Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der bunte Vogel

Der bunte Vogel

Kathrin Niederbacher, Kandidatin der Freiheitlichen, macht mit ihren vielen Tattoos und ihren freizügigen Fotos von sich reden.

von Markus Rufin

Vize-Obfrau Ulli Mair bezeichnete die Kandidatenliste der Freiheitlichen für den Landtag als Querschnitt der Südtiroler Gesellschaft. Tatsächlich kommen die Kandidaten aus allen Bezirken, Berufs- und Altersgruppen.

Ein besonderer Kandidat ist beispielsweise Hansjörg Ainhauser. Er ist einer der Gründungsmitglieder der Freiheitlichen, hielt sich aber letzthin etwas im Hintergrund auf. Auch Helga Morandell, Gemeinderätin in Kaltern ([email protected]) zählt zu den Kandidaten, die überraschen.

Bis auf Roland Tinkhauser treten auch alle bisherigen Landtagsabgeordneten wieder an, genauso wie sämtliche Bezirksobleute, die bereits mächtig Wahlkampf machen. Mit Anna Pitarelli, Peter Enz und Thomas Walder stehen drei Kandidaten auf der Liste, die kein Parteikärtchen besitzen und somit als unabhängige Kandidaten antreten.

Ein besonders „bunter Vogel“, wie Leiter Reber selbst sagte, ist Kathrin Niederbacher. Sie fällt vor allem durch ihre vielen Tatoos und ihre freizügigen Fotos in sozialen Netzwerken und auf einigen Werbeplakaten auf. Highlight ist das Tattoo mit einem blauen Dildo.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (14)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Die Freiheitlichen haben sich selbst disqualifiziert mit Pius Leitner und Ulli Mair auf der Liste.
    Der Obmann hat augenscheinlich null zu sagen, ansonsten hätte er die Beiden niemals auf die Liste tun dürfen. Sektenähnlich

  • besserwisser

    isch net so schlimm find i, kimp eh net inni. aber sie isch authentisch und offenbar gibt sie sich wie sie isch und nicht anders.
    sowas kann man, wenn man die ganzen heutigen kandidatenlisten durchliest durchaus als positive eigenschaft hervorheben …

  • andreas

    Warum bringt TZ eigentlich keinen Artikel zur Ausschreibung des öffentlichen Verkehrs, welche annuliert und es zu einer Anzeige kam?
    Ein gefundenes Fressen für die SVP Gegner, sofern sie den Sachverhalt überhaupt verstehen. 🙂
    Der Vorfall ist an Dämlichkeit von Seiten des Landes kaum zu überbieten mit dem vorherigen Wissen, dass Gatterer jeden Fehler ausnutzen wird.

    • ostern

      @Andreas
      Ba der Zeitung fehln mir oft so monche Themen
      die in Suedtirol aktuell sind. Die Kritik isch etwas
      zurückholtend. Beispiel:öffent. Verkehr, Sanität
      und einiges mehr.

    • sepp

      ma Andreas wunderscht du di i wunder mi nett sein jo lei ols diletanten an werk a Parteiobmann mit Matura abschluss wo haint kam no als handlanger an orbat kriegsch und selche wellen sich bei gesetzen auskenn nett a bissl viel verlangt

  • meintag

    Sehe ich richtig oder wollen die Freiheitlichen mit der Penis Dingsbums Werbung wieder in die Schlagzeilen und in den Landtag? Nun dümmer geht nimmer aber die Ulli hat sicher Freude daran wenn sie den Schützenbuben im Ausschuss primitive Gegenüber zeigt.

  • marillnknedl

    Mit der Kandidatur einer solchen Tattoodame und den Rausschmiss von Herrn Tinkhauser frage ich mich was in den Köpfen der Freiheitlichen Führung los ist. Vielleicht rollen dort die Strohballen umher, wie in den alten Westernfilmen. Wer weiß, wäre auf eine Antwort gespannt! #unwählbar

  • checker

    Mir wäre lieber, die Kandidaten hätten etwas zur Politik zu sagen, Ideen zu präsentieren oder sonst irgendwie die Gesellschaft weiter zu bringen. Stattdessen nur Trash, Vulgarität und Hohlköpfe.
    P.S. Hört endlich mit diesen bescheuerten Tattoos auf, 90% davon sind schrecklich und peinlich. Ein gesellschaftlichr Niedergang.
    Wir haben nur mehr Handyjunkies und Tattooidioten.
    Gesellscahftliche Entwicklung schaut anders aus.

  • sepp

    ach checker @ wo wohnschen du ba der heidi af do alm bisch no nie in a Dorf kemm geschweige in a Stadt wio leben in zwanzigigsten Jahrhundert nett in do Steinzeit

  • rota

    @sepp

    sepp du bisch sicha net a Tepp obr leidr a no foscht hundert Johr hint, mir sein schun über 18 und a halb Johr im 21 sten Johrhundert.
    Schian Sunnta!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen