Du befindest dich hier: Home » Politik » „Kein Mitleid“

„Kein Mitleid“

Das Forum Politikerrenten zeigt sich erfreut über den Beschluss des Präsidiums der Abgeordnetenkammer in Rom, mit dem die Luxus-Leibrenten der ehemaligen Mandatare abgeschafft werden.
„Endlich gilt auch für die Parlamentarier – so wie bei allen normalen Arbeitnehmern – das beitragsbezogene System“, sagen Hansjörg Kofler und Luis Pirone vom Forum Politikerrenten.
Und sie fügen hinzu: „Unser Mitleid mit Hans Benedikter, Hans Widmann und Michl Ebner hält sich in Grenzen. Die ehemaligen Abgeordneten werden immer noch deutlich mehr verdienen als der Durchschnitt der Südtiroler Bevölkerung. Auch Oskar Peterlini wird es sicherlich gelingen, mit 5.000 Euro im Monat Frau und Kind zu versorgen.“
Das Forum Politikerrenten ruft den Regionalrat von Trentino-Südtirol dazu auf, dem Beispiel Roms zu folgen und auch hierzulande die Leibrenten der Ex-Mandatare drastisch zu reduzieren. Weiters fordert das Forum den Südtiroler Landtag auf, die Zulagen für die Kommissionspräsidenten und Präsidiumsmitgliedern, die erst vor wenigen Monaten eingeführt wurden, wieder zu streichen, so wie es Rom jetzt gemacht hat.

Hansjörg Kofler und Luis Pirone laden die Bevölkerung dazu ein, die große Online-Petition gegen die goldenen Leibrenten unter dem Link https://chn.ge/2r5ZZPv zu unterzeichnen, um ein weiteres Zeichen gegen die unverschämten Politikerprivilegien zu setzen.

Mittlerweile wurde die Petition schon von rund 3.000 Bürgern unterschrieben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen