Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS in Ravenna

FCS in Ravenna

FCS-Torjäger Rocco Costantino

Nach dem Sieg im ersten Spiel gegen Teramo trifft der FC Südtirol am Sonntag auswärts auf Ravenna.

Am Sonntag bestreitet der FC Südtirol sein zweites Meisterschaftsspiel der neuen Saison.

Zeit zum Durchschnaufen gibt es auch nach dem Match keine, da der dritte Spieltag in einer sogenannten „Englischen Woche“ stattfindet (Mittwoch, 26. September). Der FC Südtirol konnte am ersten Spieltag gegen Teramo – dank des 1 zu 0-Siegtreffers von Rocco Costantino – einen gelungenen Meisterschaftsauftakt feiern. Dieses Wochenende sind die Weißroten im „Bruno Benelli“ Stadion von Ravenna zu Gast. Die Elf aus der Emilia Romagna konnte am ersten Spieltag einen wichtigen Punkt aus Gubbio mitnehmen (1 zu 1 das Endresultat).

Die Mannschaft um Kapitän Hannes Fink konnte alle vier offizielle Spiele dieser noch so jungen Saison für sich entscheiden. Neben dem 1 zu 0-Sieg gegen Teramo hat der FCS auch drei Siege im Italienpokal einfahren können (2 zu 1 gegen Albalonga, 0 zu 1 gegen Venezia und 0-2 gegen den Erstligisten Frosinone).

Abwehrchef Kevin Vinetot hat gegen Teramo seine Gelbsperre abgesessen und steht somit wieder zur Verfügung. Einzig der langzeitverletzte Marco Crocchianti wird mit Sicherheit nicht mit von der Partie sein. Ein Fragezeichen steht jedoch auch hinter dem Einsatz von Tommaso Morosini, welcher – obwohl er in der zweiten Hälfte gegen Teramo eingewechselt wurde – seit mehreren Tagen an einer Knieentzündung leidet. Coach Zanetti wird seine Jungs voraussichtlich mit einem 3-4-3-Spielsystem aufs Spielfeld schicken, auch wenn ein 3-5-2-Spielsystem nicht auszuschließen ist. Die Liste der einberufenen Spieler wird auf unseren Social-Medien-Kanälen (Facebook und Instagram) veröffentlicht.

Der Gegner:

Das Team aus der Emilia Romagna ist letztes Wochenende in seine zweite aufeinanderfolgende Serie C-Meisterschaft gestartet. Bevor dem Gewinn der Serie D-Meisterschaft in der Saison 2016/17, welcher den Emilianern den Weg zurück ins Profigeschäft geöffnet hat, war Ravenna für sechs Saisonen in nicht-professionellen Spielklassen unterwegs.

Ravenna beendete die letztjährige Saison auf dem 12. Tabellenplatze und verfehlte um nur 3 Zählern die Teilnahme an den Playoffs.

Ravenna’s Kader zählt mit einem Durchschnittsalter von 23,8 Jahren zu den jüngsten der gesamten Serie C. Das Team umfasst insgesamt 23 Mann, wobei in der sommerlichen Transferphase insgesamt 16 Neuzugänge verpflichtet wurden.

Auch auf der Trainerbank der „giallorossi“ gab es einen Wechsel. Die Schlüssel der Mannschaft wurden dem 51-jährigen Luciano Foschi, ehemaliger Coach von Livorno, Renate, Pordenone, Savona, Alessandria und Reggiana, anvertraut.

Zu den wichtigsten Neuverpflichtungen gehören Mittelfeldspieler (gegebenfalls auch Innenverteidiger) William Jidayi, welcher in den letzten drei Saisonen bei Avellino (Serie B) unter Vertrag stand, und Manuel Nocciolini, welcher in der vorletzten Saison mit Parma den Sieg der Serie C-Playoffs feiern konnte. Nocciolini sammelte letztes Jahr – immer mit Parma – 9 Einsätze in der Serie B, ehe er im Januar zu Pordenone in die Serie C wechselte (14 Einsätze und ein Treffer). Nocciolini hat auch schon im Meisterschaftsauftakt gegen Gubbio zuschlagen können.

Voraussichtlich wird Coach Foschi – wie auch gegen Gubbio – sein Team mit einem 4-3-2-1-Spielsystem aufs Feld schicken. Nocciolini und Galuppini, dessen Spielerrechte beide im Besitz von Parma sind, sorgen als hängende Spitzen für die notwendige Qualität im Team. In der Position des Mittelstürmers wird Andrea Magrassi agieren, welcher in der letztjährigen Serie D-Saison mit Matelica 18 Treffer erzielt hat.

 

 

Serie C (Kreis B) – Zweiter Spieltag (Sonntag, 23. September 2018)

RIMINI – TRIESTINA (Samstag, 22. September, 20.45 Uhr)

FANO – TERNANA (verschoben; neues Spieldatum noch ungewiss)

FERALPISALÒ – FERMANA (14.30 Uhr)

GIANA ERMINIO – IMOLESE (14.30 Uhr)

RAVENNA – FC SÜDTIROL (14.30 Uhr)

RENATE – LANEROSSI VICENZA VIRTUS (14.30 Uhr)

ALBINOLEFFE – PORDENONE (18.30 Uhr)

VIS PESARO – GUBBIO (18.30 Uhr)

TERAMO – SAMBENEDETTESE (18.30 Uhr)

VIRTUS VECOMP VERONA – MONZA (18.30 Uhr)

Die Tabelle.

FC Südtirol, Fermana, Renate, Triestina, Pordenone und Monza 3 Punkte; Gubbio, Ravenna, Albinoleffe, Giana Erminio, Imolese und Vicenza 1 Punkt; Rimini*, Ternana*, Fano, Feralpisalò, Teramo, Sambenedettese, Virtus Vecomp Verona und Vis Pesaro 0 Punkte.

* ein Spiel weniger

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen