Du befindest dich hier: Home » Chronik » 8 Verletzte bei Wohnungsbrand

8 Verletzte bei Wohnungsbrand

Beim Brand einer Dachgeschosswohnung in Sinich wurden am späten Donnerstagabend insgesamt acht Personen verletzt.

In einer Dachgeschosswohnung in Sinich ist am Donnerstagabend gegen 22.40 Uhr ein Brand ausgebrochen. Der 35-jährige Bewohner der Wohnung konnte von den Feuerwehrmännern aus der Wohnung gerettet werden.

Er erlitt – nach Angaben der Landesnotrufzentrale – eine mittelschwere Rauchgasvergiftung und wurde ins Meraner Spital gebracht.

Doch der Brand hatte auch Folgen für die Nachbarn.

Im Nachbarhaus schlief eine siebenköpfige Familie bei offenen Fenstern. Die Familienmitglieder wurden durch die Sirenen der Feuerwehr geweckt und bemerkten dabei, dass vom Nachbarhaus Rauch in ihre Wohnung gedrungen war.

Die sieben Personen – vier Erwachsene und drei Kinder im Alter von einem Jahr, vier und sechs Jahren – retteten sich selbst aus der völlig verrauchten Wohnung und wurden anschließend vom bereits angerückten Rettungsdienst versorgt.

Die sieben Familienmitglieder wiesen Symptomen einer leichten Rauchgasvergiftung auf. Sie wurden mit drei Rettungswagen zur Kontrolle und Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Im Einsatz standen neben dem Weißen Kreuz die Feuerwehren von Untermais, Schenna, Sinich, Freiberg und die Carabinieri.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen