – Quentin Halys (FRA/ATP 154)

Jannik Sinner (ITA/Sexten/ATP 870/WC) – Costant Lestienne (FRA/ATP 156)

Kevin Krawietz (GER/ATP 265/Q) – Mats Moraing (GER/ATP 163)

Gregoire Barrere (FRA/ATP 152) – Ante Pavic (CRO/ATP 338) 7:6(1), 7:6(3)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen