Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Erstrunden-Kracher

Der Erstrunden-Kracher

Am Sonntag ist die Auslosung des Hauptfeldes der „Sparkassen Trophy 2018“ (25.000 US-Dollar plus Hospitality) über die Bühne gegangen.

Es wurden einige sehr spannende Paarungen ermittelt, darunter der Erstrunden-Kracher zwischen dem Topgesetzten Hernan Casanova (ATP 272) und Riccardo Balzerani.

Der 19-jährige Balzerani, aktuell an Position 615 der ATP-Weltrangliste, zählt zu den vielversprechendsten Talenten des italienischen Tennis. Er wird den argentinischen Turnier-Mitfavoriten Casanova zu fordern wissen. Interessant verspricht auch das Erstrundenmatch zwischen der Nummer 2 des Turniers, Joao Souza, und dem Brasilianer Bruno Sant´Anna (ATP 481) zu werden.

Dabei dürfte Souza sicherlich als leichter Favorit in die Partie gehen – als ehemaliger Top-100-Spieler und frisch gekürter Sieger des ITF-Turniers in Bozen. Der einzige Südtiroler Fixstarter im Hauptfeld der „Sparkassen Trophy“, Alexander Weis (ATP 884) bekommt es in der ersten Runde mit einem Qualifikanten zu tun.

40 Top-100-Spieler in 2 Jahrzehnten

Sport-Landesrätin Martha Stocker hob im Rahmen der öffentlichen Auslosung die Qualität des Turniers hervor: „40 Rungg-Starter haben es in den letzten 20 Jahren in die Top 100 der Weltrangliste geschafft. Das ist eine beeindruckende Statistik.“

Zudem sei das Turnier auch wichtig für den Südtiroler Tennisnachwuchs, der sich so „vor der Haustür“ mit Profis aus aller Welt messen könne. „Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man vor heimischer Kulisse aufschlagen kann. Da bin ich noch motivierter“, betonte auch Alexander Weis.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen