Du befindest dich hier: Home » Chronik » Kokain im Park der Religionen

Kokain im Park der Religionen

Foto: 123RF.com

Die Polizei hat im Bozner Park der Religionen einen 22-jährigen Afghanen mit 30 Gramm Kokain erwischt.

Am Dienstag hat die Polizei der Quästur Bozen einen 22-jährigen Mann aus Afghanistan wegen Drogenhandels verhaftet. Der Mann war während einer Kontrolle im Bozner Park der Religionen aufgefallen, weil er verdächtig umherschlich.

Die Polizeibeamten, die dem Mann ohnehin wegen einer früheren Ermittlung ein Handy zurückgeben musste, beobachteten den Afghanen dabei, wie er etwas in einem Busch versteckte. Wie sich herausstellte, handelte es sich um rund 30 Gramm Kokain.

Der Mann, der keinen fixen Wohnsitz hat, wurde ins Gefängnis gebracht.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • robby

    Der wollte den Besuchern des Parks doch nur das Bewusstsein für die Religionen erweitern.

  • goggile

    es müssen aufbauprogramme her um menschen die im Gefängnis landen Geborgenheit und liebe erfahren um etwas zu ändern. solange gerüchte von ana… Vergewaltigungen und oder Demütigungsaktionen von Gefängnissen weltweit zirkulieren, muss man sich fragen wo die Justiz in diesem Bereich bleibt. gibt es eine grauzuone in Gefängnissen? die spezie mensch ist zu einem hohen prozentanteil ichbezogen und geht über leichen. dies ist im DNA so und die kriegsgeschichte zeigt es immer wieder und nicht nur dort. dass die spezie mensch ein herdentiert und Minderheiten diskriminiert und aussortiert aufs schärfte. gefängisaufenthalte müssen sein nich so wie jeztt wo erst nach x-verbrechen man darin landet. man sollte eben den menschen Möglichkeiten geben und bei eienm 2en gefängissaufetnhalt deutlich längerer Aufenthalt und bei einem dritten noch länger. die Bevölkerung gehört geschützt vor kriminellen. es muss aber auch klargestellt sein dass in Gefängnissen jede art von nötigiung und Vergewaltigungen richtig scharf denunziert werden und hier genau hier den gesetzen einhalt geboten wird. kein wunder dass bei diesen menschen dann der frust noch mehr steigt wensi im gefängniss die macht des stärkeren leben müssen, das wäre das gleiche wie wenn in der Gesellschaft dies gelten würde. der mensch ist komplett gleich noch vom DNA wie im mittelalter. also glaubt nicht intelligent zu sein. er ist ein Herdentier bis auf wenigen ausnahmen. genau diese wenigen ausnahemen können die Rettung sein.

  • hells_bells

    So a Schmorrn Goggile, ich glaube du brauchst mehr Geborgenheit und Liebe…….zurück nach Afghanistan oder wohin auch immer mit diesen Kriminellen!

  • ronvale

    Religion ist das Opium fürs Volk
    Umgedeutet in
    Opium ist die Religion fürs Volk

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen