Du befindest dich hier: Home » News » Köllis Quartett

Köllis Quartett

A. Oberkofler, Thomas Benedikter, Judith Steinmair, Paul Köllensperger, Norbert Gasser

Paul Köllensperger hat am Freitag vier weitere Kandidaten für sein Team vorgestellt: Thomas Benedikter, Judith Steinmair, Norbert Gasser und Alexander Oberkofler.

Weitere vier Kandidaten hat Paul Köllensperger am Freitag vorgestellt.

Es sind dies: .Thomas Benedikter, Judith Steinmair, Norbert Gasser und Alexander Oberkofler vor.

„Mit ihnen gesellt sich weiteres spezifisches Know How, Engagement, Erfahrung sowie der entschlossene Wille, die Art und Weise wie in diesem Land mit vereinten Kräften Politik gemacht werden soll, zu unserem Team hinzu“, freut sich Paul Köllensperger.

Seine Liste bekommt immer mehr die Physiognomie einer landesweiten Bürgerliste.

Thomas Benedikter, Wirtschafts- und Sozialforscher, ist seit über 40 Jahren im bürgerschaftlichen Engagement (zuletzt in der politischen Bildung bei POLITiS – Der Bürger) und als Buchautor tätig (Più potere ai cittadini, Direkte Demokratie in Südtirol, Mehr Eigenständigkeit wagen, La creazione del denaro in mano pubblica, Introduzione nel mondo dei sudtirolesi usw.).

Thomas Benedikter sagt:

„Das Team Köllensperger wird in diesem Land etwas in die richtige politische Richtung bewegen: mehr Demokratie, mehr Autonomie, mehr Rücksicht auf die sozial Schwächeren, konsequentere ökologische Nachhaltigkeit. Dabei können wir auf dem aufbauen, was Paul Köllensperger an solider und kompetenter Oppositionsarbeit in dieser Legislaturperiode bereits geleistet hat. Wir haben eine Fülle von Reformvorschlägen entwickelt und ein breit aufgestelltes Team versammelt, welches diese Vorschläge umsetzen will. Dieses Team verdient vollste Unterstützung.“

Judith Steinmair (44), ist neben ihrer Arbeit als Projektmanagerin und Publizistin schon seit ihrem Jura-Studium ehrenamtlich in der Jugendarbeit und im kulturellen Bereich tätig, unter anderem seit zwanzig Jahren als Präsidentin des Jugend- und Kulturzentrums UFO in Bruneck.

„Als überzeugte Demokratin werte ich Politikverdrossenheit und Unmut als unmissverständliches Signal, dass Menschen Veränderungen wollen. In meiner Arbeit erlebe ich es immer wieder, dass Kritik nur hinter vorgehaltener Hand geäußert wird, echte Bürgerbeteiligung scheint allerdings nicht salonfähig zu sein. Das muss sich ändern. Das Team Köllensperger setzt auf Klarheit, Ehrlichkeit und auf einen offenen Dialog.“

Norbert Gasser (40), Grafik-Designer aus Pillhof/Eppan. Seine Leidenschaft gilt dem Sport von Bergmarathon, Radfahren bis hin zu Tauchen. Seine ersten politischen Erfahrungen sammelte erbei seiner langjährigen Mitarbeit bei der Bürgerliste Eppan und als Anrainervertreter Pillhof.

„Mir ist die Mobilität ein Herzensanliegen. Unser Land braucht lösungsorientiere Verkehrskonzepte und machbare Umsetzungen. Dazu braucht es #WenigerVerbote und #MehrAlternativen! Wirmüssen den öffentlichen Nahverkehr ausbauen um langfristig nicht im Verkehr zu ersticken.“

Alexander Oberkofler ist Direktor im Patronat SBR-ASGB und stammt aus Jenesien.

Ich kandidiere für das Team Köllensperger, weil ich eine echte und wahre Vertretung für den Mittelstand und die Arbeitnehmerschaft in Südtirol sein möchte. Als Sohn einer Arbeitnehmerfamilie und durch meine Erfahrungen als Arbeitnehmer sowohl in der Privatwirtschaft als auch im öffentlichen Dienst, weiß ich, wo Handlungsbedarf besteht.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (16)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen