Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Nightliner-Dilemma

Das Nightliner-Dilemma

Melanie Mair

Die Junge Süd-Tiroler Freiheit fordert einen Nightliner-Dienst auch am Freitag!

„Nehmen wir doch einfach den Nightliner“ – „Aber heute ist doch Freitag!“ Die Einführung und der Aufbau des Nightliner-Dienstes in Südtirol in den vergangenen Jahren ist ein Erfolg und wird von den Jugendlichen auch stark in Anspruch genommen. Trotzdem gibt es noch so einiges zu verbessern, so die Junge Süd-Tiroler Freiheit.

Ein besonders wichtiger Punkt etwa sei die Ausweitung des Dienstes auf den Freitag. „Das Wochenende beginnt ja nicht erst am Samstag, sondern schon einen Tag vorher, das zeigt vor allem das Ausgehverhalten der Jugendlichen durch die Einführung der 5-Tage-Woche im Schulwesen“, so Melanie Mair.

Aber dadurch, dass der Dienst zurzeit nur am Samstagabend angeboten wird, blieben viele am Freitag entweder zu Hause oder einer aus dem Freundeskreis müsse sich, falls bereits im Besitz eines Führerscheins, zum Autofahren opfern. „Natürlich können auch Eltern die Jugendlichen in später Stunde abholen, aber das kann und darf nicht die Lösung sein“, so Mair.

Bereits bei der Erstellung des Landesmobilitätsplans vor einigen Monaten brachten die Vertreter der Jungen Süd-Tiroler Freiheit die Idee, den Nightliner-Dienst auf den Freitag auszuweiten, vor. „Diese Forderung wurde jedoch von der Südtiroler Landesregierung sang- und klanglos abgelehnt“, so Melanie Mair.

Auch am Samstagabend löse der Nightliner nicht alle Probleme, da er vielerorts nur zweimal in der Nacht verkehrt: „Will man etwa wieder ins Ultental zurückkehren, so muss man entweder bereits um Mitternacht oder erst kurz vor 04.00 Uhr in Lana den Bus nehmen. In anderen Tälern, z.B. im Passeiertal oder im Vinschgau, sieht es nicht rosiger aus“, so Mair.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen