Du befindest dich hier: Home » Chronik » Murenabgang in Laas

Murenabgang in Laas

Foto: Rai Südtirol/Screenshot

In Laas laufen die Aufräumarbeiten nach dem schweren Unwetter vom Samstag. Die Straße ins Laaser Tal bleibt gesperrt.

In der Nacht auf Sonntag sind im Laaser Tal aufgrund der schweren Unwetter rund 30.000 Kubikmeter Geröll und Gesteinsmaterial in das Rückhaltebecken abgegangen.

Der Valdaunbach schwoll so stark an, dass zwei Brücken eines Forstweges mitgerissen wurden. Ein Schleusenarbeiter und ein Hirte waren nach dem Murenabgang im Tal eingesperrt.

Wie Bürgermeister Andreas Tappeiner gegenüber Rai Südtirol erklärte, seien die beiden Männer wohlauf. Eine Urlauberfamilie, die ebenfalls eingeschlossen war, konnte zu Fuß und unversehrt in die Pension zurückkehren.

Die Straße ins Laaser Tal bleibt bis auf weiteres gesperrt. Über weitere Maßnahmen wird am Montag beraten.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen