Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Jungschützentreffen

Das Jungschützentreffen

Am Sonntag fand in Sexten das 15. Gesamt-Tiroler Jungschützentreffen statt. Über 300 Jugendliche und Kinder, sowie deren Betreuer aus dem ganzen historischen Tirol folgten der Einladung und verbrachten in der Pustertaler Gemeinde einen aufregenden und erlebnisreichen Tag.

Das traditionelle Treffen, das alle zwei Jahre stattfindet, bietet den jungen Schützen und Marketenderinnen aus allen Tiroler Landesteilen immer wieder die Möglichkeit – über die Unrechtsgrenze hinweg – Meinungen auszutauschen, sowie viele neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen.

Nach der Aufstellung der Formationen folgte die Frontabschreitung durch Landeskommandant Mjr. Elmar Thaler und Vizebürgermeister Thomas Summerer.

Anschließend folgte der Abmarsch zum Dorfzentrum, wo auf dem Sepp-Innerkofler-Platz von Dekan Andreas Seehauser eine Feldmesse zelebriert wurde. In seiner Predigt sagte Seehauser unter anderem, dass Jesus in unser aller Herz möchte. Dass wir Christen diesem Wunsch nachkommen möchten, drücken wir z.B. im Glaubensbekenntnis aus, in dem wir beten: „Wir glauben an Gott“. Dies ist ein klares Bekenntnis, das es auch zu leben gilt, mahnte Seehauser.

Als Ehrenkompanie fungierte die Schützenkompanie Sillian. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch die Musikkapelle Sexten.

Nach der Hl. Messe wurden von einer Jungmarketenderin und einem Jungschützen mit viel Einsatz und Humor eine Begrüßung vorgetragen. Es folgten Grußworte vom Hauptmann der Schützenkompanie Sexten Hannes Lanzinger, vom Vizebürgermeister Thomas Summerer und vom Landeskommandant Mjr. Elmar Thaler.

Der offizielle Festakt endete mit der Tiroler Landeshymne. Anschließend marschierten die Jungschützen und Jungmarketenderinnen zum Festgelände, wo neben Essen und Getränke auch zahlreiche Attraktionen für die Kinder geboten wurden.

Zur Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen waren nämlich die Kinderfreunde Tirol aus Innsbruck mit ihrem Spielmobil angereist und unterhielten die Gäste mit verschiedenen kurzweiligen Spielen. Zudem wurde von der Schützenkompanie Taisten ein Schießstand aufgestellt. Der beste Jungschütze konnte sich schließlich über eine handbemalte Schießscheibe freuen.

Die Organisation des Festes hatten die Schützenkompanie Sexten und die Jugendleitung des Südtiroler Schützenbundes inne. Für alle Beteiligten war das Fest ein tolles und unterhaltsames  Beisammensein.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen