Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Countdown

Der Countdown

Antonella Confortola

Der 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run in Sexten findet in exakt zehn Tagen am Samstag, 15. September statt.

Bei den bisherigen 20 Ausgaben des Berglaufs im Dolomiten UNESCO Welterbe haben die Athletinnen und Athleten aus Italien den Ton angegeben. Mit 14 Erfolgen führen die „Azzurre“ und „Azzurri“ die Nationenwertung deutlich an.

Fünf Siege bei den Männern, sogar neun Erfolge bei den Frauen: Das ist die eindrucksvolle Siegesbilanz der italienischen Bergläufer beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. Unter den erfolgreichen Athletinnen befinden sich auch zwei Südtirolerinnen, nämlich Ex-Biathletin Nathalie Santer aus Toblach – sie gewann die Erstausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run im Jahr 1998 – sowie Renate Rungger. Die Sarnerin holte sich 2013 den Tagessieg.

Bei den Männern warten die Veranstalter in der 20-jährigen Geschichte des Sextner Berglauf-Events noch immer auf den ersten Erfolg eines Südtirolers. Der letzte italienische Sieg ist aber auch schon sechs Jahre her. 2012 hatte Gabriele Abate die Nase vorn.

Zweitstärkste Nation hinter Italien ist Neuseeland, die acht Siege beim renommierten Berglauf im Dolomiten UNESCO Welterbe zu Buche stehen. Sechs Mal kletterte Jonathan Wyatt auf das höchste Treppchen des Podests, womit der ehemalige Berglauf-Weltmeister auch Rekordsieger des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run ist. Zwei Tagessiege gehen auf das Konto von Anna Frost, die in 1:42.59 Stunden den aktuellen Streckenrekord bei den Frauen hält.

In 20 Jahren keine Siegerin aus Deutschland

Sechs Erfolge haben indessen Athletinnen und Athleten aus Tschechien auf dem Konto, wobei Rekordsiegerin Anna Pichrtova mit vier Tagessiegen maßgeblichen Anteil daran hat. Den Streckenrekord bei den Männern hält der ehemalige Berglauf-Weltmeister Petro Mamu aus Eritrea, der 2013 das Ziel nach 1:22.44 Stunden erreichte.

Mit drei Siegen liegt Polen in der Nationenwertung hinter Tschechien auf Rang vier, vor Deutschland, Eritrea (je 2 Siege), Frankreich, Großbritannien und der Schweiz (je 1 Sieg). Obwohl jedes Jahr einige starke Läuferinnen aus Deutschland starten, fällt auf, dass bis dato noch nie eine Deutsche Bergläuferin vom Siegerfoto strahlte. Aber vielleicht wird dieses Tabu ja am Samstag, 15. September gebrochen, wenn der 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run mit dem Startschuss um 10 Uhr beim Haus Sexten beginnt.

Südtirol Drei Zinnen Alpine Run – Programm:

Freitag, 14. September 2018

13 bis 21 Uhr: Startnummernausgabe und Expo beim Haus Sexten

18 bis 21 Uhr: Knödelparty mit Tiroler Musik

20.30 Uhr: Vortrag von Richi Umberg zum Thema „Laufstrategie beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run“

Samstag, 15. September 2018

7 bis 8.30 Uhr: Startnummernausgabe und Läuferfrühstück

9 bis 18 Uhr: Racefeeling mit Musik und kulinarischen Leckerbissen – Public Viewing des Rennens auf Großbildschirm

10 Uhr: Start 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run beim Haus Sexten

12.15 Uhr: Flower Ceremony im Zielgelände bei der Drei Zinnen Hütte

13.30 bis 17.30 Uhr: Pastaparty

15.30 Uhr: Finisherfeier mit Livemusik Vintage Express

17 Uhr: Siegerehrung beim Haus Sexten

Sonntag, 16. September 2018

10 bis 14 Uhr: Racefeeling mit Musik und kulinarischen Leckerbissen

11 Uhr: Start 14. Mini Drei Zinnen Alpine Run

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen