Du befindest dich hier: Home » Chronik » Heiß und trocken

Heiß und trocken

Warm und trocken war es auch in den Dolomiten: der Sommer 2018 wird metereologisch gesehen mit heute archiviert.

Der heurige Sommer war überdurchschnittlich heiß und etwas zu trocken. Die Bilanz des Landeswetterdienstes.

Am heutigen 31. August endet der meteorologische Sommer, der in diesem Jahr laut Landeswetterdienst überdurchschnittlich warm war. Südtirolweit lagen die Temperaturen um 1 bis 1,5 Grad über dem langjährigen Durchschnitt.

Der heißeste Tag war der 1. August mit einem Höchstwert von 37,8 Grad in Bozen, während am 27. August eine Tiefsttemperatur von -0,3 Grad in Toblach gemessen wurde.

Hinsichtlich der Niederschläge, waren die Monate Juni und Juli relativ trocken. Nur der August lieferte größere Regenmengen. Die gesamte Niederschlagsbilanz lag daher mit einem Minus von rund 10 Prozent nur leicht unter dem Durchschnitt. Lediglich im oberen Vinschgau regnete es um 40 Prozent weniger als im langjährigen Mittel.

Der Monatswechsel bringt in den nächsten Tagen flächendeckenden Regen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen