Du befindest dich hier: Home » Politik » „Zynische SVP“

„Zynische SVP“

Foto: 123rf

Als „zynisch“ bezeichnet der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder (BürgerUnion), die Wahlwerbung der SVP, in der diese behauptet, dass 70 % der Südtiroler „im Eigentum“ lebten. 

„Das Wohnungseigentum gehört oft den Banken, Südtiroler Familien sind im Durchschnitt mit 23.000 € privat bei Banken verschuldet“, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion AndreasPöder. „Häufig geht es dabei um Wohnbaukredite. Insgesamt haben alle Südtiroler Familien laut Daten der Banca d‘Italia  einen privaten Schuldenberg bei den Banken von 5 Milliarden €. Und hier sind Kredite bei Bankinstituten außerhalb Südtirol noch gar nicht eingerechnet“, so Pöder.
Es stimme, dass aufgrund der Südtiroler Wohnbauförderung, die so noch auf Alfons Benedikter und Rosa Franzelin zurückgeht, sich viele ein Heim errichten oder kaufen können.
„Aber gehört es ihnen allen auch?
Viele müssen sich fürs Eigenheim hoch verschulden und hart arbeiten“, so die BürgerUnion.
Diese Verschuldungszahlen hätten sich in den letzten Jahren verschlechtert.
Vor Jahren noch sei die Verschuldung der privaten Haushalte mit rund 19.000 Euro angegeben worden.
Die Tatsache, dass alles gestiegen ist bis auf die Löhne, wirke sich natürlich auf die Schuldensituation der privaten Haushalte aus.
Von „Eigentum“ könne man deshalb nicht in allen Fällen wirklich sprechen.
„Wohnen ist in Südtirol extrem teuer. Die Wohnbauförderung hat diese Situation deutlich angeheizt. Man hätte viel früher etwas gegen diese hohen Wohnpreise unternehmen müssen, und man hätte viel früher Mietkauf-Modelle oder Bausparmodelle entwickeln müssen“, so Pöder.
Der Abgeordnete der BürgerUnion kritisiert auch die „viel zu späte“ Reaktion der Landesregierung auf die ständig steigenden Bau- und Wohnpreise.
„Die im neuen Raumordnungsgesetz vorgesehene Preisbindung ist leider nur halbherzig und kommt zu spät.“
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen