Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Vergiftetes Klima

Vergiftetes Klima

Sebastian Kurz (Foto: Orf.at)

Der italienische Außenminister Enzo Moavero Milanesi hat einen geplanten Österreich-Besuch abgesagt. Wegen der Doppelpass-Pläne.

Diplomatische Verstimmung auf der Achse Wien-Rom.

Der italienische Außenminister Enzo Moavero Milanesi hat am Montagabend einen geplanten Österreich-Besuch abgesagt. Wegen der Doppelpass-Pläne.

Moavero Milanesi bezeichnete die Doppelpass-Pläne als „anachronistisch und revanchistisch“.

Indes trifft Kanzler Sebastian Kurz am Dienstag in Rom seinen Amtskollegen Giuseppe Conte. Ob auch über den Doppelpass gesprochen wird, ist fraglich.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (23)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • einereiner

    Gut so, weniger Verkehr auf der Autobahn. Oder streikt Alitalia wieder?

  • tiroler

    Wenn es um südtirol geht sind alle gleich. Linke, grüne, 5stelle, lega, pd, rechte alle im gleichschritt mit den faschisten

  • checker

    Reiner Wahlkampf, bin mir sicher, dass das Thema im November wieder kleingehalten wird. Sinnloses Gepoltere, das am Ende nur Zwietracht säht und keinen Seiten einen Vorteil bietet. Den einzigen Vorteil den ein Doppelpass hätte wäre bei Auflösung der EU und Rückkehr zu Nationalstaaten. Alles andere vergiftet nur das Klima. Oder ist dies vlelleicht sogar beabsichtigt? Der SVP ist auf jeden Fall der Feind abhanden gekommen…
    Nach der Wahl werden die Karten sowieso neu gemischt. Der PD wird aus der Koalition mit der SVP fliegen, Alternativen werden dann wohl die LEGA oder Köllensperger sein. Bei Koalition mit der LEGA wird man dann das Thema sowieso streichen müssen. Bin gespannt. Die SVP wird sich sowieso warm anziehen müssen, denn die Absolute ist lange schon Geschichte und wenn sie auf 42% kommen, können sie schon froh sein.

  • herrbergsteiger

    das „Südtirol“ liegt den Italienern schon arg auf der Leber, sie möchten nur ein „Alto Adige“ dort oben in Norditalien. Ein Alto Adige und sonst nichts. Und die SVP hätte da auch nichts einzuwenden …

    Nur blöd, das die Kurz-ÖVP auf die FPÖ auf Gedeih und Verderben angewiesen ist, und die wollen unbedingt den Doppelpass für Südtiroler …
    Blöd, wird sich der Kurz sich denken … richtig blöd …

  • kurt

    Das blödeste ist das die Politiker hüben und drüben an Kurz-Zeit -Gedächtnis leiden .

  • imago

    Die Italiener sind schon interessant in Sachen Doppelpass den sie selber gewähren aber uns Südtirolern nicht gönnen möchten. Hoffe dass die Österreicher sich dieser Doppelmoral nicht unterwerfen.

    • herrbergsteiger

      zehntausenden Italienern im heutigen Slowenien und Kroatien schmeißen die Italiener den Doppelpass geradezu nach, aber den Südtirolern wollen sie diesen vorenthalten.
      Das ist die sprichwörtliche Doppelmoral der Italiener, für die sie berühmt und berüchtigt sind … LG

      PS: Die Indianer würden sagen, „die Italiener sprechen mit gespaltener Zunge …“

      • yannis

        @herrbergsteiger,

        so ist es, heiratet ein italienischer Staatsbürger/in z.B. einen Bundesbürger/in erhält er mit der Unterschrift vor dem Standesbeamten automatisch die IT Staatsbürgerschaft und kann sich bei der für sein Wohngebiet zuständigen Konsular-Behörde einen IT Pass abholen.
        Selbstverständlich haben diese „Staatsbürger“ auch in IT Wahlrecht.

    • franz

      Und die Staatsbürgerschaft für Zuwanderer. Neugeborene mit Migrationshintergrund das “Ius Soli“ !

  • tff

    Da gibt es glatt einen Troll der dafür bezahlt wird einen grossdeutschen Käse
    zu posten, sobald sich die Gelegenheit gibt. Oder haben sie diese Figur schon
    früher einmal gelesen oder irgendwo anders bemerkt?

  • tff

    So wie der Kurz in Rom klingt, können die Doppelpassfans der FPÖ und der
    STF auf diesen wohl sehr sehr lang warten.

  • yannis

    folgenden Text in Google eingeben:

    „Scholz warnt vor Pass-Handel“

    in den folgenden Berichten kommt neben Malta, Zypern und einige mehr auch Italien und Österreich vor die EU-Pässe verscherbeln, aber sonst eine Staatsaffäre wegen einen Ösi Pass für Südtiroler vom Zaun brechen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen