Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Der neue Geschäftsführer

Der neue Geschäftsführer

Obmann Johannes Runggaldier, Geschäftsführer Christoph Tappeiner

Mit September hat Christoph Tappeiner die Geschäftsleitung der VOG Products in Leifers, eines der weltweit größten Betriebe im Bereich der Fruchtverarbeitung, übernommen.

Als bisheriger Geschäftsführer der Genossenschaft Texel blickt Christoph Tappeiner auf eine langjährige Erfahrung in der Obstwirtschaft zurück. Seine Karriere in der Obstwirtschaft begann 1996 im Vinschgau. Die Dynamik der Branche und den internationalen Apfelmarkt kennt Tappeiner aus diesen 22 Arbeitsjahren bestens.

In seiner neuen Position möchte Tappeiner Innovationen vorantreiben und die ehrgeizigen Projekte von VOG Products weiterentwickeln: „Ich übernehme ein sehr dynamisches und vielversprechendes Unternehmen“, freut sich der neue Geschäftsführer. Er möchte vor allem die Entwicklung von neuen hochwertigen Produkten initiieren: „Eines unserer wichtigsten Ziele ist die Entwicklung von hoch veredelten Produkten, die den höchsten Qualitätsansprüchen und den aktuellen Markttrends entsprechen“, so Tappeiner.

Christoph Tappeiner tritt die Nachfolge von Klaus Gasser an, der das Unternehmen mit Ende August verlassen hat.

Die Strategien des Vorstandes, welche im dynamischen Masterplan ‚VOG Products 2025‘ abgebildet sind, bilden die Grundlage für die Geschäftsausrichtung. Dies bestätigt auch der Obmann Johannes Runggaldier: „Das Entwicklungskonzept ‚VOG Products 2025‘ werden wir an neue Bedürfnisse und Markttrends anpassen und schrittweise umsetzen. Damit wollen wir unseren obersten genossenschaftlichen Auftrag erfüllen, aus dem angelieferten Obst hochwertige Produkte zu erzeugen, um für unsere Mitglieder die bestmöglichen Auszahlungspreise zu erzielen“.

VOG Products beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen befindet sich in einer starken Wachstumsphase und weist im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 51 Prozent auf. Jeder fünfte Apfel, der im Einzugsgebiet geerntet wird, geht über das Werk in Leifers in die Welt, etwa in Form von Apfelsaft, Apfelpüree, Apfelschnitten, Dunstäpfeln oder Apfelsaftkonzentrat, als Inhaltsstoffe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen