Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Gewalttätiger Kandidat

Gewalttätiger Kandidat

Nico Vallazza (Foto: Freiheitliche)

Der wegen seiner rechten Vergangenheit unter Beschuss geratene Freiheitlichen-Kandidat Nico Vallazza ist vom Amateur-Fußballverband bis Juni 2019 gesperrt worden. Weil er einen Gegner verprügelt hat.

Jetzt könnte glatt jemand auf die Idee kommen, die Ausweisung von gewalttätigen Südtirolern zu verlangen!

Was ist geschehen?

Am Donnerstag hat die TAGESZEITUNG in ihrer Print-Ausgabe enthüllt, dass ein junger Kandidat der Freiheitlichen sich im Netz sehr weit aus dem rechten Fenster gelehnt hat.

Der junge Ahrntaler Nico Vallazza, der auf Listenplatz 28 bei den Blauen kandidiert, hat auf Facebook Nazi-Bands geliked und deren zum Teil verbotene Songs geteilt.

Die F-Spitze verteidigte den jungen Recken und sprach von „Schnee von  gestern“ (so „General“ Florian von Ach in einem Rundfunkinterview).

Jetzt kommt heraus:

Nico Vallazza, der für den Fußballverein Prettau im Tor steht, ist am Donnerstag vom Sportgericht bis 30. Juni 2019 gesperrt worden!

Der Grund für diese Hammer-Strafe:

Der 24-jährige Kandidat, der auf Wahlprospekten fordert, die „Neuankömmlinge“ sollten sich gefälligst an die Südtiroler Sitten anpassen, wähnt sich selbst offenbar im Wilden Westen.

Nico Vallazza hat im Fußballmatch Prettau gegen Welschellen am vergangenen Sonntag einen gegnerischen Spieler tätlich angegriffen.

Im Urteil des Sportgerichtes heißt es zu dieser Attacke wörtlich:

„Vallazza, nachdem er gefoult wurde (Foul wurde vom Schiedsrichter sofort geahndet), stürzte sich auf einen Gegner, griff ihn am Hals und stieß denselben zu Boden. Dann sprang er auf ihn und versetzte ihm mehrere Fausthiebe ins Gesicht.“

Stimmt. Südtirol ist in sicheren Händen …

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (31)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen