Du befindest dich hier: Home » Videos » „Eigentlich unnötig“

„Eigentlich unnötig“

Die EU befragt aktuell ihre Bürger online zum Thema Zeitumstellung. Die TAGESZEITUNG hat nachgefragt, was Südtirols Bürger davon halten und was sie sich erhoffen.

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Die Sommerzeit wurde in den 70gern bei der Energiekrise eingefūhrt, um Energie zu sparen, was sich aber als Trugschluß herausgestellt hat.
    Wenn sich jemand deshalb genötigt sieht, am Abend mehr Geld auszugeben, liegt das Problem wohl eher bei ihm.

    Entspricht aber dem Zeitgeist für die eigene Beschränktheit jemanden anders die Schuld zu geben.

  • sougeatsnet

    @andreas
    Die Sommerzeit wurde bereits erheblich früher eingeführt, dann ist man wieder davon abgekommen. Meister unter dem Vorwand des Energiesparens haben einzelne Staaten recht unterschiedliche Sommerzeitmodelle verwendet.
    Ob es wirklich Einsparungen bringt ist eher fraglich. Tatsache ist, dass am Abend es eine Stunde länger hell ist und man in dieser Zeit noch etwas unternehmen kann und Sonnenschein um 6 Uhr morgens wohl eher niemanden nutzt.
    Mir persönlich hat die vorherige Lösung (Sommerzeitbeginn: Ende März, Sommerzeitende: Ende September) besser gefallen. Die Sommerzeit sollte auf alle Fälle beibehalten werden.

    • franz02

      Ich bin ganz der Meinung von sougeatsnet. Man hat sich für dieses Interview einige Reaktionäre zusammengesucht, die mit dem alten und immer wieder vorgebrachten Argument, dass den Kühen die Sommerzeit nicht gefällt, diese ablehnen. Hat man die Kühe überhaupt befragt? Wenn jemand mit der Umstellung Schwierigkeiten hat, soll er sich das Datum im Kalender rot anmalen oder sich sonst eine Erinnerungshilfe zulegen.

  • yannis

    Und was hat ein Schichtdienstler davon, in der immer mehr rund um die Uhr lebenden und arbeiteten Gesellschaft bringt die Zeitumstellung NULL.
    Ich habe schon eine ganze Fabrik stillstehen sehen, weil es für die Computer gestützten Steurerungs-Systeme schlicht unlogisch war dass nach 02:59 Uhr es plötzlich wieder 02:00 Uhr war.
    Schließlich brauchte die Crew mehr als vier Stunden um das ganze Desaster wieder ins Lot zu bringen.
    Wirtschaftlicher Verlust: rund 10.000 € nein nicht pro Stunde, sondern pro Minute.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen