Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Jazzakademie

Die Jazzakademie

Meran wird für eine Woche erneut zur Hochburg des Jazz. Lehrer aus fünf Ländern und viele Teilnehmer stellen sich den Herausforderungen der 17. Ausgabe der Jazzakademie.

Prominente Lehrer sind neben Franco D’Andrea u. a. der Allgäuer Trompeter MatthiasSchriefl, der kubanische Perkussionist Josè Antonio Molina, der Pianist Gianluca Mannutza und der Saxofonist Pietro Tonolo. Daneben unterrichten auch wichtige Jugendlehrer aus der Region, wie Hans Tutzer und Paolo Trettel, an der Akademie. Große Anziehungskraft entfaltete Gitarristen-Star Kurt Rosenwinkel aus den USA.

Vom 11. bis zum 15. Juli findet in Meran die 17. Ausgabe der mitteleuropäischen Jazzakademie statt. Mit 90 eingeschriebenen Teilnehmern ist sie sehr gut besucht. Sie  kommen vor allem aus Südtirol und Italien, aber ebenso in großer Zahl aus Deutschland. Auf besonderes Interesse stößt dabei der US-amerikanische Gitarrist Kurt Rosenwinkel, der zwei Meisterkurse leiten wird. Der aus Meran stammende Pianist widmet seine Meisterklasse dem Sound der 20er Jahre.

Unter den Dozenten aus fünf Ländern ist der Perkussionist Josè Antonio Molina aus Havanna hervorzuheben, der die afrokubanische Rhythmik im Gepäck hat. Rhythmik als eigenständiges Element lehrt an der Akademie der Österreicher Gerhard Reiter. Die Jazzsängerin Nicole Metzger widmet ihren Kurs ganz der Entfaltung der eigenen Stimme und der Atemtechnik. Sie hatte bereits 2017 die Teilnehmerinnen begeistert. Die Dozentenriege wird durch Gianluca Mannutza (Klavier), Pietro Tonolo (Saxofon), Stefano Colpi (Bass) sowie Matthias Schriefl (Trompete) ergänzt. Paolo Trettel, Matteo Scalchi, Paul Kühn und die Lokalmatadoren Arnold Mitterer und Hans Tutzer sind für die Jugendkurse zuständig.

Besonderer Gast: die UNI-Bigband aus Halle

Mit einem Konzert am Thermenplatz feiert die UNI-Bigband Halle am Mittwoch, 11. Juli ihr 25-jähriges Bestehen. Das Konzert mit vielen Gesangsstücken beginnt um 18.45 Uhr am Thermenplatz. Die 22 Mitglieder der UNI-Bigband sind außerdem alle bei den Jazzkursen an der Meraner Musikschule eingeschrieben, wo sie Freitag um 18 Uhr ein weiteres Konzert spielen werden.

Bewährte Jugendkurse und Festival Meranjazz

Die Jazzakademie bietet neben den Erwachsenenkursen auch Jugendkurse an. Sie sind für Jugendliche ab ca. 10 Jahren zugänglich. Dieses Jahr sind sogar neunjährige Jungmusiker eingeschrieben. Im Rahmen des Workshops werden außerdem öffentliche Konzerte und Meetings veranstaltet, die das parallel stattfindende 22. Festival MeranJazz ergänzen.

Die diesjährige Festival-Ausgabe steht im Zeichen von Bassisten-Größen aus aller Welt. Nach dem Eröffnungskonzert des Gitarristen Pat Metheny (10. Juli) wird Christian McBride (11. Juli), Rosario Bonaccorso (12. Juli) und Omer Avitel (13. Juli) sich sozusagen den Kontrabass weiterreichen. Außer das Metheny-Konzert (Kursaal) finden dieses Jahr die Aufführungen im Untermaiser KIMM um 21 Uhr statt.

Wie im letzten Jahre organisiert der Kulturverein Muspilli die Jazzkademie in den Räumlichkeiten der Musikschule Meran. Die renommierten Kurse stehen unter der künstlerischen Leitung von Franco D’Andrea und Ewald Kontschieder.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen