Du befindest dich hier: Home » Sport » Die große Chance

Die große Chance

Vier Tennisspieler aus Südtirol könnten Alexander Weis ins Hauptfeld der „Sparkassen Trophy“ folgen.

8 Plätze sind im Hauptfeld der „Sparkassen Trophy“ (25.000 US-Dollar plus Hospitality) für Qualifikanten frei.

Die Chancen, dass sich darunter mehrere Südtiroler befinden könnten, stehen nicht schlecht. Gleich 4 von ihnen können am Montag mit einem Sieg Alexander Weis ins Hauptfeld folgen, der dank Wild Card bereits fix in der Runde der letzten 32 steht.

Das unbestrittene Schlagerspiel am heutigen „Super Sunday“ aus Südtiroler Sicht war die Begegnung zwischen dem Sextner Jannik Sinner (ATP 1164) und Sebastian Brzesinski vom TC Rungg.

Die Tennistalente, beide Jahrgang 2001, lockten zahlreiche heimische Tennisfans auf die Anlage nach Rungg. Sie erlebten zunächst einen ausgeglichenen Beginn. Beim Stand von 3:3 gelang dann Sinner das Break. Brzesinski ha4tte zwar im Gegenzug 2 Mal die Möglichkeit zum Rebreak, konnte sie jedoch nicht nutzen. Sinner entschied den Satz 6:4 für sich. Im zweiten nahm der Rungger seinem gleichaltrigen Kontrahenten den Aufschlag bei 3:3 ab.

Es sollte zum späteren 6:4-Satzgewinn reichen. Der Finalsatz war dann aber nur mehr anfangs umkämpft, Sinner zog schnell davon und zeigte wieder seine ganze Klasse, allen voran seine enorme Ballbeschleunigung. Nach 1 Stunde und 51 Minuten verwandelte er den Matchball zum 6:4, 4:6 und 6:0. Morgen trifft Sinner, der im Piatti Tennis Center in Bordighera trainiert, auf Luca Tomasetto (ATP 1487).

Ebenfalls Hoffnungen aufs Hauptfeld kann sich Moritz Trocker vom TC Rungg machen, der Mattia Bernardi 6:4, 6:0 besiegen konnte. Er trifft nun auf Federico Iannacone (ATP 1121). Weitere Südtiroler in der dritten Quali-Runde sind Horst Rieder (ATP 1885), der sich gegen Manuel Mazza in zwei Sätzen durchsetzen konnte, sowie Joy Vigani, der im Südtiroler Duell gegen Jacob Nicolussi die Oberhand behielt. Rieder bekommt es morgen mit dem starken Italiener Corrado Summaria (ATP 901), Vigani mit Nicola Vidal zu tun.

Die Sieger von morgen stehen im Hauptfeld der 21. „Sparkassen Trophy“ in Rungg. Spielbeginn ist um 10 Uhr, auf dem Programm stehen insgesamt 16 Partien, darunter auch die ersten 3 Partien im Hauptfeld zwischen dem Topgesetzten Hernan Casanova vs. Riccardo Balzerani, Daniel Dutra da Silva vs. Giovanni Fonio und Andrea Guerrieri vs. Joao Pedro Sorgi.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen