Du befindest dich hier: Home » Chronik » Drei Ausweisungen

Drei Ausweisungen

Am Wochenende hat die Polizei der Quästur Bozen über 100 Ausländer identifiziert und drei Personen ausgewiesen.

Viel Arbeit für die Quästur Bozen am vergangenen Wochenende. Mehr als 100 Ausländer wurden in der Landeshauptstadt von der Polizei identifiziert, nachdem es vermehrt zu Drogenhandel und Gewaltepisoden kam.

20 Ausländer wurden für genauere Kontrollen in die Quästur gebracht. Für drei Personen ordnete Quästor Giuseppe Racca die sofortige Ausweisung an.

Es handelt sich um zwei Tunesier und einen Algerier, allesamt vorbestraft. Einer der Tunesier ist etwa für schwere Diebstähle, Einbrüche und sogar für Brandstiftung in einer Wohnung verantwortlich.

Die drei Personen wurden ins Rückführzentrum von Turin gebracht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • exodus

    Was heißt hier, die drei Personen wurden ins Rückführzentrum von Turin gebracht.
    Wieso müssen wir diese Delinquenten noch erhalten, früher oder später tauchen die wieder bei uns auf und treiben ihr schmutziges Spiel weiter. Zurück in ihr Herkommensland und auf nimmer Wiedersehen!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen