Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Unterschriften

Die Unterschriften

Der HC Pustertal hat die Verträge mit Max Oberrauch und Thomas Erlacher verlängert.

Die sportliche Leitung des HC Pustertal arbeitet zusammen mit dem gesamten Verein weiter an einem starken Kader für die neue „Alps Hockey League“ – Saison und verkündet mit Freude zwei weitere Vertragsverlängerungen. Es geht um 2 Stürmer, die schon seit Jahren zum Stammpersonal der Wölfe gehören und jeweils unverzichtbare Attribute in den Kader bringen.

Thomas Erlacher wird am 9. August 30 Jahre alt und geht hoch motiviert in die nächste Saison. Der 185 cm große Flügel kann auch als Mittelstürmer eingesetzt werden und musste sich nach guten Saisons 2016 und 2017 zuletzt einmal mehr wieder herankämpfen.

Bereits am 3. Spieltag fiel Erlacher aus und kehrte erst im Jänner 2018 wieder auf das Eis zurück, dann aber mit dem gewohnt wertvollen Setup: der Stürmer geht dorthin, wo es weh tut. Am Ende bleiben 17 Saison-Einsätze für schwarz-gelb (3 Skorerpunkte), nun greift „Örli“ erneut an.

Max Oberrauch war auch in der abgelaufenen Saison wieder als Torschütze vom Dienst unterwegs. 20 Mal netzte der Vollblutstürmer ein und war hinter Sean Ringrose zweitbester Goalgetter des HCP 2017/18. Max hält nun bei unglaublichen 241 Toren in 13 Jahren schwarz-gelb!

Der 34-jährige Linksschütze zeigte in den begeisternden Playoffs 2018 einmal mehr seine unbestrittenen Qualitäten. Besonders als es eng wurde, war Oberrauch stets zur Stelle und ließ so manchen Kritiker verstummen.

Natürlich zählen HCP-Fans und sportliche Leitung gleichermaßen auf Führungsqualitäten, Erfahrung, Einsatz und Torriecher der beiden Stürmer mit dem Wolf im Herzen. Michael „Mitch“ Pohl zeigt sich erfreut über die Vertragsverlängerungen: „Erlacher ist vielseitig einsetzbar und stellt sich voll in den Dienst der Mannschaft. Über den Wert von Oberrauch als Identifikationsfigur und Torschütze brauchen wir nicht zu diskutieren. Wir sind froh beide im Team 2018/19 zu haben!“

Der Kader der Wölfe ist nun beinahe komplett. Es fehlen noch die eine oder andere einheimische Neuverpflichtung, sowie die vierte und letzte Ausländerposition. Für die Pre-Season ist überdies geplant dem einen oder anderen ganz jungen Spieler die Möglichkeit zu geben, in die erste Mannschaft zu schnuppern.

Es gibt auch ein Update zum Testspielprogramm – es trifft ein weiterer namhafter Gegner auf die Wölfe: der Villacher SV (EBEL) kommt am Sonntag, 09.09. ins Rienzstadion, weshalb die Alperia-Cup- Partie gegen Ritten um einen Tag eher (DO, 06.09.) gelegt wurde.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen