Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mann aus Eisack gerettet

Mann aus Eisack gerettet

Die Berufsfeuerwehr hat am Sonntagmorgen in Bozen unweit der Rombrücke eine Person aus dem Eisack gerettet.

Neben mehreren kleineren Einsätzen wurde die Berufsfeuerwehr in den Morgenstunden in die St.Vigilstrasse zu einem Kellerbrand und zu einer Personenrettung gerufen.

In der Vigilstrasse brannte der Brenner sowie nebenstehende Gegenstände in einem Heizraum, der Brand konnte rasch gelöscht werden, Personen kamen keine zu Schaden.

Gegen 06.20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr schliesslich zu einer Personenrettung („Person im Eisack – Höhe Rombrücke“) gerufen.

Die Person, welche sich an einem Baum festklammerte konnte rasch gerettet werden. Der aus Gambia stammende Mann war stark unterkühlt, laut eigenen Angaben befand er sich seit 03.00 Früh in der misslichen Lage.

Nach drei Stunden wurden seine Hilferufe schließlich  von einer Streife der Quästur gehört, welche die Feuerwehr alarmierte.

Der junge Mann wurde vom Weißen Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gestiefelterkater

    Oh diese Hochqualifizierten, der eine sitzt um 03.00 im Eisak, ein anderer geht zur gleichen Zeit mitten auf der Hauptstraße spazieren und die hochqualifizierten Fachärtzte spielen mit dem Klappmesser.
    Die Grüninen sollten etwas besser auf ihre Schützlinge aufpassen, anderenfalls muß man sie dafür zur Verantwortung ziehen.

  • politikverdrossener

    War gerade auf dem billigsten Weg in seine Heimat.Warum wird dieser aufgehalten?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen