Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Gewinn-Mail

Die Gewinn-Mail

Foto: 123RF

Die Bozner Postpolizei warnt vor E-Mails, laut denen man ein Smartphone gewonnen habe. Wie die Betrüger vorgehen.

Wie die Abteilung der Post- und Kommunikationspolizei Bozen informiert, sind in den letzten Tagen mehrere Hinweise von Bürgern eingegangen, die eine E-Mail erhalten haben, wonach sie ein Smartphone gewonnen hätten. In der E-Mail wird mitgeteilt: Um das Smartphone an den glücklichen Gewinner zu senden, muss dieser zuerst eine Kopie des Personalausweises an den Absender übermitteln.

„Wir fordern die Bürger auf, sehr vorsichtig auf diese E-Mails zu reagieren, da der Ausweis, sobald er in der Verfügbarkeit des E-Mail-Absenders ist, zur Begehung von Straftaten verwendet werden kann. Darüber hinaus kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Absender der E-Mail einen Kostenbeitrag für den Versand des Smartphones einfordern, ohne dass das Gerät tatsächlich ankommt“, so die Postpolizei.

Sie erklärt allgemein: „Wenn wir E-Mails erhalten, die uns mitteilen, dass wir etwas gewonnen haben, sollten wir uns die einfache Frage stellen, aus welchem Grund ich der Glückliche sein sollte. Dies gilt beispielsweise auch für die fiktiven Lottogewinne. In diesem Fall sollte ich mir einfach die Frage stellen: Warum sollte ich gewonnen haben, wenn ich nie ein Ticket für diese Lotterie gekauft habe?“

Bürger können sich für weitere Informationen an die Abteilung für Post- und Kommunikationspolizei in Bozen mit der Telefonnummer 0471 531413 wenden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen