Du befindest dich hier: Home » Sport » Schlappe für Rittner

Schlappe für Rittner

Samuel Maroder und Kevin Fink (Foto: Pattis)

Italienmeister Ritten hat am Donnerstagabend in Wolkenstein das erste Testspiel der neuen Saison bestritten. Die „Buam“ mussten sich dabei AHL-Ligakonkurrent HC Gherdeina vor etwas mehr als 800 Zuschauern mit 2:4-Toren geschlagen geben.

Trainer Lehtonen musste gegen die „Furie“ ohne Torhüter Thomas Tragust auskommen. An seiner Stelle hütete Backup Hannes Treibenreif den Kasten der Rittner. Außerdem standen dem finnischen Coach der Kalterer Torgarant Alex Frei sowie Alexander Eisath nicht zur Verfügung. Bei den Hausherren, die heute bereits ihr fünftes Testspiel bestritten, fehlten die ausländischen Stürmer Colin Long und Linus Lundström.

Den Trainingsrückstand merkte man den Rittnern im Startdrittel auch gleich an. Die Gastgeber gingen mit Verteidiger David Roupec in der 7.41 Minute in Überzahl mit 1:0 in Führung, ehe der erst 16-jährige Nachwuchsspieler Adam Giacomuzzi nur 58 Sekunden später die Ausgleichssituation wiederherstellte. Die Freude der „Buam“ wehrte aber nur bis zur 17. Minute, als Benjamin Kostner seine Mannschaft wieder mit 2:1 in Führung schoss. Mit diesem Zwischenstand gingen beide Teams ins Mitteldrittel.

Hier hatten sowohl Gröden als auch Ritten mehrere gute Chancen, doch beide Mannschaften konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen. So blieb es auch nach 40 Minuten beim 2:1 aus Sicht der Ladiner. Im Schlussdrittel dauerte es gerade einmal 34 Sekunden, bis der lettische Neuzugang der Rittner, Olegs Sislannikovs, zum 2:2 ausglich. Danach ließen bei Ritten allerdings die Kräfte nach: Andreas Vinatzer traf in der 49.51 Minute zum 3:2, nicht einmal drei Minuten später sorgte Verteidiger Patrick Nocker für die Entscheidung. Die Lehtonen-Truppe konnte nicht mehr nachlegen, so blieb es beim 4:2-Sieg der Hausherren.

In acht Tagen Rückspiel in Klobenstein

Bereits in acht Tagen, am 31. August, treffen die „Buam“ und Gröden in der Arena Ritten erneut aufeinander. Spielbeginn in Klobenstein ist um 20 Uhr.

HC Gherdeina – Rittner Buam 4:2 (2:1, 0:0, 2:1)

HC Gherdeina: Misa Pietila (Leo Kostner); Patrick Nocker, Simon Vinatzer, Derek Eastman, Florian Moroder, Tim Linder, Christian Willeit, David Roupec; Joel Brugnoli, Simon Pitschieler, Gabriel Vinatzer, Michael Sullmann, Ivan Demetz, Andrea Demetz, Damian Bergmeister, Benjamin Kostner, David Galassiti, Andreas Vinatzer, Samuel Moroder

Coach: Patrice Lefebvre

Rittner Buam:Hannes Treibenreif (Raphael Gasser); Ivan Tauferer, Christoph Vigl, Kai Lehtinen, Imants Lescovs, Andreas Lutz, Radovan Gabri, Alexander Brunner; Adam Giacomuzzi, Julian Kostner, Jakob Prast, Dan Tudin, Markus Spinell, Simon Kostner, Henrik Eriksson, Olegs Sislannikovs, Stefan Quinz, Lukas Mair, Manuel Öhler, Kevin Fink, Thomas Spinell

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter:Bagozza, Casol (De Zordo, De Toni)

Tore:1:0 David Roupec (7.41), 1:1 Adam Giacomuzzi (8.39), 2:1 Benjamin Kostner (17.27), 2:2 Olegs Sislannikovs (40.34), 3:2 Andreas Vinatzer (49.51), 4:2 Patrick Nocker (52.39)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen