Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Beschlagnahmter Ferrari

Beschlagnahmter Ferrari

Die Straßenpolizei hat im Gadertal einen 150.000 Euro teuren Ferrari beschlagnahmt, der einem Leasingunternehmen entwendet worden war.

Die Straßenpolizei hat vor wenigen Tagen in St. Kassian im Gadertal einen Ferrari mit bulgarischer Kenntafel kontrolliert, der auf einem Parkplatz entlang der Staatsstraße abgestellt war.

Es war die Kenntafel selbst, die die Beamten stutzig machte.

Auch der Fahrzeugschein, den der angebliche Besitzer des Sportflitzers, ein Mann aus Rom (M. G., so lauten seine Initialen) den Beamten vorlegt, wies die Merkmale einer schlechten Fälschung auf.

Der Wagen wurde vorsorglich beschlagnahmt.

Im Zuge der Nachermittlungen stellte sich – wie die Straßenpolizei nun in einer Aussendung mitteilt – heraus, dass der Ferrari, der einen Marktwert von rund 150.000 Euro haben soll, im Jahr 2016 von einem Leasingunternehmen aus Padua als nicht mehr auffindbar gemeldet worden war.

Weiters stellte sich heraus, dass die Matrikelnummer so modifiziert wurde, dass sie auf einen im Ausland zugelassenen Ferrari lief.

Auch die Kenntafeln erwiesen sich als gefälscht.

Der Mann aus Rom wurde wegen Hehlerei angezeigt. Er musste ohne seinen Ferrari nach Rom zurückkehren.

Die Nachermittlungen laufen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen